Vogelschützer in Malta vor Ort

Im Einsatz für unsere Zugvögel

Millionen Zugvögel verlassen jeden Herbst ihre Brutgebiete in Deutschland. Ein faszinierendes Schauspiel. Doch viele Vögel kommen in den Winterquartieren gar nicht an, weil sie von Wilderern in Südeuropa gezielt abgefangen werden.

Bird Guards | © CABS © CABS
Vogelschützer im Einsatz

Seit unserer Gründung vor über 100 Jahren schützen wir Zugvögel. Gemeinsam mit dem Komitee gegen den Vogelmord e.V. kämpfen wir gegen die Vogeljagd in Südeuropa. Wir finanzieren Zugvogel-Schutzcamps vor allem in Malta und Norditalien.

Auf Malta ist der Vogelfang ein Volkssport. Anders als in den meisten anderen Fanggebieten des Mittelmeerraums enden die erbeuteten Singvögel als Stubenvögel eingesperrt in den Wohnzimmern vermeintlicher „Vogelfreunde“. In Maltas Hauptstadt Valletta findet sogar an jedem Sonntag ein großer Vogelmarkt statt, der selbst in den Reiseführern als Sehenswürdigkeit genannt wird. Mit gigantischen Fanganlagen von über 5.000 Quadratmetern Fläche werden dafür an vielen Stellen der Insel Vögel gefangen.

Abschusszahlen in den letzten Jahren deutlich verringert

Mann hält ein Netz hoch, in dem ein Rotkehlchen gefangen ist | © Komitee gegen Vogelmord © Komitee gegen Vogelmord

Seit Anfang September läuft unser Herbst-Vogelschutzcamp auf Malta. Bis zum 30.09.2017 werden mehr als 20 Vogelschützer aus ganz Europa an der Aktion teilnehmen. Das Hauptaugenmerk wird auf der Überwachung der Rastplätze und Durchzuggebiete von Greifvögeln, Störchen und Singvögeln liegen, die jetzt auf dem Weg nach Afrika sind und auf dem Flug über das Mittelmeer einen Zwischenstopp einlegen müssen. In den letzten Jahren wurden die Abschusszahlen geschützter Arten auf Malta deutlich verringert. Ab Oktober sind unsere Aktiven in Norditalien vor Ort.

Ein Kamerateam des deutsch-französischen Fernsehsenders „arte“ hat unsere Partner auf Malta im Frühjahr begleitet. Die Reportage liefert einen guten Einblick über die Arbeit vor Ort. Am 13.09.2017 wurde der Beitrag ausgestrahlt. Hier können Sie sich die Reportage nochmal ansehen.

Mehr Infos über unseren Einsatz gegen den Vogelmord finden Sie hier!

Alexander Stark

Ihre Fragen beantwortet Ihnen:

Alexander Stark

0 91 74 / 47 75 - 71 81

von Alexander Stark | lbv.de,

Zurück

Alle Nachrichten zum Naturschutz in Bayern

Newsletter