Naturschutz & Politik - Unsere Standpunkte

Impulse für Politik und Gesellschaft

Blumenwiese | © Markus Gläßel © Markus Gläßel
Vielfältige Landschaften sollen auch in Zukunft strahlen

Eine lebenswerte Umwelt ist heute nicht selbstverständlich. Immer wieder scheint Naturschutz der wirtschaftlichen Entwicklung im Wege zu stehen. Doch Ökonomie und Ökologie sind keine Gegensätze. Der LBV setzt sich für die Natur ein und vertritt ihre Interessen gegenüber Politik, Wirtschaft und Behörden. Damit arbeiten wir für eine zukunftsfähige Gesellschaft in Bayern.

Unsere Standpunkte zum Naturschutz in Bayern

Biologische Vielfalt

© Rudolf Diemer

Die Menschen des 21. Jahrhunderts müssen sich zwei dramatischen Herausforderungen stellen: Dem Klimawandel und dem Verlust der Biodiversität. Unter Biodiversität verstehen wir die Vielfalt der Arten - sowohl evolutiv wie züchterisch entstanden.

Weiterlesen

Landwirtschaft

© M. Bäumler

Der LBV will eine nachhaltige Agrarpolitik. Als Erholungsraum für uns Menschen und Lebensraum für bedrohte Tiere und Pflanzen - nicht nur Flächenerträge, auch andere Leistungen der Landwirtschaft brauchen wieder einen Wert.

Weiterlesen

Naturschutz in den Alpen

© Henning Werth

Mit den Alpen verbinden Menschen ganz unterschiedliche Vorstellungen. Die Nutzungsansprüche sind entsprechend vielfältig. Wir setzen wir uns dafür ein, dass die Belange der Natur nicht zu kurz kommen.

Weiterlesen

Wald und Naturschutz

© Dr. Eberhard Pfeuffer

Mehr als ein Drittel der Landesfläche Bayerns ist mit Wald bedeckt. Dem Wald kommt damit eine wichtige Funktion als Lebensraum und Rückzugsgebiet für Pflanzen und Tiere. Um dieser Funktion gerecht zu werden, sind klare Richtlinien notwendig.

Weiterlesen

Jagd in Bayern

© Marcus Bosch

Die Jagdgesetzgebung weist an vielen Stellen Defizite auf, die dringend einer ökologisch orientierten Reform bedürfen. Vielfach werden von den Jägern Belange des Naturschutzes bei der Jagdausübung bereits berücksichtigt. Oft aber auch nicht.

Weiterlesen

Die Großen 4 in Bayern

© Marcus Bosch/Henning Werth

Was gibt es zu den rückkehrenden Beutegreifern zu wissen? Erfahren Sie alles in der Broschüre "Die Großen 4"

Weiterlesen

Artenschutzkriminalität

© LBV

Greifvögel werden vergiftet oder verenden in Schlagfallen, streng geschützte Tierarten wie der Luchs werden erschossen, ganze Lebensräume werden angezündet und gezielt vernichtet. Die Straftaten wurden allesamt zur Anzeige gebracht – vergeblich.

Weiterlesen

Erneuerbare Energien

© H. Knüwer

Windenergie z.B. kann einen großen Beitrag zur Reduzierung der CO2-Emissionen leisten. Dazu ist allerdings eine naturverträgliche Planung notwendig. Denn es besteht die Gefahr, dass Windräder Tierarten gefährden.

Weiterlesen

Zerstörung von Mooren

© Willi Rolfes

Vielen Hobbygärtnern ist nicht bewusst, dass sie mit herkömmlicher Blumenerde aus dem Baumarkt zur Zerstörung von Mooren beitragen - alleine in Deutschland auf über 30.000 Hektar. Denn die meisten Erden bestehen ausschließlich aus Torf.

Weiterlesen

Lebendige Flüsse

© Marcus Bosch

Donauausbau, Hochwasserschäden, Wasserkraftnutzung, Gewässerbegradigungen, das alles schadet den Flüssen in Bayern. Darum setzen wir uns ein für intakte Auen und natürliche Flüsse.

Weiterlesen

Klimawandel und Klimaschutz

© Zdenek Tunka

Der Klimawandel trifft nicht nur uns Menschen, seine Folgen bekommen auch viele Tiere und Pflanzen zu spüren. Deshalb setzen wir uns für die Natur ein als neuer Partner in der Klima-Allianz Bayern. 

Weiterlesen

3. Startbahn

© Matthias Luy

Eine ganze Region wehrt sich gegen ein vollkommen unsinniges und naturzerstörendes Großprojekt: Der LBV kämpft mit dem Aktionsbündnis AufgeMUCkt gegen den Ausbau des Flughafens München - für Mensch und Natur im Erdinger Moos.

Weiterlesen

Sichere Stromleitungen

© Dr. Christoph Moning

Die Zahl der Vögel, die durch Strom getötet werden, kann nur schwer geschätzt werden, doch muss mit alljährlich mehreren Tausend Vögeln gerechnet werden, die an unzureichend markierten Leitungstrassen qualvoll verenden.

Weiterlesen

Naturschutz contra TTIP

Warum beschäftigt sich der LBV überhaupt mit dem geplanten Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA? Unmittelbar einleuchtend ist die Befürchtung, dass die hohen EU-Standards bei Umwelt- und Verbraucherschutz gesenkt werden.

Weiterlesen

Newsletter