Essenziell

Essenzielle Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden.

Cookie-Informationen

Statistiken

Statistik-Cookies erlauben das Erfassen anonymer Informationen darüber, wie Sie unsere Webseite nutzen. Sie helfen uns dabei, Ihr Nutzererlebnis und unsere Inhalte zu verbessern.

Cookie-Informationen

Externe Medien

Externe Medien-Cookies erlauben das Laden von Medieninhalten aus externen Quellen. Sie können auch während des Besuchs der Webseite aktiviert werden, wenn Sie auf blockierte Medieninhalte stoßen.

Cookie-Informationen

Zwergfledermaus

Pipistrellus pipistrellus

Zwergfledermaus | © Hans-Joachim Fünfstück © Hans-Joachim Fünfstück

Die Zwergfledermaus ist, mit ca. 45 mm Länge, eine sehr kleine Art mit dunkelbraunem Fell, schwarzem Gesicht und schwarzen Ohren. Oft wiegt sie weniger als 5 Gramm. Ihre Ortungsrufe liegen bei etwa 42-63 kHz.

Lebensweise

Lebensraum

  • Jagdgebiet: Hinterhofgärten, Parks oder andere gehölzreiche Lebensräume der Städte, Obstgärten, reich strukturierte Kulturlandschaften, Wälder und Gewässer.
  • Sommerquartier: Spalten in Gebäuden
  • Winterquartier: Spalten an Gebäuden, in Höhlen oder Kasematten.

Nahrung

Insekten. Eine Zwergfledermaus kann bis zu 500 in einer Stunde fangen, was bis zu einem drittel ihres Körpergewichts ausmachen kann.

Verbreitung in Bayern

In ganz Bayern verbreitet, eine der häufigsten Fledermausarten.

Besonderheiten

Zwergfledermäuse sind bei uns eine typische Art der Siedlungen und Städte. Sie jagen in wendigem und oft die Höhe wechselndem Flug um Baumkronen oder entlang von Gebüschen. Da Straßenlaternen mit ihrem Licht Insekten anziehen, können wir sie hier häufig beobachten.

Gefährdung

Nicht gefährdet.

Systematik

Überfamilie: Glattnasenartige (Vespertilionoidea), Familie: Glattnasen (Vespertilionidae), Unterfamilie: Eigentliche Glattnasen (Vespertilioninae), Tribus: Pipistrellini, Gattung: Zwergfledermäuse (Pipistrellus), Art: Zwergfledermaus (Pipistrellus pipistrellus).

Zurück

LBV-Naturtelefon

Telefon-Icon

Sie haben Fragen rund um die Natur in und außerhalb Ihres Gartens?

 

Unser LBV-Naturtelefon steht Ihnen Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr zur Verfügung:

 

0 91 74 / 47 75 - 5000

 

E-Mail:

Newsletter

Der Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV) ist mit Freistellungsbescheid des Zentral-Finanzamtes Nürnberg, Steuer-Nr. 241/109/70060, als gemeinnützigen Zwecken dienend anerkannt und gem. § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftssteuer freigestellt. Ihre Spende ist steuerlich absetzbar. Mehr