EU-Vogelschutzgebiete in Bayern

Wichtige Refugien für den Erhalt europaweit zu schützender Vogelarten

Die EU-Vogelschutzrichtlinie wurde 1979 verabschiedet und legte den Grundstein für einen europaweiten Naturschutz. Sie entstand aus der Erkenntnis, dass ein erfolgreicher Schutz von Zugvögeln ein grenzübergreifendes Problem ist und nur in gemeinsamer, europäischer Verantwortung gelöst werden kann.

Grund dafür: der Verlust von durch die Jagd getöteter Singvögel in Südeuropa und der allgemeine Rückgang der Vogelbestände gelangte in den 1970er Jahren in das Bewusstsein der Öffentlichkeit. 

Auf der Karte finden sich anlässlich dieses Jubiläums 40 repräsentative Vogelschutzgebiete, die in Bayern als wichtiges Refugium für den Erhalt europaweit zu schützender Vogelarten sorgen:  

Karte EU-Vogelschutzgebiete in Bayern

Newsletter

Der Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV) ist mit Freistellungsbescheid des Zentral-Finanzamtes Nürnberg, Steuer-Nr. 241/109/70060, als gemeinnützigen Zwecken dienend anerkannt und gem. § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftssteuer freigestellt. Ihre Spende ist steuerlich absetzbar. Mehr