Nachtigall

Luscinia megarhynchos

Gesang der Nachtigall - Hier abspielen! (www.tierstimmen.de)

Nachtigall auf einem Ast | © Zdenek Tunka © Zdenek Tunka

Volkstümliche Namen

Ein althochdeutsches Wort für Gesang lautet gal. Die Nachtigall ist also schlicht der Nachtsänger.

Namen

Ableitung vom altgermanischen “galan” = “singen”, Nachtsängerin

Kennzeichen

Etwa 16-17cm groß, 22g schwer; Altvögel oberseits einheitlich braun, Schwanz rotbraun, Unterseite heller graubraun, Jungvögel ockerfarben gefleckt; Bewegung am Boden hüpfend, dabei langsames Heben und Senken des Schwanzes

Verbreitung

Nordafrika, West-, Mittel-, und Südeuropa, Vorderasien bis Westsibirien; fehlt in Europa im Nordwesten, in Skandinavien und in weiten Teilen Osteuropas; in Deutschland im klimabegünstigten Tiefland verbreitet; fehlt im waldreichen Mittel- und Hochgebirge; Langstreckenzieher, überwintert im tropischen Afrika nördlich des Äquators

Lebensraum

Lichte Laub-, Laubmisch-, und Auwälder, Parks und Friedhöfe, Heckenlandschaften; benötigt Unterholz, eine dichte Krautvegetation und eine Falllaubschicht; Siedlungsdichte je nach Qualität des Biotops 3-20 Brutpaare / 10ha

Bestand

In Bayern ca. 3.400-5.500, in Deutschland ca. 60.000-140.000 Brutpaare

Nahrung

Insekten und deren Larven, besonders Käfer, kleine Schmetterlingsraupen und Ameisen; im Herbst auch Beeren.

Nest

Sehr versteckt im Unterwuchs und Halbschatten, am Boden oder dicht darüber

Brutzeit

Legebeginn meist Anfang Mai, 1 Jahresbrut

Gelege

4-6, meist olivgraue oder –braune Eier

Brutdauer

13-14 Tage

Nestlingszeit

11 Tage

Zurück

Wählen Sie den Vogel des Jahres 2021!

Icon Vogel des Jahres

Nachtigall hier zum Vogel des Jahres wählen!

Nominieren Sie Ihren Lieblingsvogel noch bis zum 15.12.2020 für den Vogel des Jahres 2021!

Jetzt nominieren

Newsletter

Der Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV) ist mit Freistellungsbescheid des Zentral-Finanzamtes Nürnberg, Steuer-Nr. 241/109/70060, als gemeinnützigen Zwecken dienend anerkannt und gem. § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftssteuer freigestellt. Ihre Spende ist steuerlich absetzbar. Mehr