Verwendung von Spenden und Mitgliedsbeiträgen

Wir verpflichten uns zu Transparenz: Der Jahresbericht

Anlässlich der Delegiertenversammlung, dem höchsten Gremium im LBV, legen wir regelmäßig den Jahresbericht vor. Darin enthalten ist auch der Jahresabschluss des Verbandes. Im Jahresbericht finden sich eine Auswahl an Projekten aus den Bereichen Artenschutz, Umweltbildung und Landschaftspflege sowohl bayernweit wie auch auf regionaler Ebene.

Aktueller Jahresbericht: 2016/2017

Klicken und E-Paper öffnen

Der LBV ist stolz auf seinen Ruf als Fachverband. Wissenschaftliche Erkenntnisse sind die Grundlage für alle unsere naturschutzfachlichen Forderungen und Aktivitäten. In nicht unerheblichem Umfang führt der LBV durch ehrenamtliche Kräfte oder hauptamtliches Personal Monitoringprojekte und wissenschaftliche Arbeiten durch.

Beispiele hierfür sind mehrere umfangreiche Vogelmonitoringprojekte, wie die regelmäßige Erfassung häufiger Vogelarten in der Normallandschaft oder das Vogelmonitoring seltener Vogelarten in Artenhilfsprogrammen sowie die Satellitentelemetrie mehrerer Vogelarten, beispielsweise Kuckuck, Großer Brachvogel, Weißstorch oder Schwarzstorch. Wissenschaftliche Arbeiten haben uns gezeigt, dass das Riedberger Horn im Oberallgäu von herausragender Bedeutung für das Vorkommen des Birkhuhns in Bayern ist. Genau dort aber soll jetzt eine Skischaukel gebaut werden. Insgesamt geraten die Alpen zunehmend unter Freizeitdruck. Seit über 40 Jahren ist es durch den Alpenplan gelungen, den Bau von Skiliften aus bestimmten Regionen der bayerischen Alpen herauszuhalten.

Am Riedberger Horn soll nun in der strengsten Schutzzone C des Alpenplans eine Skischaukel errichtet werden. Wir sehen dies als Präzedenzfall und Angriff auf den Alpenplan – und werden auch weiterhin vehement für den Erhalt des Alpenplans und den Schutz der Natur, insbesondere das Vorkommen des Birkhuhns speziell am Riedberger Horn, kämpfen.

Jahresbericht 2016/2017 hier als PDF runterladen

Newsletter