LBV Seniorenprojekt

Test Test Test

Testunterschrift

Das Netzwerk dient dem gegenseitigen Austausch, der gegenseitigen Beratung, der internen Weiterbildung, der Entwicklung innovativer Projektideen, der Sicherung und Weiterentwicklung der BNE-Qualität jedes einzelnen Netzwerkmitglieds sowie der Materialentwicklung für die interne und externe Bildungsarbeit.

Synergieeffekte werden zur Sicherung und Weiterentwicklung der BNE-Qualität der einzelnen Netzwerkmitglieder genutzt. Auch externe Anfragen können so individuell und qualitativ hochwertig bearbeitet werden, z. B. in Form von Beratungen oder Weiterbildungen durch einzelne Netzwerkmitglieder, die fallspezifisch ihre Stärken einbringen können.

15 der aktuell 17 Netzwerkmitglieder sind Träger des Qualitätssiegels Umweltbildung.Bayern. Sowohl über dieses Qualitäts-Netzwerk als auch über die ANU-Bayern oder die „Runden Tische Umweltbildung“ der einzelnen Regierungsbezirke Bayerns findet ein Austausch mit anderen Netzwerken und Akteuren statt.

Die Mitglieder des Netzwerkes treffen sich mehrmals im Jahr im Rahmen eines Arbeitskreises sowie darüber hinaus bedarfsorientiert. Ein kontinuierlicher Austausch über eine eigene E-Mail-Gruppe ist vorhanden. Beispiele von gemeinsamen, nach außen sichtbaren Maßnahmen:

"natürlich gut drauf - Aktionen zu Gesundheit und biologischer Vielfalt für Familien" - Siegerprojekt 2014 beim ecologic Förderpreis für Zukunftsideen (Toyota Financial Services)
Umweltbildungsprojekte im Rahmen von "Ressourcen schonen & Klimaneutral handeln" - Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur in Kooperation mit dem Umweltbundesamt
"Naturlich lernen"-Reihe, eine Materialreihe zu diversen Umweltbildungsthemen mit BNE-Vertiefung
Weiterbildungsangebote für MultiplikatorInnen und Interessierte
Kontakt: umweltbildung@lbv.de

Newsletter