Essenziell

Essenzielle Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden.

Cookie-Informationen

Statistiken

Statistik-Cookies erlauben das Erfassen anonymer Informationen darüber, wie Sie unsere Webseite nutzen. Sie helfen uns dabei, Ihr Nutzererlebnis und unsere Inhalte zu verbessern.

Cookie-Informationen

Externe Medien

Externe Medien-Cookies erlauben das Laden von Medieninhalten aus externen Quellen. Sie können auch während des Besuchs der Webseite aktiviert werden, wenn Sie auf blockierte Medieninhalte stoßen.

Cookie-Informationen

Über zwei Millionen Ehrenamtsstunden für die Natur

Tag des Ehrenamtes am 5. Dezember – Über 5.000 LBV-Aktive engagieren sich für den Naturschutz in Bayern

Jedes Jahr leisten unsere Aktiven mehr als zwei Millionen Stunden ehrenamtlicher Arbeit. Sie setzen sich zwischen Main und Berchtesgaden in rund 240 Gruppen vor Ort für den Naturschutz ein. Im Rahmen des Internationalen Tag des Ehrenamtes am 5. Dezember bedanken wir uns für diesen Einsatz.

Wiesenmahd Jugendliche | © Richard Fischer © Richard Fischer
Unsere Ehrenamtlichen im Einsatz für den Artenschutz.

Die Palette des Engagements, das bei manchen Aktiven bereits seit mehr als 20 Jahren stattfindet, ist breit gefächert. Auch viele jüngere Menschen sind für den Artenschutz in Bayern aktiv, insbesondere in unserer Jugendorganisation NAJU mit rund 130 Kinder- und Jugendgruppen und aktuell acht Hochschulgruppen. Nur durch den Einsatz so vieler Ehrenamtlicher sind wir, was wir sind: eine starke Stimme für den bayerischen Naturschutz. Das zeigt sich auch am Wachstum der Mitglieder: 1909 gegründet und damit 113 Jahre alt, zählen wir derzeit mehr als 115.000 Unterstützer*innen.

Vielseitiger Einsatz

Vielerorts im Freistaat engagieren sich die LBV-Aktiven im Brutvogelmonitoring, sie pflegen Biotope und betreuen Horste sowie Nistkästen für viele verschiedene Vogelarten. Was unsere Ehrenamtlichen leisten, ist an Vielfalt kaum zu toppen. In diesem Jahr waren viele auch als Gartenbewerter*innen im Projekt ‚Vogelfreundlicher Garten‘ aktiv und zeichneten naturnahe Gärten mit einer Plakette aus.

Naturschutz vor Ort

Vogelbeobachtung | © Martina Widuch © Martina Widuch
Unsere Ehrenamtlichen nehmen viel Wissen über die bayerische Natur mit.

Besonders wichtig ist uns die Vernetzung junger Menschen. In vielen Gruppen der NAJU, der Naturschutzjugend im LBV, wird wertvolle Bildungsarbeit vor Ort geleistet. Je größer das Wissen über Tier- und Pflanzenarten ist, desto stärker ist die Empathie für unsere Natur und die Motivation diese zu schützen. In allen LBV-Gruppen wird sich für den Naturschutz vor Ort stark gemacht: Die Aktiven nehmen Stellung zu Planungen, die in die Landschaft eingreifen, pflanzen Hecken und werten eigene Streuobstwiesen mit alten Obstbaumsorten auf. Es ist gigantisch, was unsere mehr als 5.000 ehrenamtlich Aktiven für die Gesellschaft in Bayern leisten: Gut 410 Stunden ist jede einzelne Person im Durchschnitt pro Jahr aktiv.

Großer Einsatz wird belohnt

Wir setzen alles daran, dass der Einsatz für den Naturschutz vor der Haustür weiter steigt. Gerade in schwierigen Zeiten wird immer mehr Menschen bewusst, dass es um die Bewahrung unserer Lebensgrundlagen und der Lebensqualität geht. Dazu gehören auch der Ruf des Kiebitzes, der Gesang des Rotkehlchens und der Flug von Schmetterlingen und Libellen. Wir werden diesen Weg konsequent weitergehen, damit Bayern lebenswert bleibt.

Acht hauptamtliche Engagementbeauftragte unterstützen das Ehrenamt vor Ort in den Regierungsbezirken sowie bayernweit. Wir bedanken uns bei unseren Engagierten mit einem virtuellen Weihnachtsmarkt. Das Grußwort spricht Eva Gottstein, Ehrenamtsbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung.

Zurück

Mit Ihrer Hilfe können wir wertvolle Biotopflächen ankaufen. Unterstützen Sie uns!

Alle Nachrichten zum Naturschutz in Bayern

Newsletter

Der LBV - Landesbund für Vogel- und Naturschutz in Bayern e.V.  ist mit Freistellungsbescheid des Zentral-Finanzamtes Nürnberg, Steuer-Nr. 241/109/70060, als gemeinnützigen Zwecken dienend anerkannt und gem. § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftssteuer freigestellt. Ihre Spende ist steuerlich absetzbar. Mehr