Essenziell

Essenzielle Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden.

Cookie-Informationen

Statistiken

Statistik-Cookies erlauben das Erfassen anonymer Informationen darüber, wie Sie unsere Webseite nutzen. Sie helfen uns dabei, Ihr Nutzererlebnis und unsere Inhalte zu verbessern.

Cookie-Informationen

Externe Medien

Externe Medien-Cookies erlauben das Laden von Medieninhalten aus externen Quellen. Sie können auch während des Besuchs der Webseite aktiviert werden, wenn Sie auf blockierte Medieninhalte stoßen.

Cookie-Informationen

Ausgeflogen - Der LBV-Podcast

Jeden 1. Donnerstag im Monat eine neue Folge

Der LBV-Podcast „Ausgeflogen“ soll die Held*innen des Naturschutzes in Bayern zu Wort kommen lassen, die sonst eher hinter den Kulissen tätig sind. Die erste Folge wird am 1. April veröffentlicht.
 
Jede*r, der sich für Artenvielfalt, Naturschutzthemen und ehrenamtliches Engagement interessiert, kann in diesem Podcast viel entdecken. Zuhörer*innen erhalten so einen persönlichen Einblick in die Arbeit bayerischer Artenschützer*innen sowie deren Engagement und Faszination für die Natur im Freistaat.

Was erwartet mich in diesem Podcast?

Gemeinsam sind wir unterwegs im ältesten Naturschutzverband Bayerns und treffen in jeder Folge neue Menschen, die sich für eine vielfältige Natur und den Schutz bedrohter Arten einsetzen. Diese Menschen kommen aus den verschiedensten Bereichen: Artenschutz, Umweltbildung und Biotopschutz.

Doch sie haben alle eines gemeinsam: sie brennen für mehr Vielfalt in unserer Natur. Der LBV-Vorsitzende Dr. Norbert Schäffer stellte den Naturschutzverband und seinen Einsatz für Bayerns Natur vor und berichtet, was Hörer*innen in den nächsten Folgen von "Ausgeflogen" erwartet.

Trailer anhören & runterladen

Wo kann ich Ihn anhören und runterladen?

Der LBV-Podcast „Ausgeflogen“ ist monatlich auf allen bekannten Podcast-Plattformen sowie auf dieser Seite zum anhören und downloaden zu finden.

 

Der LBV-Podcast ist beim Podcast-Anbieter deiner Wahl noch nicht verfügbar. Das Hinzufügen ist ganz einfach: Link des RSS Feed einfach kopieren, beim eigenen Podcast-Anbieter einfügen und den LBV-Podcast "Ausgeflogen" direkt abonnieren.

Folge 4: Toni Wegscheider, was fasziniert dich am Bartgeier?

Toni Wegscheider mit Bartgeier | © Hansruedi Weyrich © Hansruedi Weyrich

Vor über 100 Jahren wurde einer der beeindruckendsten und - mit fast drei Metern Spannweite - größten Vögel in Deutschland ausgerottet: der Bartgeier. Der LBV hat nun gemeinsam mit dem Nationalpark Berchtesgaden die ersten beiden Junggeier namens Wally und Bavaria ausgewildert. 

LBV-Bartgeier-Experte Toni Wegscheider berichtet in der vierten Folge über dieses historische Projekt. Wie wurden die Jungvögel und ihr neuer Lebensraum auf die Auswilderung vorbereitet? Warum färben sich Bartgeier ihr Gefieder selbst orange-rötlich? Und was bedeutet es für den aus Berchtesgaden stammenden Biologen, wenn in den nächsten Jahren weitere Bartgeier ihre Kreise um den Watzmann ziehen werden? Die Antworten auf diese Fragen sind nicht nur für Vogelliebhaber*innen hörenswert.

Folge 3: Ferdinand Baer, was war deine schönste Auswilderung?

In der neuen Folge “Ausgeflogen” sprechen wir mit Ferdinand Baer, dem fachlichen Leiter der LBV-Vogelstation Regenstauf. Seit über 25 Jahren pflegt der Lehrer und gelernte Falkner ehrenamtlich verletzte und verwaiste Vögel. Er trainiert sogar Greifvögel, damit sie nach einem Aufenthalt in der Station wieder selbstständig jagen können. Doch nicht alle Vögel schaffen es. Im vergangenen Jahr sind 51 Prozent der gefiederten Patienten gestorben. Wie Ferdinand damit umgeht, wo genau die Unterschiede zwischen Tierschutz und Artenschutz liegen und warum die Umweltbildung direkt neben der Vogelauffangstation angesiedelt ist, erfahrt ihr in der dritten Folge des LBV-Podcast.  

Folge 2: Julia Ott, wie schützt man die Wiesenweihe?

In der zweiten Folge von “Ausgeflogen” treffen wir die LBV-Artenschützerin Julia Ott. Sie ist seit 2018 Projektleiterin im Artenhilfsprogramm “Wiesenweihe” in Bayern und setzt sich gemeinsam mit zahlreichen Ehrenamtlichen, Landwirt*innen und Behörden für diesen bedrohten Greifvogel ein, der in Bayern extrem selten ist. Wir sprechen über die elegante Wiesenweihe, die in Feldern brütet und damit Landwirt*innen und Artenschützer*innen zugleich ganz schön auf Trab hält.

Julia erzählt, wie vielfältig der Lebensraum Agrarlandschaft ist, was sie an der Wiesenweihe besonders fasziniert und warum ihr Artenschutz so viel bedeutet. Mehr Informationen zum LBV-Artenschutzprogramm Wiesenweihe findet ihr hier.

Folge 1: Basti Amler, was motiviert dich für dein Ehrenamt?

Sebastian Amler mit einer Schleiereule

In der ersten Folge des LBV-Podcast haben wir Basti Amler zu Gast. Der 23-jährige Student der Sonderpädagogik ist seit vielen Jahren im Artenschutz für die LBV-Kreisgruppe Weißenburg-Gunzenhausen aktiv. Bei “Ausgeflogen” berichtet er, wie vielseitig Artenschutz in Bayern sein kann, vom Aufhängen von Nistkästen bis hin zu Schutzmaßnahmen für gefährdete Wiesenbrüter wie Kiebitz, Uferschnepfe und Wiesenpieper.

Wir sprechen darüber, wie der Bundesfreiwilligendienst uns zu unserer heutigen Tätigkeit gebracht hat und dass das Artensterben nicht nur woanders, sondern auch vor unserer Haustüre passiert. Mit Basti erfährt man richtig, dass man bereits im Kleinen viel erreichen kann und wie wertvoll ehrenamtliches Engagement für einen selbst sein kann.

Förderung

Der LBV-Podcast wird gefördert vom Bayerischen Naturschutzfonds aus Zweckerträgen der GlücksSpirale.

Newsletter

Der Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV) ist mit Freistellungsbescheid des Zentral-Finanzamtes Nürnberg, Steuer-Nr. 241/109/70060, als gemeinnützigen Zwecken dienend anerkannt und gem. § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftssteuer freigestellt. Ihre Spende ist steuerlich absetzbar. Mehr

An Error Occurred: Internal Server Error

Oops! An Error Occurred

The server returned a "500 Internal Server Error".

Something is broken. Please let us know what you were doing when this error occurred. We will fix it as soon as possible. Sorry for any inconvenience caused.