Ehrenamtlich im LBV aktiv sein

Das Richtige tun - Arbeiten Sie mit für die Natur!

Sie haben ein paar Stunden Zeit, die Sie sinnvoll für die Natur einsetzen wollen? Sie wollen mitgestalten und interessante Menschen treffen? Dann bringen auch Sie sich ein! Ihr Einsatz ist ein Gewinn für die Natur und die Gesellschaft. Wir helfen Ihnen herauszufinden, wo Sie sich am Besten für Bayerns Natur einsetzen können und unterstützen Sie bei fachlichen Fragen!

 


Würzburger Wiesenweihenschützer erhalten Umweltmedaille

v.l.n.r. Edgar Hoh, Ralf Krüger, Staatsministerin Ulrike Scharf, Otmar Leuchs (F: stmuv)
v.l.n.r. Edgar Hoh, Ralf Krüger, Staatsministerin Ulrike Scharf, Otmar Leuchs (F: stmuv)

18.11.14 - Frau Staatsministerin Ulrike Scharf hat die Würzbürger Wiesenweihenschützer Edgar Hoh, Ralf Krüger und Otmar Leuchs mit der Bayerischen Umweltmedaille ausgezeichnet. Sie setzen sich seit vielen Jahren vorbildlich für die Belange des Artenschutzes ein und sind seit 1994 im Wiesenweihenprojekt tätig. Ohne ihren Einsatz wäre die Wiesenweihe hierzulande wohl schon ausgestorben. Dabei opfern Sie einen großen Teil Ihrer Freizeit, um die Nester zu suchen und diese in Absprache mit den betroffenen Landwirten zu schützen. Der Lohn ihrer Arbeit schlägt sich in einem hohen Bruterfolg ihrer Schützlinge nieder. Waren es 1994 nur noch zwei Brutpaare, so stieg der Bestand in Unterfranken inzwischen auf 117 Brutpaare an - in ganz Mainfranken waren es in diesem Jahr 176 Paare. Das Wiesenweihen-Artenschutzprogramm wurde exakt auf den von ihnen entwickelten Methoden aufgebaut. Ihnen als Pionieren ist es zu verdanken, dass der mainfränkische Wiesenweihen-Bestand mittlerweile zur bedeutendsten Population Mitteleuropas angewachsen ist.


Bayerische Staatsmedaille für Heidrun Albrecht

Verleihung durch Ulrike Scharf (F: stmuv)
Verleihung durch Ulrike Scharf (F: stmuv)

18.11.14 - Heidrun Albrecht aus Kammerstein wurde mit der wichtigsten staatlichen Auszeichnung, die das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit auf den Gebieten des Umwelt- und Naturschutzes vergeben kann, durch Staatsministerin für Umwelt und Verbraucherschutz Frau Ulrike Scharf ausgezeichnet - der Bayerischen Staatsmedaille für besondere Verdienste um die Umwelt. Die Leiterin der Umweltstation Altmühlsee zeigte schon als Kind Freude am Naturschutz und erhielt diese hohe Ehrung aufgrund ihrer langjährigen engagierten Arbeit für Natur und Umwelt. Die Umweltstation Altmühlsee sowie die dort durchgeführten Tagungen und Projekte genießen bayernweit hohe Anerkennung, welche insbesondere auf das herausragende Engagement und den unermüdlichen Einsatz von Frau Heidrun Albrecht zurückzuführen sind.


Viele Infos für Gartenfreunde

Der LBV-Stand auf der Gartenmesse in München. (F: Sabine Habel)
Der LBV-Stand auf der Gartenmesse in München. (F: Sabine Habel)

27.03.14 - Die Standbetreuer der LBV-Kreisgruppe München informierten sachkundig die vielen Besucher der "Garten München 2014" auf dem Münchener Messegelände. Das interessante Informationsmaterial und die hilfreiche Fachliteratur fanden reichen Absatz bei den Gartenfreunden auf der Messe, die im Verbund mit der "Internationalen Handwerksmesse 2014" stattfand. >> Viele weitere hilfreiche LBV-Gartentipps


Online-Petition jetzt unterzeichnen!

