Essenziell

Essenzielle Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden.

Cookie-Informationen

Statistiken

Statistik-Cookies erlauben das Erfassen anonymer Informationen darüber, wie Sie unsere Webseite nutzen. Sie helfen uns dabei, Ihr Nutzererlebnis und unsere Inhalte zu verbessern.

Cookie-Informationen

Externe Medien

Externe Medien-Cookies erlauben das Laden von Medieninhalten aus externen Quellen. Sie können auch während des Besuchs der Webseite aktiviert werden, wenn Sie auf blockierte Medieninhalte stoßen.

Cookie-Informationen

Wo verbringen Große Brachvögel den Winter?

Überwinterungsgebiete der Großen Brachvögel aus Bayern im Portrait

Die Wintermonate verbringen unsere besenderten Großen Brachvögel in südlichen Gefilden wie Spanien, Portugal oder auch Marokko. Hier erhalten Sie ein kurzes Portrait der jeweiligen Überwinterungsgebiete und welcher unserer Vögel sich dort gerade aufhält.

Nationalpark Coto de Doñana -Überwinterungsgebiet von Caro (86er) und T009 ohne Sender

Der Doñana Nationalpark ist ein Mosaik aus verschiedenen Landschaften und ist eines der wichtigsten Feuchtgebiete Europas. Das Gebiet besteht aus den riesigen Sedimentmengen, die der Guadalquivir in seinem Delta ablagerte und die mit der Zeit verschiedenste Ökosysteme bildeten: Sümpfe, Marschlandschaften, Salinen, Flüsse und Seen sowie riesige, wandernde Sanddünen, Buschflächen, Kiefern- und Korkeichenwälder.

Reserva Natural do Estuário do Sado Überwinterungsgebiet von Nume6, Sophie (89er) und Nume14

Das Mündungsgebiet des Sado liegt gleich bei Setúbal, nur 30 km südöstlich von Lissabon. Die Tróia-Halbinsel trennt das riesige Feuchtbiotop vom Meer ab und hat so eine einzigartige Dünen- und Wattlandschaft geschaffen. Zwischen den Sumpfgebieten, Sandbänken, Reisfeldern und der weitläufiger Busch- und Schilfrohrvegetation kann man über 200 Vogelarten beobachten.

Merja Zerga / Lagune de Moulay Bou Selham Überwinterungsgebiet von Harry (90er)

Merja Zerga ist eine Gezeitenlagune, die 70 km nördlich von Kenitra an der Atlantikküste liegt. Die Mündung in den Ozean liegt beim Badeort und Fischerdorf Moulay Bou Selham: daher auch der alternative Name des Ortes Lagune de Moulay Bou Selham.

Sidi Moussa Lagoon – Oualidia- Überwinterungsgebiet von Nume11, Nume20 und Nume25

Das über 10.000 ha große Gelände (40 km lang, 200-800 m breit) besteht im Wesentlichen aus einer Reihe von diskontinuierlichen Feuchtgebieten, die durch eine Dünenbarriere vom Meer getrennt sind.

Bassin d'Arcachon et Banc d'Arguin Überwinterungsgebiet von Werni (85er)

Eine Bucht und ein Ästuar mit Inseln und Sanddünen, Zostera-Bänken, Salzwasser- und Süßwasserlagunen, Feuchtwiesen, Sümpfen und Wattenmeer. Das Gebiet beherbergt regelmäßig 20.000 oder mehr Wasservögel auf Durchzug und im Winter.

Dunas del puntal y estuario del miera Überwinterungsgebiet von T011 (nur farbberingt)

Eine Küstenbucht mit Sandbänken und einer kleinen Insel. Der Standort umfasst einen Hafen. Zu den menschlichen Aktivitäten gehören Fischerei und Tourismus. Dies ist ein wichtiges Gebiet für wandernde Wasservögel.

Lima Delta in Nordportugal Überwinterungsgebiet von 83er (Sender kaputt gegangen)

Der Fluss Lima mündet in der Nähe von Viana do Castelo in den Atlantischen Ozean. Die Flussmündung ist teilweise durch einen 2 km langen Steg verbaut, der den Fluss nach Süden ablenkt.

Ria Formosa mit Olhão im Hintergrund Überwinterungsgebiet von Nume27

Der Parque Natural da Ria Formosa ist ein Naturschutzgebiet, das überwiegend aus einer Lagune an der südportugiesischen Algarve besteht. Der Naturpark ist insgesamt ca. 170 km² groß, wobei die eigentliche Lagune 83,5 km² umfasst, und ist damit eines der größten lagunaren Schutzgebiete Europas.

Lagune von Aveiro (Rastgebiet) - Rastgebiet von Nume14

Das Rastgebiet von Nume14 ist ebenfalls eine riesige Lagune, die an der Westküste Portugals liegt. Die Lagune von Aveiro, dem Venedig Portugals, ist eine gigantische Brackwasserlandschaft, die durch eine Halbinsel vom Meer abgetrennt ist. Gleich mehrere Flüsse sorgen für Süßwassernachschub und der Atlantik drückt bei jeder Flut durch einen nur ca. 300 m breiten Kanal Unmengen an frischem Salzwasser in die Lagune. Durch die starke Besiedelung der Uferzonen wird die Lagune intensiv genutzt.

Newsletter

Der Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV) ist mit Freistellungsbescheid des Zentral-Finanzamtes Nürnberg, Steuer-Nr. 241/109/70060, als gemeinnützigen Zwecken dienend anerkannt und gem. § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftssteuer freigestellt. Ihre Spende ist steuerlich absetzbar. Mehr