• Umweltbildung

Für eine lebenswerte Zukunft

Mehrfach ausgezeichnet: LBV ist führend in der Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung

Sechs Mädchen haben Blumenkränze in den Haaren und lachen | © Horst Munzig © Horst Munzig

Der Landesbund für Vogelschutz betreibt seit über 30 Jahren Umweltbildung bzw. Bildung für nachhaltige Entwicklung und erreicht mit seinen Programmen über 130.000 Menschen im Jahr.

Von 11 Umweltstationen sowie weiteren Umweltbildungseinrichtungen aus, die in ganz Bayern verteilt sind, bietet der LBV Programme zu Klima, Biodiversität, Erforschung von Lebensräumen wie Wald, Wasser oder Wiese sowie Aktionen zu den Themen Konsum und Lebensstil an.

Kindertageseinrichtungen sind ebenso willkommen wie Schulklassen, Familien oder Touristen, die Natur erkunden oder einen Beitrag zum Schutz unserer Umwelt leisten wollen.

Zudem bietet das Bildungsteam des LBV Weiterbildungen für Erzieher*innen, Lehrer*innen und Multiplikator*innen in der außerschulischen Umweltbildung an. Die Prinzipien der Nachhaltigkeit werden umfassend in die Inhalte und Methoden der Weiterbildungen integriert.

Bildungsmaterialien für verschiedene Altersklassen und zu vielfältigen Themen runden das Angebot ab.

Kompetenzen, Werte und Zukunftsorientierung

Mit unserer Bildungsarbeit fördern wir Kompetenzen und Werte. Gemäß dem Motto "Hier nicht leben auf Kosten von anderswo und heute nicht leben auf Kosten von morgen" zielt unsere Bildungsarbeit auf Handlungs- und Zukunftsorientierung ab.

Als einziger Naturschutzverband in Deutschland ist der LBV Träger eines eigenen Kindergartens. Seit 1996 zeigen wir dort, welche positiven Auswirkungen die intensive Beschäftigung mit unserer natürlichen Umgebung auf die Entwicklung unserer Kinder hat.

Umweltbildung.Bayern: Das Qualitätssiegel der Umweltbildungseinrichtungen

Logo Umweltbildung Bayern, Schrift ist orange mit einer Art orangefarbenen Welle unterhalb
Qualitätssiegel für Umweltbildungseinrichtungen in Bayern

Das Qualitätssiegel "Umweltbildung.Bayern" kennzeichnet Einrichtungen, Netzwerke und Selbstständige der Umweltbildung in Bayern, die nach definierten Qualitätskriterien arbeiten und hochwertige Veranstaltungen im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung anbieten. Die Umweltbildung des LBV ist mit dem Qualitätssiegel "Umweltbildung.Bayern" ausgezeichnet.

Anfang 2004 setzten es sich die VertreterInnen der Umweltbildung landesweit zum Ziel, den Bekanntheitsgrad und die Qualität ihrer Arbeit im Sinne einer Bildung für Nachhaltige Entwicklung zu verbessern. Die maßgeblichen Institutionen, die diesen Prozess in Gang setzten und weiterentwickeln, sind: die Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung Bayern (ANU), der Landesbund für Vogelschutz (LBV), der Bund Naturschutz (BN), das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sowie derzeit federführend das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz.

Workshops ermöglichen es allen Trägern des Qualitätssiegels "Umweltbildung.Bayern", sich weiter zu qualifizieren und ihr Angebot stetig zu verbessern. Mit gemeinsamen Aktionen und Kampagnen tragen die Beteiligten das Qualitätssiegel in die Öffentlichkeit und machen gemeinsam auf ihr vielfältiges Angebot im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung aufmerksam.

Unser Beitrag zur Umsetzung der Agenda 2030 der Vereinten Nationen

Logo der UNESCO für nachhaltiges Lernen

Nach Ablauf der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" (2005-2014) fiel 2015 der Startschuss für das UNESCO-Weltaktionsprogramm "Bildung für nachhaltige Entwicklung". Das fünfjährige Programm (2015-2019) zielte darauf ab, langfristig eine systemische Veränderung des Bildungssystems zu bewirken und Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) vom Projekt in die Struktur zu bringen.

Es leistete einen wesentlichen Beitrag zur Agenda 2030, die im September 2015 von den Vereinten Nationen (UN) verabschiedet wurde. Die Agenda schafft die Grundlage dafür, weltweiten wirtschaftlichen Fortschritt im Einklang mit sozialer Gerechtigkeit und im Rahmen der ökologischen Grenzen der Erde zu gestalten. Die Agenda 2030 gilt für alle Staaten dieser Welt, globale Herausforderungen sollen gemeinsam gelöst werden. Das Kernstück der Agenda bildet ein ehrgeiziger Katalog mit 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs). Die 17 Ziele berücksichtigen Umwelt, Soziales und Wirtschaft und bedingen einander. Ihnen sind fünf Kernbotschaften als handlungsleitende Prinzipien vorangestellt, die sogenannten "5 Ps": People (Mensch),  Planet (Planet), Prosperity (Wohlstand), Peace (Frieden) und Partnership (Partnerschaft). Die Agenda 2030 steht für ein neues globales Verständnis von Entwicklung, es braucht einen gesellschaftlichen Wandel hin zu einer nachhaltigen Entwicklung.

