Essenziell

Essenzielle Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden.

Cookie-Informationen

Statistiken

Statistik-Cookies erlauben das Erfassen anonymer Informationen darüber, wie Sie unsere Webseite nutzen. Sie helfen uns dabei, Ihr Nutzererlebnis und unsere Inhalte zu verbessern.

Cookie-Informationen

Externe Medien

Externe Medien-Cookies erlauben das Laden von Medieninhalten aus externen Quellen. Sie können auch während des Besuchs der Webseite aktiviert werden, wenn Sie auf blockierte Medieninhalte stoßen.

Cookie-Informationen

Wir haben dem Nationalpark eine Bartgeier Statue geschenkt

Aufgrund des baldigen Starts des Wiederansiedlungsprojekts und der großartigen Zusammenarbeit zwischen LBV und dem Nationalpark Berchtesgaden haben wir dem Nationalpark ein ganz besonderes Geschenk überreicht: Ein vom bekannten Berchtesgadener Schnitzer Marius Brandner angefertigten Bartgeier in Lebensgröße aus Weymouthskiefer!

 

Bartgeier Statue für den Nationalpark |© D. Schuhwerk © D. Schuhwerk
Die Bartgeier Statue soll im Klausbachhaus einen angemessenen Platz bekommen

Die Statue

Die Statue wurde aus zwei Blöcken gefertigt, um mögliche Rißbildungen beim Trocknen zu vermeiden. Nach der Fertigstellung wurde sie mit Bienenwachs eingeölt, was sie einerseits vor äußeren Einflüssen schützt und andererseits die Holzstruktur hervortreten lässt.

Besonders beeindruckend finden wir die detailreiche Darstellung des Gefieders. Die Statue zeigt einen sitzenden Bartgeier in Lebensgröße und ist somit über einen Meter hoch.

Der Künstler

Marius ist ein unglaublich talentierter Schnitzer, der die Tradition der Berchtesgadener Loavnschnitzer (=Masken) lebt und hochhält. Seine Bandbreite reicht von traditionellen Buttnmanndlmasken, Krampus und Perchtenmasken über Fasnachtsmasken bis hin zu Tier- und Theatermasken. Schaut euch einfach mal auf seiner Seite um, er arbeitet auch mit modernen Materialien und es gibt noch ein anderes Bartgeier Motiv von ihm…

Das Holz

Die Weymouthskiefer (auch Strobe genannt, wissenschaftlich Pinus strobus) ist eine Kiefernart aus dem östlichen Nordamerika, wo sie zeitweise die wichtigste Holzart war. Leider gibt es wie bei den meisten Baumarten keine alten Bestände mehr. Eigentlich könnte die Weymouthskiefer über 500 Jahre alt werden und durchaus beachtliche Wuchshöhen erreichen. Das Holz ist leicht, aber belastbar und gut zu bearbeiten. In Deutschland wurde die Art vereinzelt angebaut, leidet aber einerseits unter verschieden Pilzen und Insekten, andererseits wird sie auf bestimmten Standorten als invasiv eingestuft.

Die Statue wird in der Ausstellung in der Nationalpark Infostelle Klausbachhaus zu sehen sein und in den nächsten Jahren gelegentlich eine Wanderausstellung begleiten.

von ,

Zurück

Mehr aktuelle Beiträge zum Bartgeier

Newsletter

Der Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV) ist mit Freistellungsbescheid des Zentral-Finanzamtes Nürnberg, Steuer-Nr. 241/109/70060, als gemeinnützigen Zwecken dienend anerkannt und gem. § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftssteuer freigestellt. Ihre Spende ist steuerlich absetzbar. Mehr