Fortbildungen für LBV-Aktive

Werkzeuge für Naturschutzmacher-Engagement

Exkursionsgruppe mit sieben Teilnehmern und dem Exkursionsleiter stehen auf einem Berg, ein Teilnehmer schaut durch ein Spektiv | © Henning Werth © Henning Werth
Bei uns lernen Sie u.a., wie Sie erfolgreich eine Exkursion leiten

Naturschutzarbeit ist vielfältig – genauso breit gefächert sind die Fähigkeiten, die in der ehrenamtlichen Arbeit benötigt werden. Mit unserem Fortbildungsangebot möchten wir Sie dabei unterstützen, diese notwendigen und hilfreichen Kenntnisse zu erwerben bzw. zu erweitern. Sie lernen Exkursionen zu leiten, Gruppen zu moderieren und vieles mehr!

Die Fortbildungen sind für Sie als LBV-Aktive alle kostenfrei (exklusiv Fahrtkosten). Bitte beachten Sie jedoch, dass die Teilnehmerzahlen begrenzt sind. Wir bitten um frühzeitige Anmeldung, da wir uns bei zu wenigen Anmeldungen vorbehalten, die Veranstaltung abzusagen.

Falls Sie Fragen oder Anregungen zum LBV-Fortbildungsangebot haben, sprechen Sie uns gerne an! Die LBV-Ehrenamtsbeauftragte Anke Brüchert ist für Sie da: 09174/4775-7013  Dort erhalten Sie auch Informationen zum Einführungsseminar für Vorstände.

Als LBV-Mitglied bekommen Sie außerdem Sonderkonditionen bei der Bayerischen Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege, bei der zahlreiche naturschutzfachliche Veranstaltungen und Lehrgänge stattfinden: Zu den Veranstaltungen der ANL (nach zwei Jahren LBV-Mitgliedschaft Befreiung von Teilnehmerbeitrag, nur Unterkunft und Verpflegung fallen ggf. an).

Nutzen Sie für Ihre Kreisgruppenaktivitäten auch das vielfältige Aus- und Fortbildungen von unserer Naturschutzjugend (NAJU) – Informationen hierzu finden Sie direkt auf der Website der NAJU

Ihre Fragen beantwortet Ihnen:

Anke Brüchert

09174/4775 7013

LBV-Fortbildungen in der Übersicht:

Als Aktive im Naturschutz möchten wir Arbeitssitzungen effizient und konfliktfrei gestalten. Dafür lernen sie in diesem Seminar das nötige Handwerkszeug. Es wird gezeigt, wie Probleme methodisch bearbeitet werden, Lösungen ermittelt und konkrete Ergebnisse sichergestellt und festgehalten werden. Dabei gehen wir gezielt auf LBV-typische Besprechungssituationen, Ihre Erfahrungen und Ihre Lernwünsche ein.

Feldhase, Kiebitz, Erdhummel und Co. verschwinden aus Europas Agrarlandschaft – die intensive Landwirtschaft lässt ihnen kaum mehr Platz und Nahrung. In den kommenden Monaten stimmen unsere Abgeordneten im Europaparlament über die zukünftige Agrarpolitik der EU ab. Im NABU-Online-Seminar lernt Ihr alle Tipps und Tricks für effektive Gespräche mit den Mitarbeiter*innen in den Büros der Abgeordneten wie auch den Abgeordneten selbst, bekommt Argumentationsleitfäden für die Gespräche und eine Live-Demonstration eines Anrufs. 

Einsteiger-Exkursionen sind sehr gefragt und eine tolle Gelegenheit neue Menschen für die Natur zu begeistern und sie als Mitglieder/Aktive zu gewinnen. Sie lernen, wie Sie Menschen für die Vogelwelt und den LBV begeistern, wie Sie Anfänger fordern, aber nicht überfordern und einiges mehr.

Stress und Konflikte sind „normale“ Erscheinungsformen unseres privaten und beruflichen (und auch ehrenamtlichen) Alltags. Situationen, in denen wir unter Stress stehen, begünstigen die Entstehung von Missverständnissen und Konflikten.

Als Aktive im Naturschutz möchten wir Arbeitssitzungen effizient und konstruktiv gestalten. Nach den in Teil 1 erlernten Grundlagen für moderierte Besprechungen geht es bei Teil 2 darum wie mit Störungen im Arbeitsprozess und schwierigen Situationen sowie Konflikten in Sitzungen umgegangen werden kann.

Wer sich für den Naturschutz einsetzt, ist immer wieder gefordert, Menschen in kurzen Gesprächen zu überzeugen und souverän für die eigenen Haltungen und Werte einzustehen. In diesem eintägigen Rhetorik-Training lernen Sie neben den Grundlagen der Gesprächsführung auch Argumentations- und Gesprächstechniken, die Sie sofort im Alltag anwenden können.

Am Infostand möchten wir Menschen für den LBV und unsere Themen begeistern und mit klaren Botschaften überzeugen. In diesem Workshop erlernen Sie das Handwerkszeug für die Kommunikation am Infostand inklusive den Umgang mit schwierigen Gesprächssituationen.

Jedes Jahr geraten viele Jungvögel in Situationen, in denen sie ohne menschliche Hilfe nicht überleben können. Doch gut gemeint ist allzu oft nicht gut gemacht und kann viel Schaden anrichten! Wir erläutern, wann überhaupt eine Hilfe nötig und förderlich ist, was für welche Vogelart zu beachten ist und wie den Vögeln richtig geholfen werden kann.

Newsletter

Der Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV) ist mit Freistellungsbescheid des Zentral-Finanzamtes Nürnberg, Steuer-Nr. 241/109/70060, als gemeinnützigen Zwecken dienend anerkannt und gem. § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftssteuer freigestellt. Ihre Spende ist steuerlich absetzbar. Mehr