Eichhörnchen gefunden - Was tun?

Erste Hilfe für verletzte und junge Eichhörnchen

Braunes europäisches Eichhörnchen auf einem Ast | © Andreas Giessler © Andreas Giessler
Erst abwägen: Braucht das Eichhörnchen Ihre Hilfe?

Wenn Sie ein verletztes oder schwaches Eichhörnchen finden, befolgen Sie bitte diese Schritte:

  1. Das Tier beobachten! Um die Situation richtig einzuschätzen,behalten Sie das Eichhörnchen einige Zeit im Auge. Sehen Sie auch nach, ob evtl. noch weitere Tiere in der Nähe sind.Sich vorsichtig nähern, denn Eichhörnchen sind Fluchttiere und scheuen eigentlich den Kontakt zu Menschen.
  2. Eichhörnchen haben scharfe Krallen und Zähne, die sie zur Verteidigung einsetzen. Darum behutsam mit einem Handtuch aufnehmen.
  3. Jungtiere warm halten! Gerade Findelkinder sind meist unterkühlt.
  4. Dem Eichhörnchen etwas Wasser mit einer Spritze zu trinken geben. Gegebenenfalls etwas Traubenzucker oder Honig und wenig Salz beimischen.
  5. Vergewissern Sie sich in Ruhe, ob und welche Verletzungen das Tier hat, ob es ausgemergelt wirkt und ob es sich noch selbstständig bewegen kann.
  6. Suchen Sie einen ruhigen und warmen Ort, an dem sich das Eichhörnchen erholen kann. In einer kuscheligen Decke können die Tiere sich verstecken und zu Kräften kommen.
  7. Im Notfall zum Arzt! Hat das Eichhörnchen schwere Verletzungen, von denen es sich nicht selbst erholt, so muss ein Tierarzt mit Wildtiererfahrung konsultiert werden.

Eichhörnchen selbst aufziehen oder gesundpflegen?

Eichhörnchen-Baby mit noch geschlossenen Augen liegt auf einer menschlichen Hand | © Ingo Ludwichowski © Ingo Ludwichowski
Eichhörnchen aufziehen braucht viel Fingerspitzengefühl

Ein Eichhörnchen selbst gesund zu pflegen oder gar aufzuziehen, ist extrem aufwändig und erfordert viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl. Wenn Sie das Tier aufgenommen haben, weil es verletzt oder unterkühlt war, empfehlen wir daher immer die Kontaktaufnahmen zu einer Pflegestation oder einem Experten. 

Bitte wenden Sie sich in diesen Fällen an unsere Partner vom Eichhörnchen-Notruf.

Newsletter