Essenziell

Essenzielle Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden.

Cookie-Informationen

Statistiken

Statistik-Cookies erlauben das Erfassen anonymer Informationen darüber, wie Sie unsere Webseite nutzen. Sie helfen uns dabei, Ihr Nutzererlebnis und unsere Inhalte zu verbessern.

Cookie-Informationen

Externe Medien

Externe Medien-Cookies erlauben das Laden von Medieninhalten aus externen Quellen. Sie können auch während des Besuchs der Webseite aktiviert werden, wenn Sie auf blockierte Medieninhalte stoßen.

Cookie-Informationen

Recka und Dagmar sind da!

Der Auswilderungstag ist erfolgreich verlaufen

Die durchnässte Recka |© Hansruedi Weyrich © Hansruedi Weyrich
Die durchnässte Recka und ihre ersten Momente in der Nische

Nun ist es geschafft! Gestern haben wir die beiden Neuankömmlinge hinauf in die Auswilderungsnische im Nationalpark Berchtesgaden gebracht. Ein großes Team, bestehend aus LBV, Nationalpark Berchtesgaden, Tiergarten Nürnberg, VCF und anderen Expert*innen hat hervorragend zusammen gearbeitet, damit der gestrige Tag erfolgreich verlaufen konnte.

Wir möchten euch hier noch ein paar zusätzliche Bilder vom Auswilderungstag präsentieren.
Außerdem haben die Kolleginnen vom Presseteam einen tollen Artikel über den gestrigen Tag verfasst.

Auf der Portraitseite sind auch noch viele weitere Bilder und die Daten der beiden zu finden.

Die letzten Vorbereitungen

Dagmar bei den letzten Vorbereitungen |© Hansruedi Weyrich © Hansruedi Weyrich
Dagmar bei den letzten Vorbereitungen

Morgens, vor der Präsentation der Vögel mussten sie noch eine notwendige Prozedur über sich ergehen lassen. Wir haben die beiden zum Abschluss noch einmal gewogen und die Sender bzw. die Gurte angepasst. Beiden gefiel das nicht sonderlich gut, aber es verlief ohne besondere Schwierigkeiten.

Die Präsentation der beiden Neuankömmlinge

Dagmars Flügelmarkierungen |© Hansruedi Weyrich © Hansruedi Weyrich
Franziska Lörcher (VCF) und Jörg Beckmann (Tiergarten Nürnberg) zeigen Dagmars Flügelmarkierungen

Die Präsentation und die Namensvergabe fand wie letztes Jahr auch am Klausbachhaus statt.
BG 1147 wurde „Recka“ benannt, nach der einzigen Tochter von „König Watzmann“ aus einem Werk des bayerischen Schriftstellers Ludwig Ganghofer („Die Martinsklause“). Dieser Name wurde aus über hundert Einsendungen im Rahmen eines Namenswettbewerbs vom Nationalpark Berchtesgaden und dem Berchtesgadener Anzeiger gewählt.
Der Name „Dagmar“ für BG1145 wurde heuer erstmals von einem unserer langjährigen und großzügigen Spender vergeben.

Die Zuschauerinnen und Zuschauer konnten die beiden Geiermädchen zumindest kurzzeitig aus der Nähe betrachten und die Flügelmarkierungen erkennen. Da dies für die Tiere allerdings einen gewissen Stress bedeutet, ging es dann auch schon relativ bald los zum Aufstieg.

Dagmar bei der Präsentation |© Hansruedi Weyrich © Hansruedi Weyrich
Hans Pohlmann (VCF) und David Schuhwerk (LBV) freuen sich sichtlich über Dagmar
Recka bei der Präsentation |© Hansruedi Weyrich © Hansruedi Weyrich
Toni Wegscheider (LBV) präsentiert Recka

Der Aufstieg

Sebastian und Korbinian beim Aufstieg |© Hansruedi Weyrich © Hansruedi Weyrich
Sebastian und Korbinian beim Aufstieg mit der nachfolgenden großen Gruppe dahinter

Dank eines großen Teams mit mehreren Trägerinnen und Trägern, bestehend aus LBV und Nationalpark, konnte der Aufstieg gut bewerkstelligt werden. 
Der obere Teil des Anstiegs war hervorragend versichert und alles verlief trotz der etwas widrigen und äußerst nassen Umstände absolut reibungslos.

Die erste Etappe |© Hansruedi Weyrich © Hansruedi Weyrich
Sabrina und Matthias vom Nationalparkdienst übernehmen die erste Etappe
LBV Bartgeierteam in Aktion |© Hansruedi Weyrich © Hansruedi Weyrich
Das LBV Bartgeierteam in Aktion. Jacob und Christian vom Nationalpark passen zusätzlich auf
Der letzte Abschnitt wird erreicht |© Hansruedi Weyrich © Hansruedi Weyrich
Christian Kranawetvogl und Christian Willeitner vom Nationalpark erreichen den letzten Abschnitt des Anstiegs
Die letzten steilen Meter |© Hansruedi Weyrich © Hansruedi Weyrich
Die letzten steilen Meter in die Nische hinein, dann ist es geschafft

Ankunft in der Nische

Ankunft in der Nische |© Hansruedi Weyrich © Hansruedi Weyrich
Endlich ist es geschafft - Ankunft in der Nische

Die Auswilderung

Die völlig durchnässte Dagmar |© Hansruedi Weyrich © Hansruedi Weyrich
Durch die gebündelten Wassermassen innerhalb der Nische wurden die beiden leider auch völlig durchnässt
Recka schaut sich schon um |© Hansruedi Weyrich © Hansruedi Weyrich
Recka schaut sich nach wenigen Minuten schon recht neugierig um

von ,

Zurück

Mehr aktuelle Beiträge zum Bartgeier

Newsletter

Der Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV) ist mit Freistellungsbescheid des Zentral-Finanzamtes Nürnberg, Steuer-Nr. 241/109/70060, als gemeinnützigen Zwecken dienend anerkannt und gem. § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftssteuer freigestellt. Ihre Spende ist steuerlich absetzbar. Mehr