Grünspecht - der Vogel des Jahres 2014

Der farbenprächtige Grünspecht hat gut Lachen

Der Grünspecht: Vogel des Jahres 2014. (F: R. Rößner)
Der Grünspecht: Vogel des Jahres 2014. (F: R. Rößner)

Normalerweise stellen wir Ihnen als Jahresvogel eine bedrohte Art und einen gefährdeten Lebensraum vor. Diesmal ist es anders. Als einzige der häufigeren Vogelarten in Deutschland hat der Grünspecht zwischen 1991 und 2010 stark zugenommen. Mit der Jahresvogelwahl möchten wir diesmal eine weitgehend positive Entwicklung zeigen.

 

Seiner Stimme verdankt der Grünspecht den Namen „lachender Specht“. Er darf sich über seine Bestandszunahme freuen. Seine Lebensräume spielen hierbei eine große Rolle: Er ist vielseitig und lebt in lichten Wäldern, auf Streuobstwiesen, Brachflächen und in Gärten und Parks, wie auch in unserem Film zu sehen ist.

Das "Lachen" des Grünspechts zum Nachhören:

Liebevolle Spitznamen und ein ansteckendes Lachen

Obwohl der Grünspecht so auffällig lacht, ist er von seinem Wesen eher scheu. Wer ihn aus der Nähe ansehen möchte, sollte ausdauernd sein. Beobachten lässt er sich am besten bei seiner routinierten Ameisensuche. Mit seinem kantigen Schnabel bohrt er Löcher in Wiesen und holt seine Leibspeise mit seiner langen Zunge aus dem Boden. Sein farbenprächtiges Gefieder erfreut uns und sorgt für Aufmerksamkeit. Die rote Kappe und die schwarze Augenmaske bescherten ihm schon liebevolle Beinamen wie „Zorro“ oder „der Specht mit der Räubermaske“.

Grünspecht Männchen. (F: R. Rößner)
Grünspecht Männchen. (F: R. Rößner)

Der Grünspecht macht sich besonders durch seinen Gesang und seine Rufe bemerkbar. Sein dynamischer, meist mehrsilbiger Ruf gleicht einem gellenden Lachen: „kjückkjückkjück“. Man kann ihn das ganze Jahr über hören. Er wird oft im Flug geäußert. Zur Balzzeit baut der Grünspecht diesen Ruf zu einer langen lachenden Strophe aus, seinem Gesang: „klüklüklüklüklü“. Der Grünspecht singt, um sein Revier abzustecken und um Weibchen anzulocken. Neben diesem Gesang bringt der Grünspecht nur selten einen der bekannten Trommelwirbel hervor, die bei anderen Spechtarten die Hauptform der Revierabgrenzung darstellen.

LBV-Podcast - Warum ist der Grünspecht Vogel des Jahres 2014?

Ein Interview mit Dr. Andreas von Lindeiner, LBV-Artenschutzreferent, zur Wahl des Grünspechts als Vogel des Jahres 2014 und zu seiner Entwicklung in Bayern. 
Hier den LBV-Podcast zum Grünspecht, Vogel des Jahres 2014, anhören:


Grünspecht brütet in alten Bäumen und frisst fast nur Ameisen

Ende Januar beginnen die ersten Rufe (Balzgesänge) des Grünspechtes. Am meisten ruft er zwischen März und Mai. Fast immer finden sich Paare für ei >> Lesen Sie mehr...


Als einziger deutscher Brutvogel hat sich sein Bestand erholt

Der Grünspecht findet überall dort ein Domizil, wo es alte Bäume zur Anlage von Höhlen und ausreichend Ameisen gibt – sei es in halboffenen Wald >> Lesen Sie mehr...


Zunehmender Maisanbau schadet - Kein Gift im Garten hilft

Die Zunahme des Grünspechts in den letzten zwei Jahrzehnten folgt einer großflächigen Abnahme in den 1970er und 1980er Jahren. Die Bestandsentwickl >> Lesen Sie mehr...


Helfen Sie, Streuobstwiesen zu schützen: Trinken Sie Apfelsaft

Besonders geeignete Bedingungen bietet dem Grünspecht die Streuobstwiese: eine grüne Oase mit hochstämmigen Obstbäumen und extensiv genu >> Lesen Sie mehr...


Die Vögel des Jahres in der Übersicht

Seit 1971 küren LBV und NABU jährlich den „Vogel des Jahres“. Auswahlkriterium ist die Gefährdung der Art oder ihres Lebensraums. Vorträge, Ex >> Lesen Sie mehr...

© Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.
zum Anfang
Mitglied werden
LBV Naturshop
LBV Wiki

Alle wichtigen Informationen zum Grünspecht, den Vogel des Jahres 2014, finden Sie auch in unserem LBV-Wiki.

Infos zum Vogel des Jahres
  • 32-seitige Farbbroschüre
  • Poster Grünspecht
  • Aufkleber Grünspecht
  • Powerpoint-Präsentation
  • Plüschvogel mit Ruf
  • Goebel-Figuren
  • Buch über Spechte

>> erhältlich im LBV-Naturshop

Sie lieben Natur? - Wir auch!

Deshalb unterstützen Sie jetzt den LBV und wir schenken Ihnen eine Vogeltränke geschenkt

Zum Newsletter anmelden
Ihr Ansprechpartner

Ihre Fragen zum Grünspecht beantwortet Ihnen:

Dr. Thomas Rödl

Tel.: 0 91 74 / 47 75 - 36
E-Mail

Video:Der LBV in 90 Sekunden
LBV QUICKNAVIGATION