Essenziell

Essenzielle Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden.

Cookie-Informationen

Statistiken

Statistik-Cookies erlauben das Erfassen anonymer Informationen darüber, wie Sie unsere Webseite nutzen. Sie helfen uns dabei, Ihr Nutzererlebnis und unsere Inhalte zu verbessern.

Cookie-Informationen

Externe Medien

Externe Medien-Cookies erlauben das Laden von Medieninhalten aus externen Quellen. Sie können auch während des Besuchs der Webseite aktiviert werden, wenn Sie auf blockierte Medieninhalte stoßen.

Cookie-Informationen

Aktuelles aus dem Projekt

21.06.2022 – Zum Nachmachen: Das „Vogel-Thema“ im Heimalltag

Bei den Motto-Tagen im Caritas Elisabethenheim in Viechtach dreht sich am 11. und 12. Juli alles rund um das Thema Vögel. Hier werden mit Spiel und Spaß kognitive und motorische Fähigkeiten der Senior*innen unterstützt – und nebenbei entstehen schöne, nützliche und wohlschmeckende „Vogel-Werke“

03.06.2022 – Staatsminister Klaus Holetschek besucht als neuer Schirmherr den Steigenberger Hof

Beim Projektauftakt in dem Penzberger Seniorenheim „Steigenberger Hof“ konnte der bayerische Minister für Gesundheit und Pflege das Projekt hautnah miterleben – vom Vortrag für die Bewohner*innen bis hin zum gemeinsamen Befüllen und Aufstellen der Futterstation. Klaus Holetschek unterstützt das Projekt gerne: „Von den gefiederten Freunden geht viel Freude und Lebendigkeit aus“!

Mehr in unserer Pressemitteilung.

15.05.2022 – Seniorenheime machen mit bei der Stunde der Gartenvögel

Über die LBV-Futterstation werden viele Vögel in die Gärten der Seniorenheime angelockt – da wollten es einige Heime genauer wissen und beteiligten sich an der Stunde der Gartenvögel.

Wir haben aus 11 Heimen über 140 Rückmeldungen bekommen – ganz herzlichen Dank dafür!

Bewohner und Bewohnerinnen des SeniorenWohnen in Murnau Staffelsee | © SeniorenWohnen Murnau Staffelsee © SeniorenWohnen Murnau Staffelsee

Aus dem Pressetext von Brigitta Grobecker, SeniorenWohnen Murnau Staffelsee:

„Kommt ein Vogel geflogen …“

… von wegen einer! Rund 30 Vogelarten flogen munter durch die Lüfte auf der Suche nach Nist- und Futterplätzen, zur Versorgung ihres Nachwuchses oder vielleicht aus Neugierde, als Bewohnerinnen und Bewohner sich an der Vogelstation auf der Terrasse des SeniorenWohnen Staffelsee an einem sonnigen Nachmittag versammelt hatten. Die Seniorinnen und Senioren beteiligten sich an einer Aktion des Landesbundes für Vogelschutz in Bayern (LBV) im Rahmen des Präventionsprojektes „Alle Vögel sind schon da“ Mitte Mai, bei der es attraktive Preise zu gewinnen gibt.

In der „Stunde der Gartenvögel“ beobachteten die wissbegierigen Damen und Herren unter der fachkundigen Leitung von Bewohnerin Renate und Ehemann Vitus, beide sind langjährige Mitglieder des LBV, die Flugkünstler, zählten und notierten eifrig: Neben Rotkehlchen, Blaumeisen, Eichelhähern oder Rauchschwalben gaben sich unter anderem auch Elstern und Buntspechte die Ehre und gar nicht weit entfernt rief der Kuckuck. Im Anschluss füllten sie einen Meldebogen an den LBV aus und ab ging die Post!

