Alle Störche haben Vorläufiges Winterquartier erreicht

Wenig Bewegung in den letzten Tagen/Wochen, das vorläufige Winterquartier scheinen alle Störche erstmal erreicht zu haben.

Elfie bleibt wieder der Camargue treu (mit Frühstück auf der Müllkippe nördlich Saint Gilles.)

Karlchens Sender funkt auffälligerweise seit mindestens 15.10. von nur noch einer Stelle, einem Gehöft südlich Empuriabrava an der Spanischen Mittelmeerküste gleich südlich der franz. Grenze.

Spörlein-Reisen wechselt weiterhin südlich Lleida zwischen Fressen auf der Mülldeponie und Übernachten auf Bäumen neben einer Mautstation hin und her.

Klappi hält sich weiterhin südlich von Ejea de los Caballeros auf, übernachtet anscheinend auf Solaranlagen-Paneelen.

Rosalie befindet sich westlich Klappi bei Valarena und ist aktuell der einzige Sendervogel ohne direkte Anbindung an eine Müllkippe, sie übernachtet u.a. anscheinend mehrfach in einem Reisfeld.

Bembo-Sparky streunt südlich Madrid umher, wechselt zwischen zwei Müllkippen und dem Tal des Manzanares.

Bembolina hat es sich in Marokko in der Umgebung von Ksar-el-Kebir gemütlich gemacht, frisst auf Feldern und übernachtet auf Strommasten (hoffentlich alle sicher…).

Bella geht leider verloren in Spanien.

Adi hat Ende September anscheinend entweder seinen Sender verloren oder ist verunglückt.

,

Zurück

Newsletter

Der Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV) ist mit Freistellungsbescheid des Zentral-Finanzamtes Nürnberg, Steuer-Nr. 241/109/70060, als gemeinnützigen Zwecken dienend anerkannt und gem. § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftssteuer freigestellt. Ihre Spende ist steuerlich absetzbar. Mehr