Demo in Roth gegen das TTIP (F: H. Lorenz)
Demo in Roth gegen das TTIP (F: H. Lorenz)

11.02.13 - Zusammen mit 400 weiteren Demonstranten haben wir am Samstag Flagge gegen das geplante Transatlantische Freihandelsabkommen TTIP zwischen der EU und den USA gezeigt, über das seit Wochen hinter verschlossenen Türen verhandelt wird. Damit würde u.a. Gen-Essen und Chlorhühner ermöglicht werden. 
Wer nicht dabei sein konnte, kann hier jetzt die Online-Petition gegen das TTIP unterzeichnen, die der LBV unterstützt und befürwortet.


Mitglieder erzählen: Darum engagiere ich mich beim LBV

Ehrenamt
Ehrenamt
Artenschutz
Artenschutz
Biotoppflege
Biotoppflege
Umweltbildung
Umweltbildung
Öffentlichkeitsarbeit
Öffentlichkeitsarbeit
Kindergruppenleitung
Kindergruppenleitung
Bürodienst
Bürodienst
Naturschutzjugend
Naturschutzjugend
BFD und FÖJ
BFD und FÖJ

Günter Zeitler erhält Ehrenzeichen für Ehrenamtsverdienste

09.12.13 - Günter Zeitler von der Kreisgruppe Fürstenfeldbruck erhielt das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für besondere Verdienste im Ehrenamt. Zeitler war eines der Gründungsmitglieder der Gruppe, bekleidete mehrere Ämter und übernimmt bis heute viele Aufgaben. Ein großes Projekt, das auf seine Initiative zurückgeht und in das er viel Zeit und Herzblut gesteckt hat, ist das Beweidungsprojekt mit Heckrindern im Fußbergmoos. Die Herde, die mittlerweile 10 Tiere umfasst, umsorgte Zeitler bis 2012 als Oberhirte und übernahm dabei u.a. die Winterfütterung, den Umtriebs und sorgte sich um eine medizinische Betreuung durch einen Tierarzt.
>> Mehr über das Heckrinder-Projekt von Günter Zeitler.


Grüner Engel für Inge Pfeifer (Bayreuth)

Inge Pfeifer (re.) mit Staatssekretärin Melanie Huml. (F: Stmug)
Inge Pfeifer (re.) mit Staatssekretärin Melanie Huml. (F: Stmug)

24.10.13 -  Inge Pfeifer von der LBV-Kreisgruppe Bayreuth ist für ihre ehrenamtliche Arbeit im Bereich Vogelpflege und Vogelaufzucht vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt mit dem Grünen Engel ausgezeichnet worden. Seit 1978 hat sie rund 2000 Wildvögel unter hohem Zeitaufwand gepflegt. Bemerkenswert war auch ihre Aufzucht und Pflege von Arten, die in menschlicher Obhut nur schwer zu halten. Neben interessanten Ergebnissen für die Avifaunistik (z.B. Brutnachweis des Rotfußfalken) und vielen Erkenntnissen zum Verhalten und zur Pflege der Arten, zeigte die Tätigkeit von Frau Pfeifer auch die Gefährdung unserer Vogelwelt durch Straßen- und Schienenverkehr, Freileitungen, Anfliegen an Glasscheiben und streunende Katzen.