07.04.2022 - Zu Gast beim LBV-Podcast

In der 12. Folge des LBV-Podcasts Ausgeflogen erfahren wir von Kathrin Lichtenauer, wie Vogelbeobachtung die Lebensqualität von älteren Menschen verbessern kann. Im Präventionsprojekt „Alle Vögel sind schon da“ stellt der LBV in vollstationären Pflegeeinrichtungen Vogelfutterstellen auf und ermöglicht den Bewohner*innen ein Naturerlebnis direkt vor dem Fenster. Auch viele seniorengerechte Materialien rund um das Thema Vögel werden den Pflegeeinrichtungen zur Verfügung gestellt. Wie kann Vogelbeobachtung die psychosoziale Gesundheit, kognitive Ressourcen und Mobilität stärken? Wie sind die Rückmeldungen der älteren Menschen und des Pflegepersonal? Und warum sprechen die wenigsten von uns über Pflege und übers Älter werden? Dieses besondere Gespräch zeigt, dass Lebensfreude und der Kontakt zur Natur ganz eng zusammenhängen.

Jetzt reinhören in die neue Folge! Hier geht es zum LBV-Podcast.

17.02.2022 - Pflegekassen verlängern Förderung

Die Pflegekassen der AOK Bayern, der KNAPPSCHAFT und der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau – SVLFG fördern das Präventionsprojekt von Beginn an – jetzt wurde eine Verlängerung um weitere zwei Jahre vereinbart. Auch die Stiftung Bayerisches Naturerbe unterstützt weiterhin die Maßnahme.

01.02.2022 – Teamtreffen und Materialabholung im LBV-Shop

Unser Alle-Vögel-Referent*innen-Team ist auf stolze 10 LBV-Kolleg*innen angewachsen! Zum neuen Förderjahr wurden alle Materialien bestellt bzw. angefertigt und konnten nun am 1.Februar in Hilpolstein im LBV-Shop abgeholt werden. Damit sind wir für den Besuch von vielen neuen Heimen gerüstet und freuen uns auf viele Bewerbungen! 

17.01.2022 - Ein Fotoshooting: die Projektleitung privat

In einem Interview mit dem Magazin sechs+sechzig erzählte Kathrin Lichtenauer von ihrem täglichen Nachmittagskaffee mit ihrem Vater und dem Spaß am gemeinsamen Vogelbeobachten. Davon wünschte sich die Redakteurin Bilder – hier ein paar Eindrücke vom Fotoshooting!

Es gibt durchaus kreative Möglichkeiten, die netten Vögelchen auch ständig auszustellen, ohne dass sie verschwinden. So hängen Sie im AWO-Seniorenzentrum Rödental an einem Regenschirm gut sichtbar im Speisesaal und können jederzeit abgenommen und bespielt werden. Und im Haus Georg in Pullach findet man Sie an einer zweckentfremdeten Garderobe am Vogelfenster mit der Aufforderung „drück mich und höre wie ich singe".

20.08.2021 – das Seniorenprojekt in der Fachzeitschrift „Aktivieren“


„Aktivieren“ ist eine deutschlandweit erscheinende Fachzeitschrift für Betreuungsfachkräfte in der Altenpflege. Wir freuen uns, dass wir in einem Interview über die Präventionsmaßnahme informieren konnten! Dass das Interesse daran groß ist, beweisen die Anfragen, die seither aus ganz Deutschland bei uns eingehen. Die „richtige“ Teilnahme an der Maßnahme ist jedoch nur für Heime in Bayern möglich.

30.06.2021 – zum Nachmachen: Vogeltränken aus Beton


Im Sommer trocknen viele natürliche Wasserstellen und Pfützen aus – und gerade bei Hitze leiden die Vögel dann unter Wassermangel. Hier sorgten die Bewohner*innen im BRK-Seniorenwohnen Kirchberg bei Bad Reichenhall für Abhilfe: gemeinsam mit den Betreuungsfachkräften entstanden aus Fertigbeton und Rhabarberblättern, die über Suppenteller gelegt wurden, wunderschöne Vogeltränken, die nun die Futterstation und den Garten bereichern.

19.05.2021 – Ein Live-Bericht aus einem zweiten Teilnehmer-Heim in Amberg


Wieder berichtet das Oberpfalz TV – diesmal mit einem Beitrag aus dem Clementine-von-Wallmenich-Haus in Amberg, dem zweiten Seniorenheim in Amberg, das an der Präventionsmaßnahme teilnimmt. Neben der kognitiven Leistungsfähigkeit fördert die Vogelbeobachtung vor allem das Wohlbefinden, und darüber hinaus die Mobilität – wenn die Bewohner*innen jeden Tag nach unten kommen, um dem Treiben der Vögel im Innenhof zuzusehen.

