Essenziell

Essenzielle Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden.

Cookie-Informationen

Statistiken

Statistik-Cookies erlauben das Erfassen anonymer Informationen darüber, wie Sie unsere Webseite nutzen. Sie helfen uns dabei, Ihr Nutzererlebnis und unsere Inhalte zu verbessern.

Cookie-Informationen

Externe Medien

Externe Medien-Cookies erlauben das Laden von Medieninhalten aus externen Quellen. Sie können auch während des Besuchs der Webseite aktiviert werden, wenn Sie auf blockierte Medieninhalte stoßen.

Cookie-Informationen

Falken im Vergleich

Falken sind kleine bis mittelgroße Beutegreifer mit ziemlich spitzen Flügeln. Ihre Flugweise ist schnell und agil, ihre Beute wird meist in der Luft erschlagen. Ein Kennzeichen an Falken sind ihre Schnäbel mit Ausbuchtung an der Schneidekante des Oberschnabels. Einige lassen sich gut bestimmen, knifflig ist jedoch die Unterscheidung zwischen Turm- und Baumfalke, oder Wanderfalke und Merlin. 

Turm- vs. Baumfalke

Turmfalke links Baumfalke rechts | © Matthias Groener / Marcus Bosch © Matthias Groener / Marcus Bosch
Turmfalke (links), Baumfalke (rechts)

Der Turmfalke ist ein überwiegend rotbraun gefärbter Greifvogel mit unterschiedlicher Kopf- und Schwanzfärbung bei Männchen und Weibchen: Männchen besitzen einen hellgrauen Kopf und hellgraue Schwanzfedern, während die Weibchen einheitlich rotbraun gefärbt sind mit einer Querbänderung am Schwanz. Die Gefider-Oberseite ist rotbraun, schwarz gepunktet; die Unterseite beigebraun und dunkel geflekt.

Der Baumfalke ist ein kleiner, schnittiger Falke. Von der Größe her ist er mit dem Turmfalken vergleichbar, im Flug fallen aber die längeren und schmaleren, seglerartigen Flügel auf. Auch der kürzere Schwanz des Baumfalken, der im Sitzen nicht über die Flügelspitzen hinausragt, ist ein Unterscheidungsmerkmal. 

Die Oberseite des Baumfalken ist schiefergrau, die Unterseite hell und unterschiedlich stark dunkel gestreift oder gestrichelt. Die dunkle Schwanzbänderung ist oft nur undeutlich zu erkennen, im Gegensatz zum Turmfalken, bei dem sich die breite dunkle Schwanzbinde deutlich von den ansonsten hellen Schwanzfedern abhebt.

Zum Turmfalken-Portrait

Zum Baumfalken-Portrait

Wanderfalke vs. Merlin

Wanderfalke links Merlin rechts | © Rosl Roessner © Rosl Roessner
Wanderfalke (links), Merlin (rechts)

Der Wanderfalke ist mittelgroß bis groß, Weibchen deutlich größer als Männchen; in Relation zur Größe stärkster Falke mit kräftigem Körper. 
Adult: Oberseite schiefergrau, Rücken, Bürzel und Oberschwanzdecken heller blaugrau, Unterseite weiß, Brust und Bauch dünn gebändert, Wangen, Kehle, Vorderbrust weiß (größter Weißanteil bei Männchen), zu schwarzer Kappe und breitem, schwarzem Kinnstreif scharf kontrastierend.

Der Merlin ist der kleinste Falke, Flugsilouette ähnlich Wanderfalke, recht "brustlastig", mit spitzen Hand- und recht breitem Armflügel und mittellangem Schwanz (gleiches bei Wanderfalke), daher Verwechslung möglich, wenn Größe nicht einschätzbar, fliegt jedoch mit viel schnellerem Flügelschlag. 
Adult Männchen: Oberseite blaugrau, Schwanz mit breiter, schwarzer Endbinde.
Adult Weibchen: Oberseite braungrau, Schwanz kräftig dunkel gebändert (ca. 5 breite Binden, Endbinde nur wenig breiter)

Zum Wanderfalken-Portrait

Zum Merlin-Portrait

Andere Falkenarten

Hier finden Sie andere heimische Falkenarten, die seltener zu beobachten sind.

Stunde der Gartenvögel vom 13. bis 16. Mai 2021

Deutschlands größte Vogelzählung - Ihre Meldung zählt

Icon Stunde der Gartenvögel

Vielen Dank an allen Teilnehmenden für die Zählung bei der Stunde der Gartenvögel 2021 vom 13. bis 16. Mai! Wer seine Beobachtungen noch nicht eingetragen hat, kann dies bis zum 24. Mai nachholen. Solange haben wir das Meldeformular noch freigeschaltet.

Newsletter

Der Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV) ist mit Freistellungsbescheid des Zentral-Finanzamtes Nürnberg, Steuer-Nr. 241/109/70060, als gemeinnützigen Zwecken dienend anerkannt und gem. § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftssteuer freigestellt. Ihre Spende ist steuerlich absetzbar. Mehr