Gartentiere PLUS 2017

Wo lebt noch der Haussperling?

Gibt es in Ihrem Garten Spatzenhecken?
Gibt es in Ihrem Garten Spatzenhecken?

Seit der Mensch in Häusern lebt, leben Wildtiere mit ihm unter einem Dach. Auch der Haussperling ist ein typischer Kulturfolger. Doch Abriss und energetische Sanierung machen den Spatzen das Leben schwer. In modernen Häusern bleiben für die kleinen Vögel keine Spalten und Ritzen, die sie dringend als Brutplatz bräuchten.

Zusätzlich werden in dichtbebauten Städten Hecken und Sträucher weniger. Dort halten sich die Spatzen gerne auf, um in der Gruppe ihr Sozialleben zu pflegen und sich im Notfall vor Feinden zu schützen. Wir möchten wissen, wo der Haussperling noch brüten und ein typisches Spatzenleben führen kann. Dafür brauchen wir Ihre Hilfe!

Um den Spatz noch weiter zu erforschen, haben wir für die Teilnehmer der Stunde der Gartenvögel, aber auch für alle anderen Natufreunde, noch eine nachträgliche Umfrage entworfen, die Sie hier ausfüllen können.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!



Die Bedeutung von Gärten für den Erhalt der Artenvielfalt steigt immer weiter, da die industrialisierte Landwirtschaft große Teile der Kulturlandschaft für viele Tiere unbewohnbar macht. Darum weitet der LBV die Stunde der Gartenvögel aus und fragt in diesem Jahr alle Naturfreunde nach den Vorkommen von Spatzenhecken und Spatzenbrutplätzen. Denn dort, wo Spatzen einen Lebensraum haben, sind sie Hinweis darauf, dass es in den Gärten und deren direkter Umgebung noch Lebensräume für sie und viele andere Tiere gibt. Zusätzlich fragen wir in diesem Jahr noch Katzen in Ihrem Garten, weil diese einen großen Einfluss auf die Artenvielfalt in den Gärten haben.

Der LBV erwartet sich durch die zusätzlichen Angaben nützliche Daten über die Verbreitung dieser Gartentiere. Gleichermaßen soll damit die Bedeutung von naturnahen Gärten weiter untersucht werden, gerade weil sie als wichtiges Naturschutzinstrument für die Artenvielfalt gelten. Deshalb gibt Ihnen der LBV viele Expertentipps, wie Naturfreunde die beliebten Gartentiere zu sich in den Garten oder an den Balkon einladen können.

>> Zu den Ergebnissen der Stunde der Gartenvögel PLUS 2014 - Die Gartentiere


Gartentiere PLUS 2015 - Die Blindschleiche

Sie ist weder blind, weder giftig, noch ist sie überhaupt eine Schlange, sondern zählt zur Ordnung der Echsen - die Blindschleiche. >> Lesen Sie mehr...


Ergebnisse der Stunde der Gartenvögel PLUS

2014 waren zum ersten Mal auch die Gartentiere Igel, Tagpfauenauge, Erdkröte und Zauneidechse zu melden. >> Lesen Sie mehr...


Die 30 häufigsten Gartenvögel im Portrait

Die Vögel im Garten sicher erkennen und richtig bestimmen. Im LBV-Wiki finden Sie alle Informationen, die Sie dafür brauchen. >> Lesen Sie mehr...


Schaffen Sie ein kleines Naturschutzgebiet

Wußten Sie, dass Sie ein kleines "Naturschutzgebiet" hinter Ihrem Haus haben? Ihr Garten bietet Ihnen nicht nur Erholung. >> Lesen Sie mehr...

© Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.
zum Anfang
Zum Newsletter anmelden
Teilnahme-Faltblatt

Hier Teilnahme-Faltblatt 2017 für die Stunde der Gartenvögel PLUS in Bayern herunterladen (PDF).

Hilfen und Anleitungen

praktische Zählhilfe (2 Mb, pdf)

 

Minibuch Vögel (pdf) der NAJU mit Faltanleitung 

 

Stunde der Gartenvögel für Kinder (pdf)

Mitglied werden - Insektenhotel geschenkt
LBV QUICKNAVIGATION