• Über uns

Der LBV - Naturschutz in Bayern

Initiative für Bayerns Natur

Der LBV ist der bayerische Partnerverband des NABU. Wir setzen uns für eine vielfältige und erlebenswerte Natur in Bayern ein. Wir sind mit 75.000 Mitgliedern und Förderern, 350 Kreis- und Ortsgruppen, 120 Jugendgruppen und 2.750 Hektar eigenen Schutzgebieten in ganz Bayern vertreten. Fast 200 Mitarbeiter unterstützen von 20 Geschäftsstellen aus die Ehrenamtlichen vor Ort.

In der Karte finden Sie unsere Landesgeschäftsstelle, alle Geschäftsstellen und Bezirksgeschäftsstellen und unsere Umweltstationen.

Das wollen wir - 10 Punkte für Kormorane und Fische

Kormoran-Altvogel füttert im Nest Jungvögel. Es sind vier Jungvögel zu sehen | © Dr. Andreas von Lindeiner © Dr. Andreas von Lindeiner
  1. Der LBV lehnt eine „Regulierung“ der Kormoran-Bestände durch Reduktionsabschüsse ab. Sie haben sich in den vergangenen Jahren als weitgehend wirkungslos erwiesen.
  2. In Schutzgebieten ist grundsätzlich jede Störung und Verfolgung der Kormorane zu vermeiden.
  3. Kolonien und Schlafplätze von Kormoranen dürfen nicht gestört werden.
  4. Aktive, störende Vergrämungsmaßnahmen während der Brutzeit müssen unterbleiben.
  5. In Teichanlagen mit fischereiwirtschaftlichen Schäden sollten vorbeugende Maßnahmen Vorrang haben.
  6. Der Einsatz von Lasergeräten muss aus Gründen des Tierschutzes und wegen gesundheitlicher Gefahren für Dritte unterbleiben.
  7. Der LBV fordert die Unterstützung präventiver Abwehrmaßnahmen an Teichwirtschaften.
  8. Extensive Teichwirtschaften sollten eine landwirtschaftliche Grundförderung in Anerkennung ihrer Leistungen für das Gemeinwohl und den Naturschutzerhalten.
  9. Der LBV lehnt jegliche Vergrämungsmaßnahmen an natürlichen Gewässern ab. Ausnahmen sind nur in gut belegten Einzelfällen möglich, wenn zum Beispiel bedrohte Fischarten durch den Kormoran weiter gefährdet werden. In solchen Fällen muss allerdings die Wirksamkeit der Maßnahme durch ein Monitoring belegt werden.
  10. Der LBV unterstützt auf lokaler Ebene gemeinsame Renaturierungsprojekte an Still- und Fließgewässern mit Anglern und Vogelschützern.

Newsletter