Die häufigsten Krankheiten bei Wildtieren

Wie Sie mit Trichonomaden, Usutu & Co. umgehen

Trichonomaden, Usutu, Vogelgrippe, Parasiten: Vor allem Wildvögel erkranken häufig an Parasiten und Virusinfektionen. Der LBV gibt Ihnen einen Überblick über die häufigsten Krankheiten bei Wildtieren und wie Sie damit umgehen.

Grünfink auf einem grünen Ast | © Carl-Peter Herbolzheimer © Carl-Peter Herbolzheimer
Vor allem Grünfinken werden oft Opfer der sogenannten "Trichonomaden"

Wildtier-Krankheiten:

Fragen & Antworten: Usutu-Virus

© Carl-Peter Herbolzheimer

Jedes Vogelsterben im Siedlungsbereich beunruhigt die Bevökerung führt zu besorgten Rückfragen. Wir geben Ihnen eine Zusammenstellung der wichtigsten Fakten zum erst seit wenigen Jahren in Deutschland auftretenden Usutu-Virus in Bayern.

Weiterlesen

Fragen & Antworten: West-Nil-Virus

© Angela Maurer

In Bayern wurde das tropische West-Nil-Virus erstmals im September 2018 nachgewiesen und die Sorge ist nun groß: Haben wir es hier mit einer ähnlichen Situation wie beim nahe verwandten Usutu-Virus zu tun oder nicht? Eine Zusammenstellung der wichtigsten Fakten.

Weiterlesen

Schreckgespenst Vogelgrippe?

© Werner Borok

Die 'Vogelgrippe' - auch als Geflügelpest oder aviäre Influenza bekannt - sorgt für Unruhe bei Landwirten, Gesundheitsbehörden, aber auch bei der Öffentlichkeit. Wir klären auf, warum man sich keine Sorgen um Singvögel, Haustiere oder um sich selbst machen muss.

Weiterlesen

Trichonomaden - Grünfinkensterben

© Roland Bönisch

Meist passiert es im Sommer, wenn wir vermehrt Meldungen zu erkrankten oder toten Grünfinken bekommen. Meist wird dabei von apathisch wirkenden oder bereits verendeten Grünfinken, in seltenen Fällen auch von anderen Arten, stets in der Nähe von Futterstellen berichtet.

Weiterlesen

Newsletter