Tagebuch zur Wanderfalken-Webcam 2015

Brüten, Schlüpfen, Ausfliegen - alles über das Wanderfalken-Leben

Wanderfalke vor der LBV-Webcam.
Wanderfalke vor der LBV-Webcam.

Der Wanderfalke ist der schnellste Vogel der Welt. Beobachten Sie ihn live mit unserer Webcam bei der Brut und der Aufzucht seiner Nachkömmlinge. Erleben Sie die Fütterung der beiden Federbälle und seien Sie live dabei, wie die jungen Wanderfalken zu beeindruckenden Jägern der Lüfte heranwachsen. Vermutlich haben Sie nicht täglich 24 Stunden Zeit zu warten, dass er vor die Kamera kommt - deshalb dieses Tagebuch! Mit Fotos und Videos halten wir Sie hier jederzeit auf dem Laufenden. 


Saison 2015 an der LBV Wanderfalken-Webcam

Anfang/Mitte März 2015 legte das Weibchen 4 Eier, wobei ein Ei es nicht schaffte und folglich von den Wanderfalken-Eltern entsorgt wurde. Am Morgen des 15. April brachen die ersten beiden Küken durch die Schale und das dritte folgte am Tag darauf, dem 16. April. Ende Mai/Anfang Juni war der Kasten schon nicht mehr besetzt. Dank unserer fleißigen Beobachter im Gästebuch wissen wir aber, dass ein Wanderfalke ab Ende Oktober fast jede Nacht den Kasten aufsucht, um darin zu schlafen. Es lohnt sich also, auch nach der Brutzeit einen Blick auf die Kamera zu werfen.


Mai

Vor gut einem Monat sind die Küken geschlüpft und es ist kaum zu fassen, wie schnell sie wachsen. Ihr weißes Dunenkleid wird allmählich durch ein graues ersetzt. Des Weiteren stehen sie immer öfter am Ausgang und schauen in die weite Ferne. Wann werden sie wohl das erste mal ausfliegen?

Mai

Die Fütterungen der "kleinen" Federbälle werden immer häufiger, immer blutiger und immer spannender. Herrschte vor ein paar Wochen penible Ordnung im Brutkasten, sieht man heute nur noch ein Chaos aus Federn und Knochen. 

April

Nachdem unsere Webcam für ein paar Tage ausgefallen war, staunten wir nicht schlecht, als sie wieder funktionierte. Innerhalb einer Woche sind die Küken schon enorm gewachsen und hungriger denn je! Die Altvögel sind mittlerweile fast durchgehend auf der Jagd, um Futter für ihren Nachwuchs zu besorgen.

April

Etwas über eine Woche ist seit dem Schlüpfen vergangen und die Wanderfalken-Küken sind schon sichtlich gewachsen! Kein Wunder, wenn man sich die Mengen anschaut, die sie verputzen.

April

Einen Tag später - am 16. April - zog auch Küken Nummer drei nach und gesellte sich in die Wanderfalken-Runde. 

April

Am 15. April hatte das Warten ein Ende: Die ersten beiden Wanderfalken-Küken brachen durch die Schale und wurden schnurstracks mit Futter versorgt.

April

In der Nacht auf den 11. April musste leider eins der vier Eier aufgegeben werden. Vermutlich hat das Weibchen festgestellt, dass das Küken im Inneren nicht mehr lebte und pickte das Ei auf. Anschließend wurde das tote Küken vom Weibchen aufgefressen.

März

Nachwuchs in Aussicht! Von Anfang bis Mitte März legte unsere Wanderfalkendame nach und nach vier Eier, die ab jetzt abwechselnd von beiden ausgebrütet werden.

Februar

Das erste Video, auf dem beide zu sehen sind! Und das auch noch nachts - toll, dass die Infarot-Funktion so gut funktioniert und uns 24 Stunden täglich das Beobachten ermöglicht.

Februar

Das erste Besuchervideo!


Rückblick ins Jahr 2014:

Unser Weibchen legte am 6., 9. und 12. März 2014 jeweils ein Ei.. Am 13.4.2014 schlüpfte der erste Jungevogel und am Abend des 15. Aprils knackte das Zweite seine Schale. Die Wanderfalken-Eltern brüteten weiter einige Tage abwechselnd das verbliebene dritte Ei aus, es ist aber wohl nicht befruchtet. Unsere beiden jungen Wanderfalken können nun fliegen (ca. seit 23.5.) und werden in den nächsten Wochen nur noch ab und an mal im Kasten vorbeischauen.

© Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.
zum Anfang
Mitglied werden
LBV Naturshop
LBV-Info: Jungvogel gefunden

Kostenloses Faltblatt! Sie haben einen Jungvogel außerhalb des Nestes gefunden? Hier erfahren Sie was zu tun ist. >> Jetzt hier anfordern! <<

Zum Newsletter anmelden
Wildbienen-Wabe kostenlos!
LBV QUICKNAVIGATION