• Instagram

Unsere Instagram-Themen

Euch gefällt unser Instagram-Profil? Hier findet Ihr die Inhalte hinter den jeweiligen Posts.

Zu unserem Profil geht's hier wieder zurück.

Ihr habt den ersten Kuckuck in diesem Jahr gehört? Dann meldet ihn uns! Wir wollen herausfinden, ob der Klimawandel einen Einfluss auf den Kuckuck hat. Kuckuck hier melden

In den nächsten zehn Jahren wird keine Skischaukel am Riedberger Horn gebaut und das Birkhuhn kann aufatmen! Dennoch bleibt unsere Klage zusammen mit dem Bund Naturschutz in Bayern bestehen, denn die Änderung des Alpenplans ist nicht hinnehmbar. Mehr erfahren

Igel gesehen? Dann melden Sie ihn uns! Mit unserem Citizen-Science-Projekt wollen wir herausfinden, wie es dem Stachelritter in Bayern geht. Igel hier melden

Wie sieht es mit den Eiern in der Vogelwelt aus? Die Vogeleierkunde ist sogar ein eigener Fachbereich in der Ornithologie und heißt Oologie.  Mehr zum Thema

Schwalben haben es immer schwerer in unserer Kulturlandschaft. Wir zeichnen zusammen mit unserem Partner NABU besonders schwalbenfreundliche Gebäude mit einer Plakette aus. Infos und Bewerbungsformular

TV-Tipp: Arte begleitet unsere mongolischen Kollegen zu unserem gemeinsamen Projekt Gobibär in der Mongolei. Zu Arte

Infos zu unserem Projekt

Entzugserscheinungen: Bayern wartet auf Zugvögel. Die momentane Kältewelle hält tausende Vögel zurück, die sich in der Bodenseeregion stauen. Mehr über das Naturphänomen

Am 20.3. ist Weltspatzentag! Da Spatzen meistens in großen Scharen auftreten, glaubt man kaum, dass sie schon auf der Vorwarnliste der Roten Liste stehen. Warum es der Spatz immer schwerer hat

Na endlich: Unsere Wanderfalkendame hat Ihr erstes Ei gelegt! Mal sehen, wie viele es noch werden. Live beobachten mit unserer Wanderfalken-Webcam

Es wird Frühling! Auch unser unser Star bei unserer Staren-Webcam ist zurück und kam letzte Woche zur ersten Wohnungsbesichtigung. Star live beobachten

Das Gewinnerbild vom Fotowettbewerb unserer diesjährigen Stunde der Wintervögel 2018: Feldsperling von Antje Geigenberger. Mehr Fotos gibt's hier

Newsletter