Essenziell

Essenzielle Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden.

Cookie-Informationen

Statistiken

Statistik-Cookies erlauben das Erfassen anonymer Informationen darüber, wie Sie unsere Webseite nutzen. Sie helfen uns dabei, Ihr Nutzererlebnis und unsere Inhalte zu verbessern.

Cookie-Informationen

Externe Medien

Externe Medien-Cookies erlauben das Laden von Medieninhalten aus externen Quellen. Sie können auch während des Besuchs der Webseite aktiviert werden, wenn Sie auf blockierte Medieninhalte stoßen.

Cookie-Informationen

Die Bartgeier-Auswilderungssaison hat begonnen

Ein junges Geschwisterpaar wurde im Regionalen Naturpark Grands Causses ausgewildert!

Die ersten Auswilderungen 2021 von den im Zuchtprogramm gezüchteten Bartgeiern in die freie Wildbahn haben bereits stattgefunden! Am 25. April hat das LIFE GypConnect-Team zwei junge Bartgeier im Regionalen Naturpark Grands Causses als Teil der Wiederansiedlungsbemühungen des Projekts freigelassen.

Die jungen Bartgeier kurz vor der Auswilderung | © LPO Grands Causses © LPO Grands Causses
Das erste Küken schlüpfte am 23. Januar und war Europas erstes Bartgeierküken des Jahres 2021

Die jungen Bartgeier sind tatsächlich Brüder. Sie kamen Anfang dieses Winters im Richard Faust Bartgeier-Zuchtzentrum (RFZ) in Österreich an, das Teil des Bartgeier-Zuchtnetzwerks ist, das von der Vulture Conservation Foundation (VCF) im Auftrag des EEP der EAZA koordiniert wird.

Das erste Küken schlüpfte am 23. Januar und war Europas erstes Bartgeierküken des Jahres 2021, sein Bruder ein paar Tage später am 1. Februar. Ihr Vater schlüpfte 1989 und ist ein kretischer Nachkomme, während ihre Mutter 1992 schlüpfte.

Hier geht's zum Originalartikel

von David Schuhwerk,

Zurück

Mehr aktuelle Beiträge zum Bartgeier

Newsletter

Der Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV) ist mit Freistellungsbescheid des Zentral-Finanzamtes Nürnberg, Steuer-Nr. 241/109/70060, als gemeinnützigen Zwecken dienend anerkannt und gem. § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftssteuer freigestellt. Ihre Spende ist steuerlich absetzbar. Mehr