Adler im Vergleich

Adler stellen eine Gruppe unterschiedlich großer, breitflügeliger, kräftiger Greifvögel mit mächtigem Schnabel. Ihre Geschlechter sind gleich gefärbt, wobei das Weibchen meist größer ist. Ihr Alterskleid wird erst nach einigen Jahren nachgelegt. 

Steinadler

Steinadler im Flug über Wiese | © Dr. Christoph Moning © Dr. Christoph Moning

Sehr großer, langflügeliger Adler mit typischen langem Schwanz (Länge etwa Breite der Flügel), Flügel an Hand- und Armbasis schmaler, dadurch s-förmig geschwungener Hinterrand, besonders deutlich bei Jungvögeln. Der Flügel ist kräftig, oft mit Serien von 6 - 7 recht tiefen langsamen Flügelschlägen, jeweils unterbrochen von 1 - 2 s Gleitflug, Flugbahn meist gerade. In allen Kleidern recht dunkel braun mit (altersunabhängigen) variablen gelblich oder rötlich braunem Nacken. 

Die Schwung- und Steuerfedern der adulten Steinadler sind grau mit 3 - 5 breiten, dunklen Querbändern und breit schwarzen Spitzen. Der Brustfleck und Mittlere Unterflügeldecken oft hell rötlich. 

Zum Steinadler-Portrait

Seeadler

Seeadler im Flug im Hintergrund blauer Himmel | © Edmund Abel © Edmund Abel

Sehr groß mit langen, breiten Flügeln, Flügelspitze stark „gefingert“; recht kurzer, stumpf keilförmiger Schwanz; langer Hals und kräftiger Schnabel erzeugen charakteristisches Flugbild, Flugsilhouette von vorne gerade leicht gewölbt (Armflügel angehoben, Handflügel herabhängend); aktiver Flug mit langen Serien entspannter, recht flacher Flügelschläge, ab und zu unterbrochen durch kurzes Gleiten (ähnlich Steinadler); plötzliches leichtes Heben oder Senken der Flugbahn typisch; kann lange in größeren Höhen segeln.

Adult: Braun mit hellerem, gelblich-baunem Kopf und Hals, durch einige unregelmäßig hell gelblich gespitze Oberflügeldecken, Mantel- und Schulterfedern etwas „unsauber“ geschuppt wirkend; Schnabel gelb, Schwanz rein weiß oder weiß mit brauner Fleckung an Basis und Spitze.

Den scheuen Seeadler erkennt man an seiner charakteristischen Flugsilhouette, wenn er hoch oben am Himmel kreist.

Zum Seeadler-Portrait

Fischadler

Fischadler im Flug | © Zdenek Tunka © Zdenek Tunka

Mittelgroß, Flugsilhouette unverwechselbar: Flügel schmal, lange „Hand“ mit nur vier „Fingern“, Schwanz kurz und gerade abgeschnitten, Flügel angewinkelt, gelenk im Gleitflug vorgeschoben. Silhouette von vorne mi abwärts gebogenen Flügeln. Späht im schwerfälligem Rüttelflug nach Beute und taucht zum Fischfang ins Wasser. 

Adult: Oberseite einfarbig graubraun ohne weiße Federspitzen, Scheitel weiß, Große unterflügeldecken ganz schwarz, Armschwingen dunkel mit meist undeutlicher Bänderung; Iris gelb; braunes Brustband beim Männchen weniger ausgeprägt als beim Weibchen.
Jugendkleid: Federn der Oberseite mit weißen Spitzen, Scheitel weiß, dunkel gestrichelt. Große Unterflügeldecken und Armschwingen weiß mit dunkler Querbänderung; Iris orange.

Ähnliche Arten
Im Flug kann er aufgrund seiner schmalen Flügel auch schnell mal mit einer Großmöwe verwechselt werden.

Zum Fischadler-Portrait

Andere Adler

Hier finden Sie andere heimische Adler, die seltener zu beobachten sind.

Newsletter

Der Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV) ist mit Freistellungsbescheid des Zentral-Finanzamtes Nürnberg, Steuer-Nr. 241/109/70060, als gemeinnützigen Zwecken dienend anerkannt und gem. § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftssteuer freigestellt. Ihre Spende ist steuerlich absetzbar. Mehr