Essenziell

Essenzielle Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden.

Cookie-Informationen

Statistiken

Statistik-Cookies erlauben das Erfassen anonymer Informationen darüber, wie Sie unsere Webseite nutzen. Sie helfen uns dabei, Ihr Nutzererlebnis und unsere Inhalte zu verbessern.

Cookie-Informationen

Externe Medien

Externe Medien-Cookies erlauben das Laden von Medieninhalten aus externen Quellen. Sie können auch während des Besuchs der Webseite aktiviert werden, wenn Sie auf blockierte Medieninhalte stoßen.

Cookie-Informationen

„Naturschwärmer“ erhalten Umweltpreis 2021

Digitales LBV-Umweltbildungsprojekt von Bayerischer Landesstiftung ausgezeichnet

Die Corona-Pandemie hat auch in der Umweltbildung in Bayern zu starken Einschränkungen geführt. Um dem entgegenzutreten, starteten unsere 13 Umweltbildungseinrichtungen im August 2020 das digitale Umweltbildungsprojekt „Naturschwärmer“. Dieses wurde nun mit dem Umweltpreis der Bayerischen Landesstiftung ausgezeichnet.

Verleihung des Umweltpreis 2021 | © StMFH/Christian Blaschka © StMFH/Christian Blaschka
Verleihung des Umweltpreis 2021 durch Staatsminister Albert Füracker für das LBV-Projekt Naturschwärmer, entgegengenommen von Magdalena Buckreus, Referatsleiterin Umweltbildung, und Hartwig Brönner, stellvertretender LBV-Vorsitzender.

Bildung für nachhaltige Entwicklung

Wir freuen uns sehr über die Wertschätzung unserer Umweltbildungsarbeit. Bildung für nachhaltige Entwicklung vermittelt Wissen über globale Zusammenhänge und Herausforderungen wie den Klimawandel, den Schutz der Biodiversität oder globale Gerechtigkeit. Sie ist der Türöffner, der Menschen den Zugang zum nachhaltigen Gestalten der Zukunft ermöglicht. Der mit insgesamt 30.000 Euro dotierte Umweltpreis der Bayerischen Landesstiftung zeichnet hervorragende Leistungen auf dem Gebiet des Umweltschutzes mit engem Bezug zu Bayern aus.

Verbindung verschiedene Themenfelder durch "Naturschwärmer"

Die Corona-Krise erschwerte die Kontakte zwischen Generationen, führte teilweise zu häuslicher Isolation oder Vereinsamung und erhöhte den Freizeitdruck auf die Natur. Gegen dieses Dilemma entwickelten all unsere 13 Umweltbildungseinrichtungen ein digitales Bildungsprojekt mit 17 aufeinanderfolgenden Monatsthemen. „Die ‚Naturschwärmer‘ verbinden die Themenfelder digitale Bildung, ehrenamtliches Engagement und aktiven Einsatz für Naturschutz und Nachhaltigkeit – und das pandemieresistent und generationenübergreifend“, betont Magdalena Buckreus, LBV-Referatsleitung Umweltbildung, Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Angebote der "Naturschwärmer"

Die unterschiedlichen Bildungsformate richten sich besonders an Familien, von Kindern bis hin zu den Großeltern der Generation 60+. Jeden Monat boten die LBV-Naturschwärmer zu einem bestimmten Thema eine Fülle von Mitmachaktionen, Bastelvorschlägen, Aktionstipps für den Alltag und in der Natur an. „Mit zahlreichen digitalen Angeboten auf der Projektwebseite, auf Social Media und in Newslettern erreichen wir Familien mit wertvollen Bildungsinhalten zu Themen wie Landwirtschaft, Insektengarten, Artenschutz und Klimagerechtigkeit“, sagt Magdalena Buckreus. Speziell für Senior*innen wurde eine Postkarten-Set entwickelt, mit dem Enkel ihren Großeltern eine Nachricht über ihr aktuelles Naturerlebnis schicken konnten.

Der Bayerische Umweltpreis

Der Bayerische Umweltpreis wird seit 1985 für praktische oder wissenschaftliche Leistungen vergeben, die in besonderem Maße zur Erhaltung und Verbesserung der Umwelt beitragen und einen engen Bezug zu Bayern haben. Der Umweltpreis prämiert unter anderem neue, zukunftsorientierte Wege und Vorgehensweisen in der Umweltbildung.

 

 

Weitere Informationen zu „Naturschwärmer“

An dem Projekt „Naturschwärmer“ arbeiten 13 Umweltbildungseinrichtungen und Umweltstationen des LBV zusammen. Das digitale Mitmachangebot rückt jeden Monat ein anderes Thema aus dem Bereich Natur und Nachhaltigkeit in den Fokus. Wöchentlich wird mit Videos, Anleitungen, Bau- und Bastelanleitungen sowie Alltagstipps zum Mitmachen eingeladen. Familien, die nichts verpassen möchten, können dort auch einen Newsletter abonnieren. Nachdem die erste Förderphase durch das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz im Dezember beendet wurde, konnte nun eine Weiterführung gesichert werden. Durch die finanziellen Mittel des Umweltpreises und die Unterstützung von privaten Spendern sowie unsere Stiftung bayerisches Naturerbe kann dieses Projekt weitergeführt werden.

Zurück

Flächenankauf ist Klimaschutz! Unterstützen Sie uns beim Ankauf wertvoller Moor- und Biotopflächen.

Alle Nachrichten zum Naturschutz in Bayern

Newsletter

Der Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV) ist mit Freistellungsbescheid des Zentral-Finanzamtes Nürnberg, Steuer-Nr. 241/109/70060, als gemeinnützigen Zwecken dienend anerkannt und gem. § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftssteuer freigestellt. Ihre Spende ist steuerlich absetzbar. Mehr