Große Bartfledermaus

Myotis brandti

Große Bartfledermaus | © Dr. Andreas Zahn © Dr. Andreas Zahn

Sie ist eine kleine Fledermausart mit einem golden glänzenden Rückenfell. Bei alten Tieren sind die Ortungsrufe sehr ähnlich denen anderer Arten. 

Lebensraum:

  • Jagdgebiet: Wälder und Gewässer, auch in gehölzreichen Siedlungsteilen wie Obstgärten.
  • Sommerquartier: Spalten in Gebäuden, aber auch innerhalb Dachböden; Fledermaus-Flachkästen.
  • Winterquartier: Höhlen, Stollen, alte Bierkeller.

Verbreitung in Bayern:

Sehr selten, aber in ganz Bayern verbreitet. Schwerpunkte liegen in manchen gewässerreichen Landschaften, im Bayerischen Wald und in den Alpen.

Besonderheiten:

Die beiden Arten der Bartfledermäuse sehen einander sehr ähnlich. Zur sicheren Artbestimmung bei den Bartfledermäusen bedienen sich die Fledermausforscher daher auch genetischen Analysen. Eine weitere nahe verwandte Art, die Nymphenfledermaus, wurde jüngst in Deutschland nachgewiesen. Mit Funden in Bayern ist zu rechnen.

Zurück

Newsletter

Der Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV) ist mit Freistellungsbescheid des Zentral-Finanzamtes Nürnberg, Steuer-Nr. 241/109/70060, als gemeinnützigen Zwecken dienend anerkannt und gem. § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftssteuer freigestellt. Ihre Spende ist steuerlich absetzbar. Mehr