Fledermäuse in Bayern

Steckbriefe der bei uns am häufigsten vorkommenden Arten

Weltweit gibt es über 1.100 Fledermausarten, in Mitteleuropa knapp 30. In Bayern wurden bisher 24 Fledermausarten nachgewiesen, aber nur knapp 21 davon pflanzen sich hier regelmäßig fort. Die drei übrigen Arten (Riesenabendsegler, Alpen- und Bulldogfledermaus) sind nur gelegentliche Gäste.

Schwarze Silhouette einer Zwergfledermaus am blauen Himmel | © Andreas Hartl © Andreas Hartl
Fledermäuse zu unterscheiden ist eine schwierige Angelegenheit. Hier: Zwergfledermaus

Fliegende Fledermäuse sind nur sehr schwierig zu bestimmen, zumal zur Flugzeit die Lichtverhältnisse meist unzureichend sind. Einige Arten - wie der Große Abendsegler, die Wasserfledermaus und die Breitflügelfledermaus können aufgrund Ihrer Größe und des Zeutpunktes des Jagdbeginns vergleichsweise einfach im Flug erkannt werden.

Andere Arten sind anhand ihrer Rufe identifizierbar: Ihre Ultraschalllaute können mit Hilfe des Bat Detectors in für uns hörbare Frequenzen umgewandelt werden. Die arttypische Schallbreite kann ei der Bestimmung der gehörten Fledermaus helfen, dazu bedarf es jedoch einiges an Übung.

Fledermausarten in Bayern

Newsletter