Wespen im Anflug? Keine Panik!

Sie sind klein, gelb-schwarz gestreift und mit einem Stachel bewaffnet – Wespen. Gerade wenn es noch einmal spätsommerlich warm wird, scheuen sich die Gemeine und die Deutsche Wespe nicht davor, Obstkuchen, Saft und Eis im Garten anzusteuern. Der Genuss von süßen Speisen unter freiem Himmel kann deshalb schnell unangenehm werden. Aber: die Begegnung mit den ungebetenen Gästen ist kein Grund zur Panik. Wir geben hilfreiche Tipps, wie man sich bei Wespenbesuch richtig verhält und sich effektiv vor Stichen schützen kann.

Wespe sitzt links auf einigen Waben | © Manfred Waldhier

Zählen was zählt - Insektensommer 2018

Unter dem Motto „Zählen, was zählt“ starten wir vom 3. - 12. August zusammen mit unserem bundesweiten Partner NABU die zweite Runde des neue Citizen Science-Projekts „Insektensommer“ – und ganz Bayern kann mitmachen. Es ist die erste bundesweite Insektenzählung in Deutschland. Wir wollen alle Naturfans im Freistaat aufrufen, dem wachsenden Verstummen in der Insektenwelt nicht tatenlos zuzusehen.

Schwalbenschwanz an einer roten Blüte, man sieht ihn seitlich | © Günter Kaufmann

Bei Hitze Wasser anbieten

Gerade bei heißem und trockenem Wetter raten wir Naturfreunden, Vogeltränken aufzustellen, denn nicht nur Menschen müssen bei hohen Temperaturen mehr trinken. Auch Vögel und andere Tiere versuchen, ihren erhöhten Flüssigkeitsbedarf zu decken und viele natürliche Wasserquellen wie Pfützen und Gräben sind bei Hitze ausgetrocknet Wir geben Ihnen Tipps, was Sie dabei beachten sollten.

Große Brachvögel live verfolgen

Zu dem in Bayern brütendem Großen Brachvogel gibt es bisher kaum Daten zu Winterquartieren und Zugrouten. Mit unserem Satelliten-Telemetrie-Projekt "Großer Brachvogel" wollen wir das aber ändern! Verfolgen Sie die Großen Brachvögel live auf ihrem Weg in den Süden und in ihre Winterquartiere!

Bayerns letzte Wiedehopfe

Früher war der Wiedehopf in Bayern weit verbreitet. Aktuell gibt es nur noch einzelne Brutpaare und er ist somit vom Aussterben bedroht! Gründe hierfür sind vor allem der Verlust von Lebensräumen, ein Mangel an Nistplätzen und der Rückgang von Insekten infolge von übermäßigem Pestizideinsatz.

Aktuelle News aus dem Naturschutz

Der LBV vor Ort in Bayerns Regionen

Wir sind flächendeckend in Bayern vor Ort für den Naturschutz aktiv.

Ansprechpartner finden

Termine des LBV

Seminar

Wundersamer Zauberwald

LBV-Zentrum Mensch und Natur, Nößwartling 1293473 Arnschwang
16.08.2018,
Bild 1
Seminar

Camp De Luchs

LBV-Zentrum Mensch und Natur, Nößwartling 1293473 Arnschwang
16.08.2018,
Bild 1

Kein schöner Land auf dieser Welt

Alpenhof auf dem Westerbuchberg, 83236 Übersee
16.08.2018, -

Alle Termine anzeigen

Newsletter