Amberg: Start der Anti-Demenzaktion „Alle Vögel sind schon da“

25.03.2021 - Hildegard vom Hämmernplatz

"Alle Vögel sind schon da" - das schließt in der AWO-Senioreneinrichtung "am Hämmernplatz" in Lauf auch eine Stockente mit ein. Sie brütet nun schon im zweiten Jahr im Pflanzkasten zwischen den Küchenkräutern und hat den Namen "Hildegard vom Hämmernplatz" bekommen. Im letzten Jahr konnten die Bewohner*innen mitverfolgen, wie acht Entenküken den Sprung in die nahe Pegnitz geschafft haben. 

08.02.2021 – Wie die Vogelbeobachtung in den Heimen „gelebt“ wird

Mit den LBV-Materialien hat die Soziale Betreuung im Seniorenzentrum "Maria Hilf" in Passau eine wunderschöne Pinnwand gestaltet, die Lust auf die Vogelbeobachtung macht. Oder im Münchenstift-Heim St. Josef: hier haben die Bewohner*innen zusammen mit der hausinternen Tagesbetreuung Tassen mit Fettfutter gefüllt, die nun die Futterstation bereichern. Was immer wichtig ist: beim Auftakt helfen die Bewohner*innen, das Futter aufzufüllen!

29.01.2021 - Vögel zählen gegen Demenz

Unter diesem Titel erschien ein Beitrag im Oberpfalz TV. Mit dabei: das Caritas-Altenheim in Amberg, in dem die LBV-Präventionsmaßnahme seit März 2020 gern und viel genutzt wird.

Hier den Beitrag ansehen

02.11.2020 - B2 Radiowelt berichtet über das Projekt

In der letzten Oktoberwoche wurde vom Bayerischen Rundfunk im Garten des Alfons-Hoffmann-Hauses vom Münchenstift ein Beitrag aufgezeichnet. Ein herzliches Danke an alle Beteiligten – vor allem an die Hauswirtschaftsleitung Anke Auer und an Frau Leutheuser, die im Münchenstift lebt und nicht nur gerne und oft die Vögel beobachtet, sondern auch die Eichhörnchen im Park versorgt.

 

22.10.2020 - Studienergebnisse bestätigen: Vogelbeobachtung fördert Lebenszufriedenheit

Seniorinnen mit Plüschvogel | © Tobias Tschapka © Tobias Tschapka

Die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt hat das LBV-Projekt wissenschaftlich begleitet und bestätigt nun die Wirksamkeit: „Unsere Daten zeigen, dass durch die Vogelbeobachtung besonders die kognitiven Ressourcen, die Mobilität und das soziale Wohlbefinden der Seniorinnen und Senioren gefördert werden“, so Prof. Elisabeth Kals, die das Projekt gemeinsam mit Dr. Susanne Freund geleitet hat.

Seit Herbst 2017 stellt der LBV bayernweit Vogelfutterstationen in Seniorenheimen auf und bietet den Bewohner*innen Informations- und Beschäftigungsmaterial für die Vogelbeobachtung

Die wissenschaftlichen Ergebnisse der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt zeigen, dass dieses Naturerlebnis ältere Menschen unterstützt, geistig und körperlich aktiv zu bleiben.

Mehr Informationen zur Studie

16.09.2020 - Wir halten Abstand - und können die Einrichtungen wieder besuchen!

Frau Lichtenauer vom LBV beim Vortrag zum Projekt Alle Vögel sind schon da | © Silvia Hoehn / Alloheim © Silvia Hoehn / Alloheim
Auftaktveranstaltung im Seniorenzentrum "Löwenquell" in Bad Rodach zum Projekt Alle Vögel sind schon da
Bewohner schaut interessiert das Starren-Bild an, während er dem Vortrag von Frau Lichtenauer zum Projekt Alle Vögel sind schon da, lauscht | © Silvia Hoehn / Alloheim © Silvia Hoehn / Alloheim

Im Moment holen wir die Auftaktveranstaltungen nach, die nach dem Lockdown verschoben werden mussten. Die Bedingungen sind nun andere als noch im letzten Jahr, aber auch mit Einhaltung der Hygieneschutzmaßnahmen gelingt ein guter Start in der Einrichtung:

Die Bewohner hören auf der Terrasse oder dem Balkon zu, mit Mikro und Verstärker-Anlage wird es gut verständlich. Und statt mit dem Beamer an der Wand werden nun großformatige Vogelbilder von den Betreuungsfachkräften herumgezeigt, um den Vortrag im Freien zu illustrieren. Und dass sich die Bewohner*innen gerade jetzt über Abwechslung freuen, zeigt auch die Reaktion einer Seniorin aus München. Sie erzählte, sie sei mit dem Gedanken daran (Anmerkung: den Vortrag) und den Erlebnissen ihrer Kindheit eingeschlafen……

28.04.2020 - Vogelbeobachtung soll für Abwechslung sorgen

Kathrin Lichtenauer übergibt kontaktlos Futterstation und Bildungsmaterialen | © Kathrin Lichtenauer © Kathrin Lichtenauer
Übergabe Futterstation und Bildungsmaterialien an AWO Horst-Salzmann-Zentrum in München

Eigentlich hätte Ende März die Auftaktveranstaltung im Horst-Salzmann-Zentrum der AWO in München stattfinden sollen. Nun übergab Kathrin Lichtenauer - im Freien und kontaktlos - Futterstation und Bildungsmaterialien für einen "Eigenstart". Der Vortrag für die Senior*innen wird natürlich nachgeholt!

18.11.2019 – Immer wieder schön: positive Rückmeldungen von den teilnehmenden Heimen

„……. wir sind überwältigt!! Erstens haben gleich am Abend des Vortrags schon etliche Vögel die neue Futterstation besucht und wahrscheinlich einen „Rundpieps“ gestartet, es kommen wirklich viele Vögel! Zweitens sind die Plüschvögel so putzig und lieb, dass wir damit auch die bettlägerigen Bewohner erreichen und diese reagieren. Also: ich finde, dass das schon ein großer Erfolg innerhalb kürzester Zeit ist. Vielen Dank für alles! Ihr Vortrag wurde übrigens auch sehr gelobt von den Bewohnern!“

„……. vielen Dank, für das tolle Spiel!!!!! Es wird unseren Bewohnern sicherlich ganz toll gefallen!!! Super!“

„……. es war eine rundum gelungene Veranstaltung. Frau Schirutschke hat mit Ihrem auf unsere Bewohner eingehenden, sehr interessanten Vortrag Begeisterung für die Thematik bei allen Zuhörern ausgelöst. Dafür nochmals besten Dank. Die Plüsch-Vögel sind jetzt auch in unseren Demenz-Gruppen im vollen Einsatz.“

„… Sie haben hier einige Zuhörer angesteckt, wir haben bereits das Vogelfieber!“

23.09.2019 – Die LBV-Präventionsmaßnahme wird offizielles Projekt der UN-Dekade

Unter großer Anteilnahme der Bewohner und Bewohnerinnen fand am 23.09.2019 im AWO-Seniorenheim Petersgmünd die Auszeichnung von „Alle Vögel sind schon da“ als offizielles Dekadeprojekt im Rahmen des Sonderwettbewerbs „Soziale Natur – Natur für alle“ statt. Die Laudatio hielt Prof. (Univ.Lima) Dr. Peter Bauer MdL, Patienten- und Pflegebeauftragter der Bayerischen Staatsregierung in Vertretung von Schirmherrin und Ministerin Melanie Huml.

Dr. Rüdiger Dietel, Stiftung Bayer. Naturerbe, Thomas Leikam, Einrichtungsleitung, Kathrin Lichtenauer, LBV, Bürgermeister Ben Schwarz, Dr. Norbert Schäffer, LBV-Vorsitzender, Hartmut Hetzelein, Kreisvorsitzender AWO Mittelfranken-Süd | © Tobias Tschapka © Tobias Tschapka
Feierliche Übergabe (mittig mit der Fahne: Dr. Norbert Schäffer, LBV-Vorsitzender, rechts mit Plakette: Prof. (Univ.Lima) Dr. Peter Bauer MdL)

