Ilzaue

LBV-Schutzgebiet im Landkreis Freyung-Grafenau

Eisvogel sitzt auf einem Ast | © Marcus Bosch © Marcus Bosch
Eisvogel

Seit Herbst 2007 ist der LBV Eigentümer mehrerer Ufergrundstücke an der Ilz im niederbayerischen Landkreis Freyung-Grafenau. Dieser weitgehend naturnahe Fluss zählt aufgrund seiner Arten- und Lebensraumausstattung zusammen mit seinen Uferbereichen zu den wichtigsten Fließgewässersystemen Bayerns.

Daher erfolgte 1997 auch die Ausweisung als Naturschutzgebiet (NSG). Zahlreiche Arten der Roten Liste wie Fischotter, Flussperlmuschel, Schwarzstorch, Schwarze Teufelskralle und Weichhaariges Lungenkraut sind hier noch zu finden. Auch das Wappentier des LBV, der Eisvogel, hat hier seine Heimat.

In dem 3 Hektar großen LBV-Schutzgebiet liegt ein Teil der wenigen Grünlandflächen des NSG „Obere Ilz“. Diese wären allein über den Schutzstatus als Naturschutzgebiet nicht optimal zu erhalten. Da sie sich im Überschwemmungsbereich der Ilz befinden, leistet der LBV gleichzeitig auch einen Beitrag zum praktischen Hochwasserschutz. Auf einer der Flächen stockt zudem ein kleiner Auwald, in dem der Biber ungestört "werkeln" kann.

Newsletter