Hengst half den LBV-Aktiven bei der Waldarbeit

11.10.13 - "Bubi" ist ein waschechter Franzose und mit seinen rund 950 Kilo einen stattliche Erscheinung. Sein Besitzer Alfons Stiegelbauer hat den Kaltbluthengst bei der gemeinsamen Waldarbeit trotzdem fest im Griff. Aktuell waren die beiden am Diessenbacher Riegel im Landkreis Deggendorf im Einsatz. Hier hat die LBV-Kreisgruppe Deggendorf um Günter Schreib knapp neun Hektar Naturwald erworben. Mit finanzieller Unterstützung durch den Bayerischen Naturschutzfonds, den Arche Noah-Fonds Niederbayern und zahlreiche Einzelspenden konnte ein herrlicher Lebensraum für bedrohte Arten - von der Mopsfledermaus über den Kreuzbinden-Pilzkäfer bis hin zum Haselhuhn - gesichert werden. Der Naturwald begeistert durch seine bis zu 120 Jahre alten Bäume, durch große moosbedeckte Blockhalden und viel wertvolles Totholz. Eine kleine Fichtenaufforstung jüngeren Datums wird jetzt mit Bubis Hilfe schonend umgebaut. Durch die Entnahme einzelner Fichten will der LBV hier der Entwicklung hin zum artenreichen Bergmischwald unter die Arme greifen.

>> Mehr über die Arbeit des LBV Niederbayern.


Gerhard Kinshofer mit Bundesverdienstmedaille ausgezeichnet

Links: Gerhard Kinshofer. (F: Th. Plettenberg)
Links: Gerhard Kinshofer. (F: Th. Plettenberg)

07.10.13 - Gerhard Kinshofer, Vorsitzender der Kreisgruppe Miesbach, erhielt vor kurzem eine der höchsten Ehrungen, die in Deutschland vergeben werden: die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. In einer Feierstunde würdigte der Miesbacher Landrat Jakob Kreidl Kinshofer als "leuchtendes Vorbild, das sich in besonderer Weise für Naturschutzbelange im Landkreis einsetzt". Kinshofer war maßgeblich beteiligt bei der Ausweisung von mehreren Schutzgebieten. Durch seinen Einsatz konnten unter anderen Wanderfalken erhalten werden. >> Ehrenamtlich im LBV mitmachen.


Aktiv für Münchens Natur - Helfer bei Biotop-Pflege gesucht!

LBV-Biotoppflege macht Spaß! F: M. Erlwein
LBV-Biotoppflege macht Spaß! F: M. Erlwein

Farbenprächtige Wiesen, bunte Schmetterlinge, Heuschreckengezirpe - Sie finden, das hört sich toll an? Dann helfen Sie uns, solche Lebensräume zu erhalten! Krempeln Sie die Ärmel hoch und nehmen Sie den Rechen in die Hand. Tragen Sie Gehölzschnitt zusammen und rollen Sie den Schubkarren über die Wiese. Wir sind das ganze Jahr über draußen unterwegs und pflegen über 45 Hektar an Biotopen nach naturschutzfachlichen Vorgaben. Dabei sind uns Helfer herzlich willkommen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Dafür lernen Sie ganz nebenbei die Münchner Tier- und Pflanzenwelt kennen.

Interessiert? Dann stöbern Sie doch einmal hier auf der Webseite des LBV München oder melden sich direkt bei Frauke Lücke (f-luecke@lbv.de, Tel.: 089 / 200 270 81).


Auszeichnung des Umweltministeriums für ehrenamtliches Engagement

Bernd Kannenberg (rechts) nimmt die Auszeichnung von Umweltminister Dr. Marcel Huber entgegen. (F: Stmug)
Bernd Kannenberg (rechts) nimmt die Auszeichnung von Umweltminister Dr. Marcel Huber entgegen. (F: Stmug)

