Live-Webcam zur Großen Hufeisennase

Erleben Sie Deutschlands am stärksten bedrohte Fledermaus

Ein Einblick in die letzte Wochenstube der Großen Hufeisennase in ganz Deutschland. Schauen Sie mit unserer "Hufi-Cam" live in unser Fledermaushaus in Hohenburg (Oberpfalz).

Wir freuen uns über Ihre Fragen und Beobachtungen in unserem Gästebuch.

Viel Spaß!

Wichtiger Hinweis!

Leider hat unsere Hufi-Webcam nach sechs Jahren nun wohl den Geist aufgegeben. Wir werden so bald wie möglich einen Austausch durchführen. Dieser ist aber natürlich aus Rücksichtnahme auf die Tiere nicht sofort möglich, da wir die Hufis keinesfalls stören möchten.
Vielen Dank für Ihr Verständnis!


Teilen Sie Ihre Beobachtungen mit anderen Fledermaus-Fans!

Kommentare

  • Benutzer Bild

    Rudi

    Liebe Hufi-Freunde, kurze Info für Euch: nur das Jüngste, welches heute 2 Wochen alt ist, fliegt noch nicht. Die beiden zweitjüngsten fliegen im Gebäude umher und der Rest fliegt schon mit zum Jagen aus. Also alles in bester Ordnung. Das Wetter ist günstig und es fliegen viele Nachtfalter, so dass auch die Jungtiere erfolgreich jagen können.
    Zusammen mit den Jungen konnte ich vor einer Woche ca. 210 Hufis im Dachboden zählen. Inzwischen sind es weniger, weil vor allem die subadulten Tiere öfter auch in anderen Quartieren übertagen. Das machen sie, um möglichst viele Ausweichquartiere zu erkunden.

    23.07.2016 um 10:46:12
  • Benutzer Bild

    Rudi

    Wie Ihr bemerkt habt, läuft die Webcam wieder. Gestern konnte ich sie austauschen. Aber es ist erstmal provisorisch und ich muss nochmal ran. Aber das geht nun immer leichter, weil alle außer den drei Jüngsten schon mit zum Jagen ausfliegen. Bisher scheinen alle überlebt zu haben und ich hoffe, das bleibt so. Wimpi ist auch täglich da und hält es am längsten in der Hitze des Dachbodens aus.

    18.07.2016 um 21:51:02
  • Benutzer Bild

    margit

    Ich finde es richtig, dass du die Fledis in Ruhe lässt. Gut so!!! Bin dann mal gespannt, was deine Endzähung erbringt. LG Margit

    10.07.2016 um 22:32:10
  • Benutzer Bild

    Rudi

    Heute wollte ich versuchen, die Webcam zu ersetzen, was aber nicht geklappt hat, weil tatsächlich ein Neugeborenes dort in der Nähe hing und dessen Mutter dann schon wieder vom Jagdflug zurückgekommen ist. Statt Webcam-Bilder gibt es erstmal ein weiteres Junges. Nun sind es schon 66.

    09.07.2016 um 23:32:00
  • Benutzer Bild

    maria

    Hallo Rudi,
    es ist natürlich sehr schade die hufis nicht zu sehen, keine Frage sie gehen vor !!!
    Nur hast Du doch die Kameras z.B. Freitags umgesteckt und das wäre jetzt doch sehr schön zu sehen. Sorry bin wohl nicht so ganz technisch auf dem laufenden.
    Jetzt soll es wieder sehr heiß werden und wir hätten die Süßen sowieso nicht am Dachstuhl hängen sehen.

    09.07.2016 um 18:50:34

Kommentar schreiben

Pflichtfeld

Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht

Pflichtfeld

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

Das Tagebuch: Aktuelles aus dem Projekt

Aktuelles von den Fledermäusen, aus dem Projekt, dem Projektgebiet. Verfolgen Sie die Entwicklungen. >> Lesen Sie mehr...


Naturschutz konkret: Die Maßnahmen im Life-Projekt

Was wir konkret tun: Naturschutzmaßnahmen im LIFE-Projekt für die Große Hufeisennase in der Oberpfalz >> Lesen Sie mehr...


Projektgebiet und Förderer: Hintergrund des Life-Projekts

Wo führen wir das LIFE-Projekt für die Große Hufeisennase durch? Wer ist noch mit dabei? >> Lesen Sie mehr...

© Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.
zum Anfang
LBV QUICKNAVIGATION