Wasservögeln auf der Spur

Steckbriefe unserer häufigsten Wasservögel

Blässralle mit Jungvögeln im Nest am Wasser | © Werner Borok © Werner Borok
Eine Blässralle mit ihren Jungvögeln in einem Nest am Wasser

Wasservögel leben an Seen, Flüssen und Bächen. Um sie zu treffen, müssen es keine abgelegenen Gewässer in wilder, unberührter Natur sein. Oft reicht schon der Teich im Stadtpark oder ein innerstädtischer Flussabschnitt, um eine Vielzahl an Wasservogelarten zu entdecken. Ideale Beobachtungspunkte sind Dorf- und Parkteiche, Binnenseen unterschiedlichster Größe, Brücken, Landungsstege, Hafenanlagen oder Uferwege. Häufig werden auch Beobachtungsstände an besonders geeigneten Stellen angelegt.

Im Winter finden sich oft beachtliche Vogelmassen auf innerstädtischen Wasserflächen ein, die sich dort füttern und aus nächster Nähe beobachten lassen. Aber auch im Frühling und Sommer hat man gute Chancen, an solchen Plätzen Wasservögel beim Brüten und der Jungenaufzucht zu erleben - halten Sie beim nächsten Spaziergang die Augen offen und achten Sie nicht nur auf die Wasserfläche, sondern besonders auf Uferzonen und Randbereiche der Gewässer.

Um den Einstieg in die Wasservogel-Familien zu erleichtern, stellen wir häufige und einfach zu beobachtende Vertreter der Enten, Gänse, Schwäne, Rallen, Möwen und Reiher vor. Die beschriebenen Gefiederfärbungen beziehen sich auf das Frühjahr und den Sommer. Im Herbst und Winter kann das Aussehen der Vögel deutlich abweichen.

Lassen Sie sich nicht entmutigen, das Bestimmen von Enten, Tauchern, Gänsen und Möwen kann mitunter schwierig sein. Denn viele Arten sind jahreszeitlich unterschiedlich gefärbt, häufig werden fremdländische Wassergeflügelarten ausgesetzt und vor allem bei Enten kommen Kreuzungen ("Bastardierungen") mit anderen Arten vor.

Jedenfalls lohnt es sich, genau hinzuschauen und die interessanten Lebensweisen der Wasservögel genauer zu verfolgen. Bieten sie doch unmittelbar vor unserer Haustüre eine Abwechslung und völlig neue Aspekte gegenüber den gängigeren Garten- und Parkvögeln.

 

Die häufigsten Wasservögel im Porträt

Newsletter