Zumeldung des LBV zur PM 71/17 des StmUV „Nationalpark-Suche ausgeweitet“

LBV freut sich über regionales Interesse an Nationalpark

Ausweitung der Suche auf den Frankenwald als vierte Region überrascht

Fichtenwaldmonokultur | © Peter Bria © Peter Bria

Der LBV ist überrascht, dass die Bayerische Umweltministerin Ulrike Scharf heute bekannt gegeben hat, die Nationalparksuche auszuweiten. Mit dem Frankenwald präsentierte sie als vierte mögliche Region einen komplett neuen Vorschlag, der auf einem Wunsch aus dem Gebiet selbst beruht.

„Wir freuen uns über jede Region, die sich für Großschutzgebiete wie zum Beispiel einen Nationalpark interessiert“, erklärt deshalb der LBV-Vorsitzende Dr. Norbert Schäffer. Da der naturschutzfachliche Mehrwert des Frankenwaldes eher begrenzt ist, stuft der LBV die bisherigen drei Vorschläge Spessart, Rhön und Donauauen aber als etwas geeigneter ein. Der Frankenwald ist ein in weiten Teilen vom Menschen überformtes Fichtenwaldgebiet, daher bestehe immer die Gefahr von Borkenkäferausbrüchen, wenn man nicht mehr eingreift. Der LBV sieht für Bayern eine internationale Verantwortung eher bei Laubwäldern und Flussauen.

Zur Pressemitteilung des Umweltministeriums

 

Nachrichten zum Thema Nationalpark in Bayern

von Nicole Friedrich | lbv.de,

Zurück

Alle Nachrichten zum Naturschutz in Bayern

Newsletter