So können Sie dem Uhu helfen

Wir suchen Sie als ehrenamtlichen Uhu-Horstbetreuer

Uhu im Baum blickt in die Kamera | © LBV © LBV
Der Schutz des Uhus in Bayern lebt vom Engagement der Freiwilligen.

Nur Uhus, die wir kennen, können wir schützen. Und die Bestandsentwicklung und Brutdaten warnen uns vor neuen Gefahren. Der Schutz des Uhus in Bayern lebt deshalb vom Engagement der Freiwilligen, die das LBV-Aktionsprogramm unterstützen und ihre Uhus im Blick beobachten. Sie wollen auch etwas für den Schutz des Uhus tun? Wir suchen Betreuer für die über 300 Uhuhorste in Bayern. Die Betreuer erheben für uns zwischen März und Juni in regelmäßigen Kontrollen alle wichtigen Daten zum Brutgeschehen.

Ihre Aufgaben als Uhu-Horstbetreuer sind das gelegentliche "Verhören" der typischen Balzgesänge und später der Bettelrufe des Weibchens und der Jungvögel in den Abendstunden. Dadurch ermitteln Sie, ob der Brutplatz besetzt ist, und ob dort junge Uhus aufwachsen. Neben diesen akustischen Leckerbissen bietet sich auch die Gelegenheit, den König der Nacht einmal persönlich beim Flug oder bei der Beuteübergabe zu beobachten.

PDF-Download: Leitfaden für Uhu-Horstbetreuer

Ihre Fragen beantwortet Ihnen:

Christiane Geidel

0 91 74 / 47 75 - 74 33

Mehr zum Uhu in Bayern

Newsletter