12.08.2019 – „Alle Vögel“ stößt auf überregionales Interesse

„Vögel bringen Glück“ – unter diesem Titel ist ein ausführlicher Bericht nicht nur über die LBV-Präventionsmaßnahme, sondern insgesamt über die positive Wirkung von Vogel-bzw. Naturbeobachtung in der Süddeutschen Zeitung vom 12. August in der Rubrik „Wissen“ zu finden. Hier lesen

12.02.2019 – Die FreiwilligenAgentur Dingolfing-Landau e.V. als Unterstützer der Präventionsmaßnahme

Logo der Freiwilligen Agentur Dingolfing Landau in den Farben orange und gelb

Die FreiwilligenAgentur Dingolfing-Landau koordiniert ehrenamtliche Tätigkeiten unter anderem in Senioreneinrichtungen. Die Idee mit der Vogelbeobachtung stieß dort auf großes Interesse und so konnten sechs Heime gewonnen werden, die an der LBV-Maßnahme teilnehmen möchten.

Drei Heime werden dieses Jahr besucht, drei weitere im nächsten Jahr.

Und mehr noch: über ein Crowdfunding-Projekt wurden von der FreiwilligenAgentur Gelder für die teilnehmenden Heime aquiriert für Bastelmaterial, Ferngläser oder Wandkalender, um die Vogelaktivitäten noch mehr im Heimalltag zu verankern. Wir freuen uns über diese Unterstützung!

13.12.2018 – Das Bayerische Fernsehen dreht im Seniorenheim

Im Haus an der Rümannstraße in München sorgte heute ein Kamerateam des Bayerischen Fernsehens für Aufregung: gedreht wurde für einen Beitrag in der BR-Abendschau. Neben den Seniorinnen am Vogelfenster wurden Patricia Heinemann und Veronika Zwerger von der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt beim Auswerten der Fragebögen gefilmt. Kathrin Lichtenauer erklärte Hintergründe zur Präventionsmaßnahme und schaute nach der Vogelfutterstation im Park.

Das Filmmaterial wird nun bearbeitet – ein Sendetermin steht noch nicht fest.

25.10.2018 – Stricken für die Vögel in der Rümannstraße

Den SeniorInnen vom Haus an der Rümannstraße in München gefallen die beiden neuen Futterstationen so gut, dass sie sich eine weitere wünschen. Noch am Tag der Auftaktveranstaltung war die Idee geboren, das Geld dafür zu „erstricken“. So sind durch den Verkauf von Stulpen und Stirnbändern nach einer guten Woche bereits 80 Euro zusammengekommen. Respekt der fleißigen Strickgruppe!

20.09.2018 – Im Herbst werden weitere Heime besucht

Nach den Sommerferien fand im Seniorenzentrum Knetzgau in Unterfranken der Projekt-Auftakt für die Präventionsmaßnahme „Alle Vögel sind schon da“ statt.
Bei noch herrlichem Spätsommerwetter ließen es sich viele SeniorInnen nicht nehmen, auch beim Aufstellen und Befüllen der Futterstation mit nach draußen zu kommen. Selbst der „Einrichtungs-Hund“ Tammi ist sehr interessiert dabei.

Kathrin Lichtenauer besucht ein Seniorenheim, sie erklärt einer Gruppe Senioren eine Futterstelle | © LBV © LBV
Kathrin Lichtenauer besuchte weitere Seniorenheime im Herbst, um das Projekt vorzustellen

02.07.2018 - Staatsministerin Melanie Huml zu Gast im AWO-Pflegeheim in Wendelstein

Gruppenbild mit Dame: Staatsministerin Melanie Huml (Bildmitte, mit Blaumeise) zusammen mit Projektbeteiligten und BewohnerInnen im AWO-Pflegeheim Wendelstein | © Isabel Krieger © Isabel Krieger
Gruppenbild mit Dame: Staatsministerin Melanie Huml (Bildmitte, mit Blaumeise) zusammen mit Projektbeteiligten und BewohnerInnen im AWO-Pflegeheim Wendelstein

Die bayerische Pflege- und Gesundheitsministerin Melanie Huml ist Schirmherrin des LBV-Präventionsprojekts „Alle Vögel sind schon da“ und konnte sich am Montag in Wendelstein nun selbst ein Bild vom Erfolg der Maßnahme machen.

