Essenziell

Essenzielle Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden.

Cookie-Informationen

Statistiken

Statistik-Cookies erlauben das Erfassen anonymer Informationen darüber, wie Sie unsere Webseite nutzen. Sie helfen uns dabei, Ihr Nutzererlebnis und unsere Inhalte zu verbessern.

Cookie-Informationen

Externe Medien

Externe Medien-Cookies erlauben das Laden von Medieninhalten aus externen Quellen. Sie können auch während des Besuchs der Webseite aktiviert werden, wenn Sie auf blockierte Medieninhalte stoßen.

Cookie-Informationen

Was tun wir für die Große Hufeisennase?

Projektziele und -maßnahmen

Laurachtal für die Große Hufeisennase | © Dr. Andreas von Lindeiner © Dr. Andreas von Lindeiner
Das ideale Jagdgebiet mit lichten Baumstrukturen

Projektziele

  • Verbesserung der Lebensbedingungen der vorhandenen Kolonie
  • Entwicklung weiterer Jagdgebiete im gesamten Projektgebiet

Diese Ziele sollen durch folgende Maßnahmen erreicht werden

  • Verbesserung des Nahrungsangebots (Großinsekten) durch Initialisierung eines extensiven Beweidungssystems mit Oberpfälzer Rotvieh in Partnerschaft mit örtlichen Landwirten und durch Pflanzung von Obstbäumen
  • Vernetzung vorhandener Jagdhabitate, z.B. durch Lichtstellung verbuschender Wiesen und Wälder
  • Bereitstellen geeigneter Quartiergebäude

Durch die Einrichtung eines Informationszentrums am Fledermaushaus am Marktplatz in Hohenburg, soll das Bewusstsein in der Bevölkerung für diese hochbedrohte Art gestärkt werden.

Projektpartner

  • Bayerischer Naturschutzfond
  • Naturpark Hirschwald

Weitere Unterstützung durch:

  • Bayerisches Umweltministerium
  • US-Streitkräfte
  • Regierung der Oberpfalz
  • Markt Hohenburg
  • Wasserwirtschaftsamt Weiden
  • Staatliches Bauamt Amberg-Sulzbach
  • Landschaftspflegeverband Amberg-Sulzbach
  • BN-Kreisgruppe Amberg-Sulzbach

Durchführung des Projektes

Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Bundesforstbetrieb Hohenfels, Assoziierter Partner.
Die Projektleitung liegt bei Johannes Pirner (), Marktplatz 32, 92277 Hohenburg, Tel.: 09626 9299772

Ihre Fragen beantwortet Ihnen:

Johannes Pirner

0 96 26 / 9 29 97 72

Newsletter

Der Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV) ist mit Freistellungsbescheid des Zentral-Finanzamtes Nürnberg, Steuer-Nr. 241/109/70060, als gemeinnützigen Zwecken dienend anerkannt und gem. § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftssteuer freigestellt. Ihre Spende ist steuerlich absetzbar. Mehr

An Error Occurred: Internal Server Error

Oops! An Error Occurred

The server returned a "500 Internal Server Error".

Something is broken. Please let us know what you were doing when this error occurred. We will fix it as soon as possible. Sorry for any inconvenience caused.