Um den gesellschaftlichen Wandel hin zu einer nachhaltigen Entwicklung zu erreichen, ist BNE essentiell. Daher startete die UNESCO 2020 nach fünf erfolgreichen Jahren UNESCO-Weltaktionsprogramm BNE mit ihrem neuen Programm "Education für Sustainable Development: Towards achieving the SDGs" - kurz "ESD for 2030". Damit wird die Bedeutung von BNE für die Erreichung der gesamten Agenda 2030 hervorgehoben.  

Die Bildungsarbeit des LBV orientiert sich am SDG Ziel 4.7: "Bis 2030 sicherstellen, dass alle Lernenden die notwendigen Kenntnisse und Qualifikationen zur Förderung nachhaltiger Entwicklung erwerben, unter anderem durch Bildung für nachhaltige Entwicklung und nachhaltige Lebensweisen."

Der LBV ist Mitglied des Fachforums „Frühkindliche Bildung“ zur Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele des UNESCO-Weltaktionsprogramm "Bildung für nachhaltige Entwicklung“.

Im Rahmen des UNESCO-Weltaktionsprogramms hat der LBV bereits mehrere Auszeichnungen erhalten. Den Titel "Ausgezeichnetes Netzwerk der UNESCO-Weltaktionsprogramms" erhielten das "Netzwerk der LBV-Umweltbildungseinrichtungen", das Netzwerk "ÖkoKids - KindertageseinRICHTUNG NACHHALTIGKEIT" sowie das "Bayerische Netzwerk Umweltschule in Europa - Internationale Nachhaltigkeitsschule". Als "Lernort" wurde das "LBV-Referat Umweltbildung, Bildung für nachhaltige Entwicklung" ausgezeichnet.

Ihre Fragen beantwortet Ihnen:

Birgit Feldmann

0 91 74 / 47 75 - 72 42

Unsere Themen in der Umweltbildung

Unser Leitbild

© LBV

Bildung ist der Schlüssel zu nachhaltiger Entwicklung und Bildungsarbeit beginnt mit dem ersten Lebenstag. Deshalb baut die Bildungsarbeit des LBV organisch auf dem Projekt “leben gestalten lernen" auf. Hier finden Sie unser Leitbild für die Umweltbildung.

Weiterlesen

Unsere Umweltstationen

© L. Hauselt

Von 11 Umweltstationen aus bietet der LBV allen Interessierten spannende Programme zum Thema Natur, Umwelt und Nachhaltigkeit. Über 130.000 Besucher nehmen dieses Angebot pro Jahr wahr.

Weiterlesen

Angebote für Schulen

© Karin Glosser

Die Kooperation mit Schulen in Bayern hat eine lange Tradition beim LBV. Ob bei Schulgeländegestaltungen, Entwicklung von Materialien für Lehrer oder bei unserem Projekt "Umweltschule in Europa" – es gibt viele Möglichkeiten.

Weiterlesen

Naturschwärmer

Mehrmals pro Woche neue Familienaktionen für wissbegierige und naturverliebte Weltverbesserer. Schauen Sie rein!

Weiterlesen

Angebote für Kita & Kiga

© LBV

Für den Elementarbereich haben wir das Standardwerk „leben gestalten lernen“ entwickelt, welches die Umsetzung von Bildung für nachhaltige Entwicklung aufzeigt. Diese Reihe besteht aus den drei Bereichen "Kompetenzen fördern", "Werte leben" und "U3".

Weiterlesen

Naturschutzjugend (NAJU)

© Jakob Braun

Die Naturschutzjugend im LBV (NAJU) ist die eigenständige Jugendorganisation des LBV. Mehr als 130 Kinder- und Jugendgruppen und ca. 13.000 Mitglieder bis 27 Jahre engagieren sich für den Erhalt der Umwelt.

Weiterlesen

Fortbildungen

© Horst Munzig

Im Bereich der Umweltbildung und Bildung zur Nachhaltigkeit bieten wir Ihnen vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten an. Bei den Angeboten für pädagogische Fachkräfte aus Kitas stehen auch methodische und organisatorische Inhalte auf dem Programm. 

Weiterlesen

Unser LBV-Kindergarten

© Horst Munzig

Das Konzept des arche noah-Kindergartens ist getragen von dem Gedanken einer Bildung für Nachhaltigkeit. In unserem Kindergarten wird die Natur von Anfang an erfahren. Er ist integrativ und nachhaltig orientiert.

Weiterlesen

Newsletter

Der Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV) ist mit Freistellungsbescheid des Zentral-Finanzamtes Nürnberg, Steuer-Nr. 241/109/70060, als gemeinnützigen Zwecken dienend anerkannt und gem. § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftssteuer freigestellt. Ihre Spende ist steuerlich absetzbar. Mehr