Sponsoring für Storch, Quelle oder Bildung

Der LBV als Partner

Neun Weißstörche stehen auf einer grünen Wiese und laufen nach links | © Zdenek Tunka © Zdenek Tunka
Weißstörche auf einer Wiese

Der LBV arbeitet seit vielen Jahren mit Partnern aus der Wirtschaft zusammen. Ihnen als Unternehmen ermöglicht die Zusammenarbeit mit dem LBV nicht nur ein maßgeschneidertes Sponsoring, sondern auch eine effiziente Beratung in Nachhaltigkeitsfragen.

Die Zusammenarbeit ist mit jedem Unternehmen individuell angelegt. Wir prüfen dabei vor allem die Leistungen im Umwelt- und sozialen Bereich, eine nachhaltige Unternehmensstruktur, Transparenz und Informationsoffenheit sowie konkrete Umweltmaßnahmen an den Standorten. Wir beraten bei deren Weiterentwicklung.

Der LBV ist der größte Arten- und Biotopschutzverband in Bayern. Er wurde 1909 gegründet und zählt heute rund 75.000 Mitglieder und Förderer. Ein großer Vorteil gegenüber anderen Verbänden ist seine flächendeckende Präsenz: Durch über 20 Geschäftsstellen und 350 Kreis-, Orts- und Jugendgruppen ist der LBV in ganz Bayern vertreten. Mit der "Naturschutzjugend im LBV" (NAJU) hat der Verband seine eigene Nachwuchsorganisation. Internationale Großprojekte machen den LBV über die Landesgrenzen hinaus bekannt.

Als gemeinnütziger und parteipolitisch neutraler Verband ist der LBV eine angesehene Instanz in der Öffentlichkeit. Glaubwürdigkeit und Unabhängigkeit sind sein Kapital.

Zentrale Zielsetzung ist der Arten- und Biotopschutz. In diesem Sinne betreibt der LBV praktischen Naturschutz, erstellt wissenschaftliche Studien und Gutachten, nimmt als staatlich anerkannter Naturschutzverband Stellung zu Gesetzesvorlagen, informiert Bürger und Medien, veranstaltet Lehrgänge, Führungen und Ausstellungen. Der LBV fördert die Jugendarbeit und engagiert sich wie kein anderer Naturschutzverband in der Bildung für Nachhaltigkeit.

Mit einer Unternehmenskooperation haben Sie an der erfolgreichen Arbeit des LBV teil. Die Zusammenarbeit wird jeweils individuell gestaltet und kann lang- oder kurzfristig angelegt werden.

Bei unseren Kooperationspartner achten wir ständig auf ihre Verantwortlichkeit und ihr Engagement. Kriterien können u.a. sein: die Beachtung von Umwelt- und Sozialstandards, eine nachhaltige Unternehmenskultur, Transparenz und Informationsoffenheit sowie konkrete Umweltschutzmaßnahmen an den Unternehmensstandorten.

Beispiel aus der Praxis:

Volker Ziemer ist zufrieden mit dem Bruterfolg "seiner" Störche. Denn seitdem der LBV-Aktive aus Pfaffenhausen mit Familie Roth von der Brauerei Storchenbräu zusammenarbeitet, fangen die Störche wieder genügend Frösche. Mit einem Cent pro Flasche unterstützt die Brauerei verschiedene Wiesen- und Nahrungsflächen.

Thomas Kempf

Ihre Fragen beantwortet Ihnen:

Thomas Kempf

0 91 74 / 47 75 - 71 15

Newsletter