Landwirtschaft auch für die Natur

Abwechslungsreiche Kulturlandschaften für Mensch und Natur

Feld mit Hankirche bei Prächting im Vorland der nördlichen Frankenalb | © M. Bäumler © M. Bäumler
Feld in der nördlichen Frankenalb

Der LBV will eine nachhaltige Agrarpolitik. Wir wollen eine abwechslungsreiche bayerische Kulturlandschaft. Als Erholungsraum für uns Menschen und Lebensraum für bedrohte Tiere und Pflanzen. Nicht nur Flächenerträge, auch andere Leistungen der Landwirtschaft brauchen wieder einen Wert: Biologische Vielfalt, sauberes Wasser, gesunder Boden. Die Agrarpolitik ist das wichtigste Element, um diese Entwicklung in unserer Kulturlandschaft einzuleiten. Doch wir führen auch Pilotprojekte durch und entwickeln einfache Praxistipps für Landwirte.

Bayerisches Agrarbündnis

Die Debatte um die Reform der EU-Agrarpolitik ist in vollem Gang. Für die bayerische Landwirtschaft und Kulturlandschaft kommen wichtige Entscheidungen, denn die bayerische Agrarstruktur mit 113.000 Betrieben ist noch weitgehend kleinstrukturiert. Von den neuen Kriterien zur „Begrünung“ der Agrarpolitik von EU-Agrarkommissar Dacian Ciolos könnten Bayerns Bäuerinnen und Bauern, Natur und Kulturlandschaft profitieren.

Deshalb hat sich jetzt ein Agrarbündnis Bayern zusammengefunden, in dem bislang elf Organisationen aus den Bereichen Landwirtschaft, Umwelt, Imkerei und Entwicklungszusammenarbeit mitarbeiten.

Ihr Ziel: Die künftige Landwirtschaft soll weiterhin flächendeckend betrieben werden und ökologisch intakte Kulturlandschaften schützen, Arbeitsplätze schaffen und Tierschutzanliegen ebenso ernst nehmen wie die globalen Entwicklungsfragen, fairen Handel und den Klimaschutz.

Ralf Hotzy

Ihre Fragen beantwortet Ihnen:

Ralf Hotzy

0 91 74 / 47 75 - 73 61

Mehr zum Thema Landwirtschaft

LBV-Forderungen zur Landtagswahl 2018

© Dr. Eberhard Pfeuffer

Am 14. Oktober 2018 sind Landtagswahlen in Bayern. Der Ausgang der Wahl wird dabei nicht nur entscheidend für den politischen Alltag der nächsten 5 Jahre sein. Gerade im Naturschutz braucht es eine vorausschauende Sichtweise und den Mut, langfristige Entscheidungen zu treffen.

Weiterlesen

Wir brauchen eine neue Agrarpolitik!

© Natascha Neuhaus

Landwirte erhalten dafür Geld, dass sie bestimmte Auflagen auf ihren Flächen einhalten, aber nicht für Naturschutzmaßnahmen. Damit fallen wirksame Programme zum Erhalt vieler bedrohter Arten der Kulturlandschaft weg. 

Weiterlesen

10 Punkte Programm für Bayerns Gewässer

© Ralph Sturm

Bayerns Bäche, Flüsse und Seen werden nach wie vor durch Bodenerosion von landwirtschaftlich genutzten Flächen, sowie viel zu hohe Nährstoff- und Pestizideinträge geschädigt. Auch Bayerns Grundwasser ist durch zu hohe Stickstoffeinträge belastet und durch Pestizideinträge bedroht. Wir haben einen 10-Punkte-Forderungskatalog entwickelt.

Weiterlesen

Agrokraftstoffe

© Peter Bria

Die verstärkte Nachfrage nach Agrarprodukten führt zu einer intensiveren Nutzung landwirtschaftlicher Flächen. Dies trägt dazu bei, dass auf diesen Flächen die biologische Vielfalt weiter zurück geht und die Belastung von Boden und Gewässern zunimmt.

Weiterlesen

Pestizide

© Hans Schaffelhofer

Der Absatz von Pestiziden hat sich in Deutschland von rund 35.000 t Wirkstoff jährlich in den Jahren 1995 bis 2005 auf 44.000 t in 2013 erhöht. Ein Ende dieser Entwicklung ist derzeit nicht in Sicht. Neonikotinoide sind dabei tausend mal giftiger als DDT!

Weiterlesen

Gentechnik

© Carmen Günnewig

Warum ist der LBV gegen Gentechnik? Es gibt Beweise und viele weitere Hinweise, dass vom Anbau gentechnisch veränderter Organismen Gefahren für Mensch und Natur ausgehen.

Weiterlesen

Aktuelle Nachrichten zur Landwirtschaft

Newsletter