Live-Webcam zur Großen Hufeisennase

Erleben Sie Deutschlands am stärksten bedrohte Fledermaus

Ein Einblick in die letzte Wochenstube der Großen Hufeisennase in ganz Deutschland. Schauen Sie mit unserer "Hufi-Cam" live in unser Fledermaushaus in Hohenburg (Oberpfalz).

Wir freuen uns über Ihre Fragen und Beobachtungen in unserem Gästebuch.

Viel Spaß!

Fledermaus-Webcam in der Winterpause


Unsere Großen Hufeisennasen gehen nun langsam in den Winterschlaf. Darum waren sie auch zuletzt nur mehr selten am Haupthangplatz und damit auf der Webcam zu sehen. Sobald sich in der Wochenstube nächstes Jahr im Frühling wieder was tut, schalten wir unsere Webcam aber sofort wieder an. Dann können Sie wieder live unsere Großen Hufeisennasen beobachten.

 

 

 


Teilen Sie Ihre Beobachtungen mit anderen Fledermaus-Fans!

Kommentare

  • Benutzer Bild

    margit

    Nun dürften Sie aber bald eintreffen. Warte schon darauf, dass die Cam wieder Bilder zeigt

    14.03.2017 um 07:57:27
  • Benutzer Bild

    Gräber

    Hallo Rudi,
    Obwohl ich aus Hessen komme, aus der schönen Stadt Offenbach am Main, keineswegs die kleine hässliche Schwester von Frankfurt, fühle ich mich Bayern sehr nahe, nicht politisch (hab mit der CSU nix am Hut) aber landschaftlich.

    09.02.2017 um 04:33:22
  • Benutzer Bild

    Manuela

    Hallo Rudi,vielen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage.Bei uns in Niederbayern fliegen immer im Sommer bei warmen
    Temperaturen 2 Fledermäuse (ich denke es ist ein Pärchen) rum und
    das sieht sehr schön aus,wenn die in der Nacht immer durch meinen
    Garten ihre Kreise ziehen.Ich schaue ihnen dann immer sehr gerne zu
    meistens so um 22.00 Uhr fliegen die dann los,im Herbst oder Winter
    sah ich sie noch nie.Wünsche allen einen ruhigen 4. Advent.

    18.12.2016 um 00:21:08
  • Benutzer Bild

    Rudi

    Hallo Manuela, hallo Maria,
    hier die Antworten zu Euren Fragen:
    Fledermäuse sind bei uns in der kalten Jahreszeit grundsätzlich nicht oder zumindest wenig aktiv, weil sie mangels Nahrungtieren Energie verlieren würden. Da verhalten sich die einzelnen Arten aber sehr unterschiedlich. Zweifarbfledermäuse machen ihre Balzflüge an Felswänden oder um hohe Gebäude oft bis November und Anfang Dezember. Erst letzte Woche wurde mir eine Zweifarbfledermaus gebracht, die sich hinter einem Karton auf einem Balkon gefunden wurde. Diesen Platz hatte sie sich einfach als Tagesversteck ausgesucht. Das Tier war in bestem Zustand mit maximalem Gewicht und trotz leichter Minusgrad konnte ich sie einfach wieder fliegen lassen.
    Dann kann es noch sein, dass Fledermäuse sich ein anderes Quartier suchen müssen, weil sich das gewählte als zu kalt oder auch zu warm herausstellt.
    Und dann könnten gerade auch Zwergfledermäuse auch mal an milden Wintertagen nach Mücken jagen, die da auch mal herumfliegen.
    Im Winter kann man also durchaus mal Fledermäuse fliegen sehen, was aber eher selten der Fall ist.
    @Maria: mit den milderen Temperaturen sind es gleich wieder weniger Zwerge in der Mauerspalte geworden. Gestern waren es nur mehr 5. Zwergfledermäuse sind da relativ unstet. Vermutlich sind die Spalten in dem Bruchsteinmauerwerk schon seit langer Zeit ein Winterquartier für Fledermäuse, die vorzugsweise in Spaltenverstecken überwintern.
    Die Scheune des Fledermaushauses ist eher kein so ideales Winterquartiergebäude, weil es zu klein ist und die Temperatur nicht stabil hält. Da sind große natürliche Felsen viel besser. Ebenso eignen sich große Gebäude wie Burgen und Schlösser, weil die viel mehr Masse haben und dadurch die Temperatur stabiler ist.

    Gestern waren auch nur mehr 35 Hufis da. Und es werden bestimmt noch weniger. Die spüren, dass der Keller nicht wirklich gut ist zum Überwintern, weil die Temperatur darin innerhalb eines Monats um 4 Grad auf inzwischen 6 Grad gefallen ist. Da kann das eigentlich kein wirklich frostfreies Winterquartier sein. Während einige andere Fledermausarten auch leichten Frost ertragen, mögen das Hufis gar nicht.

    17.12.2016 um 21:01:03
  • Benutzer Bild

    maria

    Was ich doch gerne wüsste ist
    wenn anscheinend nicht nur Hufis sondern Zwerge oder viele andere Fledermäuse beim schlafen piepen
    bedeutet es Wohlfühlen, schnarchen oder träumen.
    Habt ihr da mal rausgefunden ???
    lg maria

    17.12.2016 um 18:50:03

Kommentar schreiben

Pflichtfeld

Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht

Pflichtfeld

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

Das Tagebuch: Aktuelles aus dem Projekt

Aktuelles von den Fledermäusen, aus dem Projekt, dem Projektgebiet. Verfolgen Sie die Entwicklungen. >> Lesen Sie mehr...


Naturschutz konkret: Die Maßnahmen im Life-Projekt

Was wir konkret tun: Naturschutzmaßnahmen im LIFE-Projekt für die Große Hufeisennase in der Oberpfalz >> Lesen Sie mehr...


Projektgebiet und Förderer: Hintergrund des Life-Projekts

Wo führen wir das LIFE-Projekt für die Große Hufeisennase durch? Wer ist noch mit dabei? >> Lesen Sie mehr...

© Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.
zum Anfang
LBV QUICKNAVIGATION