Rauchschwalbe

Hirundo rustica

Gesang der Rauchschwalbe - Hier abspielen! (www.tierstimmen.de)

Rauchschwalbe auf Drahtkabel | © Zdenek Tunka © Zdenek Tunka
Rauchschwalbe (Hirundo rustica)

Volkstümliche Namen
Bereits seit 1517 kennt man die Bezeichnung Rauchschwalbe. Die Rauchschwalbe, die in Ställen, Scheunen und Wohnungen zu nisten pflegt, trägt daher auch die Bezeichnungen wie Küchen-, Schornstein-, Schlot-, Feuer- und Bauernschwalbe.

Kennzeichen
Sehr schlanker Vogel mit charakteristischem tief gegabeltem Schwanz, blauschwarzem Rücken und weissem Bauch sowie brauner Kehle. Sehr wendige und schnelle Flieger.

Vorkommen
April bis Oktober. Gerne in dörflichen Strukturen und kleinbäuerlichen Betrieben, als Kulturfolger in der Nähe von Menschen.

Nest
Baut ihr schalenförmig und nach oben hin offenes Nest vor allem in Ställen aus Stroh und Schlamm an Mauern und Wänden angebracht.

Nahrung
Kleine Fluginsekten aller Art, vor allem Mücken und Fliegen. Für die Aufzucht einer Brut von vier bis sechs Jungen verfüttert die Rauchschwalbe grob geschätzt ca. 12.000 Insekten.

Info
Zugstrecken teilweise über 12.000 km nach Afrika, bei bis zu 300 km/Tag.

Systematik
Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes); Unterordnung: Singvögel (Passeres); Familie: Schwalben (Hirundinidae); Gattung: Hirundo; Art: Rauchschwalbe (rustica).

Das könnte Sie auch interessieren:

Schwalben im Vergleich

© Zdenek Tunka

Mauersegler sind keine Schwalben, werden jedoch oft mit ihnen verwechselt. Wie unterscheiden sie sich von heimischen Schwalben? 

Weiterlesen

Plakette "Schwalbenfreundliches Haus"

© Andreas Hartl

Sind Schwalben bei Ihnen willkommen und kreisen über Haus und Hof? Dann bewerben Sie sich mit unserem Online-Bewerbungsformular um eine LBV-Plakette für Ihr „Schwalbenfreundliches Haus“.

Weiterlesen

Baumaterial für Schwalben

© Rolf Thiemann

Durch die weitgehende Flächenversiegelung finden Schwalben immer weniger Material, um ihre Nester zu bauen.

Weiterlesen

Künstliche Nisthilfen für Schwalben

© Rolf Thiemann

Um Schwalben an Hauswänden das Nisten zu ermöglichen, können Sie künstliche Nisthilfen anbieten.

Weiterlesen

Stunde der Gartenvögel

© Manfred Kraemer

Mitmachen ist ganz einfach: Sie zählen eine Stunde lang Ihre Vögel vom 13. bis 16. Mai 2021 und melden diese Zahlen. Ihre Daten und die tausender anderer Naturfreunde geben Antworten auf brennende Fragen. "Citizen Science" heißt diese Art der Forschung. Die bundesweite Langzeitstudie hilft uns, Umweltveränderungen zu erkennen, und Sie können tolle Preise gewinnen!

Weiterlesen

Unterkühlte Schwalben und Mauersegler

© Peter Bria

Uns erreichen immer wieder Meldungen über flugunfähige Mauersegler und Schwalben. Was tun, wenn Sie entkräftete, durchnässte und flugunfähige Mauersegler oder Schwalben finden?

Weiterlesen

Zurück

Wählen Sie den Vogel des Jahres 2021!

Icon Vogel des Jahres

Rauchschwalbe hier zum Vogel des Jahres wählen!

Nominieren Sie Ihren Lieblingsvogel noch bis zum 15.12.2020 für den Vogel des Jahres 2021!

Jetzt nominieren

Newsletter

Der Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV) ist mit Freistellungsbescheid des Zentral-Finanzamtes Nürnberg, Steuer-Nr. 241/109/70060, als gemeinnützigen Zwecken dienend anerkannt und gem. § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftssteuer freigestellt. Ihre Spende ist steuerlich absetzbar. Mehr