18.07.13 - Bernd Kanneberg vom LBV Freyung-Grafenau wurde vom bayerischen Umweltminister Marcel Huber mit dem "Grünen Engel" ausgezeichnet. Die spezielle Ehrung erfolgt für vorbildliche Leistungen und langjähriges, nachhaltiges, ehrenamtliches Engagement im Umweltbereich. Seit mehr als 30 Jahren engagiert sich Kannenberg aktiv beim LBV, zeitweise auch in leitender Funktion. "Als Vogelkenner waren Sie als ehrenamtlicher Erfasser am Projekt Atlas deutscher Brutvogelarten (ADEBAR) beteiligt", so Huber über Kannenberg bei der Auszeichnung. Als Gebietsbetreuer lässt Bernd Kannenberg auf den LBV-eigenen Grundstücken neueste Forschungsergebnisse zu Klimaschutz und Biodiversität bei Pflege und Optimierungsmaßnahmen einfließen. Kannenberg dankte bei der Verleihung auch seiner Frau Jutta für deren tatkräftige Unterstützung, ohne die sein Engagement für den Naturschutz nicht zu leisten wäre. >> Erfahren Sie mehr über die Arbeit des LBV Freyung-Grafenau.


86-Jähriger wird von Sparkasse Gunzenhausen ausgezeichnet

(v.l.): Gerhard Wägemann (Landrat), Burkhard Druschel (Vorstandsvorsitzender Spk. Gunzenhausen), Jürgen Pfeffer (Direktor Spk. Gunzenhausen), Dorothee Bucka (Freiwilligenagentur Altmühlfranken)
(v.l.): Gerhard Wägemann (Landrat), Burkhard Druschel (Vorstandsvorsitzender Spk. Gunzenhausen), Jürgen Pfeffer (Direktor Spk. Gunzenhausen), Dorothee Bucka (Freiwilligenagentur Altmühlfranken)

08.07.13 - Vor Kurzem wurde Alfred Engelmaier für seine Verdienste für den Biotopschutz der Ehrenamtspreis "Gut.Im Ehrenamt." der Vereinten Sparkassen Gunzenhausen verliehen. Alfred Engelmaier (86) ist Gründer der LBV-Ortsgruppe Gunzenhausen und der LBV-Kreisgruppe Weißenburg-Gunzenhausen. Lange Zeit war er Vorsitzender der LBV-Kreisgruppe. Unermüdlich setzt er sich bis heute für den Erwerb und die Optimierung von wertvollen Flächen für den Weißstorch- und Wiesenbrüterschutz ein. >> Über die Erfolge von Alfred Engelmaier.


Der LBV in Ihrer Nähe

Hier finden Sie die LBV-Ansprechpartner ganz in Ihrer Nähe. >> Lesen Sie mehr...


Zusammen arbeiten und etwas bewegen

Im LBV arbeiten 75.000 Menschen zusammen für den Erhalt der Schöpfung und bewegen damit erfolgreich etwas für eine bessere Welt. Tausende Ehrenamtl >> Lesen Sie mehr...


Erich Völk für seinen Einsatz geehrt

05.10.10: Die Bayerische Staatsmedaille für Verdienste um die Umwelt und dazu die Ehrennadel des Landkreises: LBV-Urgestein Erich Völk wurde für se >> Lesen Sie mehr...


Vorbildliche Gebietsbetreuung für Isarstauseen

21.09.10: "Bayerns Natur braucht Partner, die ihre Heimat lebens- und liebenswert erhalten wollen. Sie sollen Vorbild für andere sein." So >> Lesen Sie mehr...

© Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.
zum Anfang
Mitglied werden
Video:Der LBV in 90 Sekunden
Ihr Ansprechpartner

Wo und wie Sie sich am besten im LBV engagieren können, beantwortet Ihnen gerne:

Alf Pille

Tel.: 0 91 74 / 47 75 - 24
E-Mail

Ehrenamtsnachweis Bayern

LBV-Aktive haben die Möglichkeit, sich ihr Engagement mit dem hochwertigen "Ehrenamtsnachweis.Bayern" bescheinigen zu lassen. Bitte schreiben Sie uns eine Email!

Mehr wissen?

Gerne schicken wir Ihnen gratis Infos über die LBV Arbeit zu

LBV QUICKNAVIGATION