Wie nimmt man Vögel richtig in die Hand?

So fassen Sie Vögel aller Art am geschicktesten an

Mann mit Wachtel in der Hand | © Schneider © Schneider
So wird's gemacht: Wie Sie ienen Jungvogel richtig in die Hand nehmen

Kleine Vögel fassen Sie nach Möglichkeit mit der Hand um den Leib, klemmen die Beine zwischen Ring und Mittelfinger und haben so Zeigefinger und Daumen für den Kopf frei. So können Sie das Tier auch füttern, da sich der Schnabel mit leichtem Druck öffnen lässt. Reiher oder Schwäne greifen Sie zuerst am Hals, kurz unter dem Kopf. Dann fixieren Sie die Flügel am Leib. Vorsicht bei Schwänen, sie schlagen gerne mit den Flügeln zu. Den Körper umfassen Sie nach Möglichkeit mit dem linken Arm und pressen den Leib des Vogels an den Körper, während die rechte den Kopf fixiert.

Bei Greifvögeln sind die Krallen das Gefährlichste! Diese müssen zuerst entschärft werden. Geben Sie dem Vogel einen Gegenstand in die Krallen, den er umgreifen kann. Als zusätzlichen Schutz sollten Sie unbedingt feste Handschuhe tragen. Halten Sie mit der einen Hand die Beine zusammen, während die andere den Körper des Tieres stützt, bzw. die Flügel an den Leib hält.

Haben Sie das Tier gefangen, sollten Sie es vorsichtig untersuchen. Es bedarf einiger Geschicklichkeit und oft auch Mut, einen Vogel einzufangen und festzuhalten. Wenn Sie unsicher sind und Angst haben, sich oder den Vogel zu verletzen, versuchen Sie, ihn mit Hilfe einer großen Decke einzufangen und in einen angemessenen Karton zu verfrachten. Der Vogel sollte normalerweise nicht in der Decke eingewickelt bleiben, da er sich darin verheddern oder überhitzen kann.

Newsletter