Essenziell

Essenzielle Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden.

Cookie-Informationen

Statistiken

Statistik-Cookies erlauben das Erfassen anonymer Informationen darüber, wie Sie unsere Webseite nutzen. Sie helfen uns dabei, Ihr Nutzererlebnis und unsere Inhalte zu verbessern.

Cookie-Informationen

Externe Medien

Externe Medien-Cookies erlauben das Laden von Medieninhalten aus externen Quellen. Sie können auch während des Besuchs der Webseite aktiviert werden, wenn Sie auf blockierte Medieninhalte stoßen.

Cookie-Informationen

Zwei spanische Bartgeier für Bayern!

Seit Ende April ist es klar: Unsere Geier kommen aus Andalusien!

Einer der jungen Bartgeier für Berchtesgaden |© P.Rodriguez © P.Rodriguez
Einer der jungen Bartgeier, die bei uns in Berchtesgaden ausgewildert werden

Die ersten beiden ‚deutschen‘ Bartgeier, die ab dem Sommer ihre Kreise um den Watzmann ziehen werden, stammen aus dem spanischen Zuchtzentrum Guadelentín in Andalusien. Es ist das Bedeutendste in ganz Europa und dieses Jahr sind dort sogar zehn Bartgeierküken erfolgreich geschlüpft, ein neuer Rekord“, erklärt LBV-Projektleiter und Bartgeierexperte Toni Wegscheider. 

Zugeteilt werden uns die Jungvögel von der Vulture Conservation Foundation (VCF), die die Verteilung der Bartgeier innerhalb des Wiederansiedlungsprojekts europaweit koordiniert. 

Die Erleichterung und Freude, dass das mehrjährige Auswilderungsprojekt zusammen mit dem Nationalpark Berchtesgaden nun auch tatsächlich wie geplant starten kann, ist groß.

Nachdem beim Zuchtpaar im Nürnberger Tiergarten dieses Jahr kein Jungvogel schlüpfte und der gesamte Bruterfolg im Zuchtprogramm 2021 nur mäßig ausfiel, war das in den letzten Wochen schon eine kleine Gefühls-Achterbahn für uns. 

von David Schuhwerk,

Zurück

Mehr aktuelle Beiträge zum Bartgeier

Newsletter

Der Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV) ist mit Freistellungsbescheid des Zentral-Finanzamtes Nürnberg, Steuer-Nr. 241/109/70060, als gemeinnützigen Zwecken dienend anerkannt und gem. § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftssteuer freigestellt. Ihre Spende ist steuerlich absetzbar. Mehr