Essenziell

Essenzielle Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden.

Cookie-Informationen

Statistiken

Statistik-Cookies erlauben das Erfassen anonymer Informationen darüber, wie Sie unsere Webseite nutzen. Sie helfen uns dabei, Ihr Nutzererlebnis und unsere Inhalte zu verbessern.

Cookie-Informationen

Externe Medien

Externe Medien-Cookies erlauben das Laden von Medieninhalten aus externen Quellen. Sie können auch während des Besuchs der Webseite aktiviert werden, wenn Sie auf blockierte Medieninhalte stoßen.

Cookie-Informationen

Der LBV unterstützt die italienische Petition gegen Bleimunition in den Alpen

Die größte Bedrohung von Greifvögeln besteht weltweit heute in Vergiftungen durch Bleisplitter aus Jagdmunition, die beim Fressen an Wildtierresten aufgenommen werden

Das Logo der Initiative und die unterstützenden Organisationen
Zahlreiche Natur- und Tierschutzorganisationen unterstützen diese wichtige Petition

Die starken Magensäuren der Vögel lösen das Blei auf, wodurch es im ganzen Körper verteilt wird. Grausame Vergiftungserscheinungen bis hin zum Tod sind die Folge. Für die Alpen ist das z.B. durch eine Untersuchung des italienischen Nationalparks Stilfserjoch belegt, in welcher von 252 toten Steinadlern und Geiern 44% an erhöhten Bleiwerten litten und 26% sogar tödliche Vergiftungen erlitten hatten. Der LBV unterstützt daher die Kampage unserer italienischen Kollegen zum alpenweiten Verbot von Bleimunition.

von David Schuhwerk,

Zurück

Mehr aktuelle Beiträge zum Bartgeier

Newsletter

Der Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV) ist mit Freistellungsbescheid des Zentral-Finanzamtes Nürnberg, Steuer-Nr. 241/109/70060, als gemeinnützigen Zwecken dienend anerkannt und gem. § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftssteuer freigestellt. Ihre Spende ist steuerlich absetzbar. Mehr