Sie freute sich, dass sich dieses innovative Projekt so positiv entwickelt hat – sichtbar auch an den vielen Vogelfotos, die den Speisesaal dekorieren und zeigen, dass die „gefiederten Freunde“ einen festen Platz im Heimalltag bekommen haben.

17.05.2018 – „Alle Vögel“ nun auch im Fernsehen

Am Freitag, 11.Mai wurde im Regionalfernsehen augsburg.tv ein Beitrag über unsere Präventionsmaßnahme gesendet. Anlass war die Stunde der Gartenvögel, an der auch Bewohner aus dem AWO-Seniorenheim Höchstädt mit ihrer neu erworbenen Vogelkenntnis teilgenommen haben. Dort startete das LBV-Projekt im März mit einem Info-Vortrag und dem Aufstellen der Futterstation.

12.03.2018 - "Alle Vögel sind schon da" im Radio

Auftaktveranstaltung mit den Bewohnern des AWO-Pflegeheims Wendelstein und einem BR-Radiojournalist | © AWO-Pflegeheim Wendelstein © AWO-Pflegeheim Wendelstein

Am Montag geht es auf Bayern 2 im Notizbuch (10:05 bis 12:00 Uhr) um unsere Präventionsmaßnahme "Alle Vögel sind schon da". Herr Ulbrich vom BR hat unsere LBV-Projektkoordinatorin Kathrin Lichtenauer zu einer Auftaktveranstaltung in ein Seniorenheim begleitet. Ein Interview mit dem LBV-Vorsitzenden Dr. Norbert Schäffer und Frau Lichtenauer mit noch weiteren, interessanten Informationen ist ebenfalls Teil des Beitrags.

Nachhören kann man die Radioreportage hier: Vögel zählen für bessere Lebensqualität

19.02.2018 - Und ein weiteres Heim mit neuer Futterstation

Heute haben wir auch im AWO-Pflegeheim in Wendelstein eine Futterstation aufgestellt. Schon am nächsten Tag kamen erste Vögel zu Besuch und mittlerweile erfreuen zahlreiche Besucher die Bewohner. Sogar ein paar "Zaunkönige" haben vorbei geschaut.

28.12.2017 - Erste Auftaktveranstaltung im Burkhard von Seckendorff Heim in Gunzenhausen

Kurz nach Weihnachten war es endlich so weit und wir konnten die erste an unserem Projekt teilnehmende vollstationäre Pflegeeinrichtung, das Burkhard-von-Seckendorff Heim in Gunzenhausen, besuchen. Die Auftaktveranstaltung war gut besucht und die Bewohner zeigten reges Interesse an der Vogelfutterstation. Auch der Aufbau, das Aufstellen und Befüllen der neuen Futterstation im gut einsehbaren Garten war mit vereinten Kräften von Heimleitung, Therapieleitung und Hausmeister eine gelungene Aktion. Anschließend wurde gleich noch ein "Vogelfenster" mit Vogel-Plüschtieren der häufigsten Arten und Bestimmungsmaterial zur Beobachtung der Futterstation dekoriert.

Bereits nur einen Tag später haben wir die zweite Pflegeeinrichtung diesmal in Geretsried besucht.

15.12.2017 - Start des Präventionsprojekts "Alle Vögel sind schon da - Vogelbeobachtung in vollstationären Pflegeeinrichtungen"

Das persönliche Wohlbefinden ist Grundvoraussetzung für eine gute Lebensqualität, auch im hohen Alter. Mit der neuen Präventionsmaßnahme "Alle Vögel sind schon da“ wird in Bayern ein Angebot für Bewohner in vollstationären Pflegeeinrichtungen geschaffen, mit dem sie ihre persönlichen Aktivitäten durch Vogelbeobachtung bereichern können. Das innovatives Projekt des LBV mit wissenschaftlicher Begleitung steht unter der Schirmherrschaft von Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml.
Download Pressemitteilung Vogelbeobachtung für Bewohner von Pflegeeinrichtungen

Newsletter

Der Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV) ist mit Freistellungsbescheid des Zentral-Finanzamtes Nürnberg, Steuer-Nr. 241/109/70060, als gemeinnützigen Zwecken dienend anerkannt und gem. § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftssteuer freigestellt. Ihre Spende ist steuerlich absetzbar. Mehr