Schulgarten-Wettbewerb in Bayern

Lust auf Natur im Schulumfeld?

Schulgärten und naturnahe Schulumfelder sind wertvolle Lernorte. Sie ermöglichen Schülerinnen und Schülern selbst mitten in der Stadt unmittelbares Naturerleben und laden zum Experimentieren und Entdecken ein. Dabei entstehen positive Emotionen, die Werthaltungen wie Naturverbundenheit, Verantwortungsgefühl und Pflegebereitschaft begünstigen. Sie unterstützen damit auch die Aktivitäten nach mehr „Natur in der Stadt“.

Der Schulgarten-Wettbewerb fand auch im Schuljahr 2018/19 statt. Die Gewinner stehen fest und werden hier vorgestellt.

Schulgartenwettbewerb des Referats Umweltbildung | © LBV © LBV
Durch Schulgartenarbeit können gärtnerisches Grundwissen, Grundzüge der Lebensmittelproduktion, Artenkenntnis und ökologische Zusammenhänge erlernt werden

Der Schulgarten-Wettbewerb wurde durchgeführt vom LBV, gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz und unterstützt durch das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus, den Bayerischen Landesverband für Gartenbau und Landespflege und den Verband der Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege.

Die Fachjury setzte sich aus Vertretern aller Kooperationspartner zusammen. Sie achtete bei ihrer Bewertung der Projekte vor allem darauf, wie die Schülerinnen und Schüler bei der Planung und Gestaltung eingebunden sind, ob fächerübergreifend und mit außerschulischen Partnern zusammengearbeitet wurde, wie der Garten genutzt wurde und welche Rolle Aspekte der Nachhaltigkeit wie beispielsweise der Umgang mit Ressourcen oder die Bewahrung der biologischen Vielfalt spielten. Die Jury machte sich vor Ort ein Bild von den interessantesten Projekten. Die fünf Erstplatzierten konnten sich bei der Preisverleihung über Geldpreise in einer Gesamthöhe von 3.500 € je Kategorie freuen.

Wer konnte sich bewerben?

Der Wettbewerb richtete sich an alle bayerischen Schulen und wurde in zwei Kategorien abgehalten:

1. Grund- und Förderschulen

2. Alle weiterführenden Schulen

Was gab es zu gewinnen?

In beiden Kategorien gab es 1.500 € für den 1. Platz zu gewinnen.

Weitere Geldpreise:

2. Platz: 1.000 €

3. Platz: 500 €

4. Platz: 300 €

5. Platz: 200 €

Neu eingeführt gab es außerdem einen Medien-Sonderpreis in Höhe von 1.000 €.

Was waren die Kriterien?

Grundlage für das Auswahlverfahren waren folgende Bewertungskriterien:

  • Einbindung der Schüler bei Pflege, Gestaltung und Planung
  • Fächerübergreifende Einbindung des Gartens/Außengeländes
  • Nutzungsaspekte wie Erholung, gesunde Ernährung, Naturbeobachtung, …
  • Nachhaltigkeitsaspekte wie Umgang mit Ressourcen, Vermittlung von Gestaltungskompetenz, Zukunftsfähigkeit, …
  • Bewahrung und Förderung der biologischen Vielfalt
  • Kooperation mit außerschulischen Partnern
  • Öffentlichkeitsarbeit

Ausgezeichnet wurden neben Projekten im eigentlichen Schulgarten auch Projekte im schulumgebenden Gelände, das regelmäßig genutzt und in unterrichtliche Aktivitäten einbezogen wird.

Schüler freuen sich über Ergebnise
Marie Radicke

Ihre Fragen beantwortet Ihnen:

Marie Radicke

0 91 74 / 47 75 - 72 43

Mehr zum Thema Schule

LBV-Sammelwoche

© Carola Bria

Egal, ob als Schule, Klasse, LBV- oder NAJU-Gruppe oder als Privatperson: Mitmachen bei der LBV-Sammelwoche ist einfach. Und der Gewinn kommt direkt Bayerns Natur zugute! Einfach Sammelmaterialien und weitere Informationen bestellen.

Weiterlesen

Pädagogische Angebote für Schulklassen

© LBV

Schulklassen können mit dem LBV auf spannende und informative Expeditionen in verschiedene Lebensräume gehen. Ob Wasser, Wald, Wiese oder Hecke, immer steht das eigenständige Lernen der Kinder und Jugendlichen im Mittelpunkt. 

Weiterlesen

Umweltschule in Europa

"Umweltschule in Europa - Internationale Agenda 21-Schule" ist eine Auszeichnung, um die sich bayerische Schulen bewerben können. Sie müssen dazu zwei Projekte zum Thema Umwelt und Nachhaltigkeit bearbeiten, dokumentieren und einer Fachjury vorlegen.

Weiterlesen

Berufliche Schulen

© LBV

Ihr habt es satt, dass an eurer Schule so viel Müll produziert wird, kein faires Miteinander herrscht oder ständig Energie verschwendet wird? Ihr wollt eure Welt ein bisschen besser machen, wisst aber nicht wie? Dann bewerbt euch bei uns! Denn ... egal war gestern!

Weiterlesen

Forschungsprojekte zum Mitmachen

© Marion Brunner

Bei unseren Mitmachaktionen handelt es sich um langfristige Beobachtungsprojekte zur Erfassung von Tier- und Pflanzenarten. Sie führen Schülerinnen und Schüler an die heimatliche Natur heran und vermitteln naturwissenschaftliche Arbeitsweisen. 

Weiterlesen

Unsere Umweltstationen

© L. Hauselt

Von 11 Umweltstationen aus bietet der LBV allen Interessierten spannende Programme zum Thema Natur, Umwelt und Nachhaltigkeit. Über 130.000 Besucher nehmen dieses Angebot pro Jahr wahr.

Weiterlesen

Newsletter

Der Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV) ist mit Freistellungsbescheid des Zentral-Finanzamtes Nürnberg, Steuer-Nr. 241/109/70060, als gemeinnützigen Zwecken dienend anerkannt und gem. § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftssteuer freigestellt. Ihre Spende ist steuerlich absetzbar. Mehr