Essenziell

Essenzielle Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden.

Cookie-Informationen

Statistiken

Statistik-Cookies erlauben das Erfassen anonymer Informationen darüber, wie Sie unsere Webseite nutzen. Sie helfen uns dabei, Ihr Nutzererlebnis und unsere Inhalte zu verbessern.

Cookie-Informationen

Externe Medien

Externe Medien-Cookies erlauben das Laden von Medieninhalten aus externen Quellen. Sie können auch während des Besuchs der Webseite aktiviert werden, wenn Sie auf blockierte Medieninhalte stoßen.

Cookie-Informationen

Felsen- und Hangwälder im nördlichen Frankenjura

Gebietsbeschreibung und Schutzstatus

Das Vogelschutzgebiet befindet sich in den Landkreisen Lichtenfels und Bamberg, zwischen Bad Staffelstein im Westen und Weismain im Osten, und es umfasst eine Fläche von 5.300 ha. Charakteristisch sind naturnahe Mischwälder, die eine hohe Baumartenvielfalt aufweisen, sowie Trockenrasen, blütenreiche Wiesen und beeindruckende Felsgebilde.

Arten und Erhaltungsziele

Wanderfalke in der Luft | © Z. Tunka © Z. Tunka
Die Wälder im Frankenjura sind für den Wanderfalken von überregionaler Bedeutung

Die Bestände von Uhu und Wanderfalke des Vogelschutzgebietes gelten als eines des Schwerpunktvorkommen in ganz Bayern. Auch für Wespenbussard, Hohltaube und Neuntöter ist das Gebiet von überregionaler Bedeutung.

Zudem bieten die Flüsse im Gebiet die Möglichkeit, die Wasseramsel in ihrem Lebensraum aus kurzer Distanz zu erleben. So bietet auch die Püttlach im Landkreis Forchheim das Erlebnis, diesen einzigartigen Vogel aus nächster Nähe zu entdecken. Nahe des Waldcafé Pottenstein führt ein Wanderweg immer wieder nahe an den Fluss heran und neben Wasseramseln lässt sich vielleicht auch eine Gebirgsstelze oder gar ein Wanderfalke oder Uhu beobachten.

Auch die Nutzung einer Wassertretstelle ist gegeben. Ausreichend Parkmöglichkeiten sind entlang der Straße in Richtung Waldcafé Pottenstein vorhanden.

Newsletter

Der Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV) ist mit Freistellungsbescheid des Zentral-Finanzamtes Nürnberg, Steuer-Nr. 241/109/70060, als gemeinnützigen Zwecken dienend anerkannt und gem. § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftssteuer freigestellt. Ihre Spende ist steuerlich absetzbar. Mehr