Mähroboter - tödliche Gefahr für Igel

Igel in bayerischen Gärten schweben zunehmend in Gefahr. Mit der ansteigenden Nutzung von motorisierten Mähwerkzeugen wie Mährobotern oder Fadenmähern werden die kleinen Säugetiere nicht nur in ihrer Lebensweise bedroht, sondern häufig auch schwer verletzt. Und wo Mähroboter regelmäßig fahren findet der Igel keine Nahrung mehr.

Igel unter einem Rasenroboter |  © Martina Gehret

Natürlich gegen Schädlinge im Garten vorgehen

Läuse auf den Rosen, Schnecken am Salat, Apfelwickler am Baum und Buchsbaumzünsler an den Hecken – wer im Garten auf die Suche nach kleinen Tierchen geht, entdeckt nicht nur willkommene Gäste. Doch statt die Giftspritze zu zücken oder gleich die grüne Natur durch grauen Schotter zu ersetzen, sollten liebgewonnene Arten durch naturnahes Gärtnern und „wilde Ecken“ unterstützt werden.

Artenreicher Garten | © Peter Bria

Wildtiere hautnah mit unseren LBV-Webcams

Sie möchten gerne Gartenvögel, Wanderfalken, Störche oder Fledermäuse live und aus direkter Nähe beobachten? Wir holen die Tiere für Sie nach Hause. Mit den LBV-Webcams können Sie jetzt das Leben der Wildvögel in voller Größe auch zuhause erleben.

Vogel gefunden - Was tun?

Vogelkinder hüpfen durch die Büsche oder über Rasenflächen und betteln aus umliegenden Gehölzen ihre Eltern um Futter an. Doch die herzzerreißenden Bettelrufe sind keine Hilfeschreie! Wir geben euch Tipps, was ihr im Fall eines gefunden Vogels tun könnt - oder auch nicht. Denn die meisten Jungvögel brauchen unsere Hilfe gar nicht.

ARCHE NOAH FONDS – Lebensräume schützen!

Der LBV kauft laufend hochwertige Biotopflächen an, schützt sie und pflegt diese dauerhaft. Unterstützen Sie uns bei den aktuellen Ankäufen!

Aktuelle News aus dem Naturschutz

Was passiert gerade in der Natur:

Im Einsatz für den Kiebitz

© H. Werth

Der Kiebitz ist ursprünglich ein Wiesenbrüter. Noch vor 50 Jahren war er auf den Feldern und Wiesen in Deutschland häufig zu sehen. Heute ist er aus vielen Agrarlandschaften verschwunden und gilt als „stark gefährdet“. 

Weiterlesen

Wir brauchen eine neue Agrarpolitik!

© Natascha Neuhaus

Landwirte erhalten dafür Geld, dass sie bestimmte Auflagen auf ihren Flächen einhalten, aber nicht für Naturschutzmaßnahmen. Damit fallen wirksame Programme zum Erhalt vieler bedrohter Arten der Kulturlandschaft weg. 

Weiterlesen

Werde laut! - Neue Agrarpolitik

© NABU

Feldhase, Rebhuhn und Co. verschwinden immer mehr aus Europas Agrarlandschaft. Die EU muss jetzt handeln – mit einer neuen Agrarpolitik, die den Schutz der Artenvielfalt in den Mittelpunkt stellt. Das Europa-Parlament wird dazu in den kommenden Monaten abstimmen. Schick deshalb jetzt eine Sprachnachricht an deine EU-Abgeordneten.

Weiterlesen

Werbeteam vor Ort

© LBV

Aktuell sind naturbegeisterte Studenten im Landkreis Bayreuth unterwegs und werben für die Arbeit der LBV-Kreisgruppe. Dabei bitten sie um Unterstützung für die vielfältigen Arbeitsbereiche.

Weiterlesen

Unser LBV-Mitgliedermagazin als E-Paper

Fantastische Naturaufnahmen, interessante Artikel, Neues aus Bayerns Natur, Gartenwissen, Kinderspiele: Das LBV-Magazin "VOGELSCHUTZ" ist Deutschlands auflagenstärkstes Vogelschutz- und Naturschutzmagazin. Jetzt die aktuelle Ausgbe 02/2020 hier lesen.

Weiterlesen

FAQ: Blühflächen im Ackerland

© Dr. Eberhard Pfeuffer

Längst nicht jeder gut gemeinte „Blühstreifen“ ist gut für die Natur. Wir beantworten die wichtigsten Fragen und sagen Ihnen, welche Kriterien und Voraussetzungen erfüllt sein müssen, damit unsere Insektenwelt und die Natur profitieren.

Weiterlesen

Der LBV vor Ort in Bayerns Regionen

Wir sind flächendeckend in Bayern vor Ort für den Naturschutz aktiv.

Ansprechpartner finden

Termine des LBV

„Rette die Welt, wenigstens ein bisschen“

Naturpavillon im Zellerpark, Hochfellnweg 183236 Übersee
08.07.2020,

Eisvogelsteig

LBV-Zentrum Mensch und Natur, Nößwartling 1293473 Arnschwang
08.07.2020, -

Mittwochnachmittag – Familientag

Naturpavillon im Zellerpark, Hochfellnweg 183236 Übersee
08.07.2020, -

Alle Termine anzeigen

Newsletter

Der Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV) ist mit Freistellungsbescheid des Zentral-Finanzamtes Nürnberg, Steuer-Nr. 241/109/70060, als gemeinnützigen Zwecken dienend anerkannt und gem. § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftssteuer freigestellt. Ihre Spende ist steuerlich absetzbar. Mehr