Pflanze des Jahres 2018: Langblättriger Ehrenpreis

Langblättriger Ehrenpreis | © Melinda Young Stuart © Melinda Young Stuart

Die Pflanze des Jahres 2018 ist der langblättrige Ehrenpreis (Veronica longifolia oder Pseudolysimachion longifolium). Sieht man sich die Verbreitungskarte für Bayern oder die für die Bundesrepublik an, erkennt man schnell, dass die Pflanze in den Flussauen zuhause ist. Sie ist eine so genannte Stromtal-Pflanze.

In Deutschland erreicht sie ihre westliche Verbreitungsgrenze. In Bayern kommt sie hauptsächlich entlang der Donau und dem Regen sowie dem Main-Knie vor. Dort findet man sie in Hochstaudenbeständen in alten verlandeten, moorigen Flussrinnen, oft im Saum von Weidengebüschen. Sie ist eine stattliche sehr attraktive Pflanze, die über einen Meter hoch werden kann. Ihre auffälligen blauen Blütenstände haben auch Gärtner veranlasst, viele Sorten für den Garten zu züchten.

Der langblättrige Ehrenpreis ist ebenso gefährdet wie sein Lebensraum, die intakte Flussaue. Die Pflanzengesellschaft, in der er z.B. mit der Sumpfwolfsmilch vorkommt, gilt sogar als stark gefährdet.

von Nicole Friedrich | lbv.de,

Zurück

Alle Nachrichten zum Naturschutz in Bayern

Newsletter

Der Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV) ist mit Freistellungsbescheid des Zentral-Finanzamtes Nürnberg, Steuer-Nr. 241/109/70060, als gemeinnützigen Zwecken dienend anerkannt und gem. § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftssteuer freigestellt. Ihre Spende ist steuerlich absetzbar. Mehr