Essenziell

Essenzielle Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden.

Cookie-Informationen

Statistiken

Statistik-Cookies erlauben das Erfassen anonymer Informationen darüber, wie Sie unsere Webseite nutzen. Sie helfen uns dabei, Ihr Nutzererlebnis und unsere Inhalte zu verbessern.

Cookie-Informationen

Externe Medien

Externe Medien-Cookies erlauben das Laden von Medieninhalten aus externen Quellen. Sie können auch während des Besuchs der Webseite aktiviert werden, wenn Sie auf blockierte Medieninhalte stoßen.

Cookie-Informationen

Auch Frederik ist nun auf seinem Weg nach Süden

Aufgrund des schlechten Wiesenbrüterjahres überlebten nur zwei GPS-besenderte Brachvögel lang genug, um ihre bayerische Heimat zu verlassen. Der Brachvogel Hope verließ bereits Ende Juli sein Revier an der Donau bei Regensburg und flog bis in die Westsahara. Bisher ein Rekord unter unseren bayerischen Sendervögeln! Leider ist dort die Netzabdeckung so schlecht, dass die Datenübertragung nur sehr selten funktioniert. Frederik aus dem Altmühltal ist etwas später aus dem Ei geschlüpft als Hope und blieb daher bis jetzt in seinem angestammten Gebiet. Die extensiv genutzten Wiesen rund um den Altmühlsee boten dem Vogel reichlich Nahrung, nachts nächtigte er geschützt vor Fressfeinden mit vielen anderen Limikolen auf der Vogelinsel. Doch nun hat auch Frederik das Reisefieber gepackt und der Vogel hat sich auf den Weg in den Süden gemacht. Wir sind gespannt, wo er landen wird – Spanien, Portugal, Frankreich oder auch so weit im Süden wie Hope?

,

Zurück

Newsletter

Der Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV) ist mit Freistellungsbescheid des Zentral-Finanzamtes Nürnberg, Steuer-Nr. 241/109/70060, als gemeinnützigen Zwecken dienend anerkannt und gem. § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftssteuer freigestellt. Ihre Spende ist steuerlich absetzbar. Mehr