Bayerische Biodiversitätstage in Bayern

Am 24. und 25. Mai 2019 in München

Der Erhalt der biologischen Vielfalt stellt, neben dem Klimawandel, eine der großen Herausforderungen für die langfristige Existenzsicherung der Menschheit dar. In Bayern wurde 2008 eine eigene Bayerische Biodiversitätsstrategie und 2014 das Biodiversitätsprogramm Bayern 2030 zur effektiven Umsetzung der Ziele beschlossen.

Kiebitz steht auf einem Feld, frontale Aufnahme | © Hans Clausen © Hans Clausen

Die bisherigen Ergebnisse zeigen, dass es punktuell durchaus beachtenswerte Erfolge in Bezug auf die gesteckten Ziele „Erhalt der weltweiten Biodiversität“ und „nachhaltige Nutzung ihrer Bestandteile“ zu verzeichnen gibt. Trotzdem konnte der Negativtrend beim Verlust der biologischen Vielfalt nicht verlangsamt oder sogar gestoppt werden.

Der LBV bietet in Zusammenarbeit mit den Staatlichen Naturwissenschaftlichen Sammlungen Bayern am 24. und 25. Mai 2019 die Tagung „Bayerische Biodiversitätstage“ an.

Ziel dieser Veranstaltung ist es, über den aktuellen Zustand der bayerischen Biodiversität und den Umsetzungsgrad der Bayerischen Biodiversitätsstrategie bzw. des Biodiversitätsprogramms zu informieren („Status-Konferenz“).

Wann und wo:

Die 1. Bayerischen Biodiversitäts-Tage finden

  • am 24. Mai ab 15 Uhr und am 25. Mai 2019 ganztägig
  • im Großen Hörsaal, Botanisches Institut, Menzinger Str. 61 – 65 in München statt.

Schwerpunkt

Schwerpunktthema der diesjährigen Veranstaltung ist Grünland und Wiesen. Hochkarätige Referenten werden über die Entwicklung von Insekten- und Vogelbeständen, Ursachen und Wirkungen des Verlustes von Grünland, aber auch über naturschutzgerechte Bewirtschaftung von Wiesen berichten.

Den Abschluss bildet eine von einer renommierten BR-Moderatorin geleiteten Podiumsdiskussion zum Thema „Perspektiven für das Grünland in Bayern: Welche Rahmenbedingungen müssen wir schaffen, um das Grünland und seine gefährdeten Arten in einen günstigen Erhaltungszustand zu bringen?“ 

Das Programm steht hier zum Download bereit.

Kosten und Anmeldung

Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenlos. Wir berechnen ausschließlich Verpflegungskosten.

Die Anmeldung ist geschlossen!

Falls Sie eine Nachbuchung vor Ort vornehmen wollen, ist diese Möglichkeit gegeben.

Newsletter

Der Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV) ist mit Freistellungsbescheid des Zentral-Finanzamtes Nürnberg, Steuer-Nr. 241/109/70060, als gemeinnützigen Zwecken dienend anerkannt und gem. § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftssteuer freigestellt. Ihre Spende ist steuerlich absetzbar. Mehr