2. Braunkehlchen-Symposium des LBV

04. - 05. November 2020 (Online-Konferenz)

Braunkehlchen sitzt auf einem Ast | © Frank Derer © Frank Derer
Das Braunkehlchen (Saxicola rubetra)

Auch 5 Jahre nach der ersten Fachtagung zum Braunkehlchen in Helmbrechts hat sich der Abwärtstrend des Braunkehlchenbestands in Mittel- und Westeuropa nicht umgekehrt. Wie der jüngst publizierte Statusbericht zur Lage der Vögel in Deutschland zeigt, hat die Art in den letzten 24 Jahren mehr als die Hälfte ihrer Bestandsgröße einbüßen müssen. Dieser Bestandsverlust zeigt sich noch deutlicher in den bayerischen Zählungen, weswegen in Bayern das Braunkehlchen seit 2016 auf der Roten Liste als „vom Aussterben bedroht“ geführt wird. 

Bei einem zweiten internationalen Braunkehlchen-Symposium sollen deshalb neuste Erkenntnisse zum dramatischen Rückgang erläutert, aber vor allem angewandte, erfolgreiche Schutzmaßnahmen, -konzepte und -projekte der letzten Jahre vorgestellt werden. Ziel ist es, die lokalen Kleinprojekte zu einer gemeinsamen Anstrengung zu bündeln. 

Am Nachmittag des ersten Konferenztages wird ein Online-Workshop für Ehrenamtliche der LBV-Kreisgruppen und andere Aktive im Wiesenbrüterschutz angeboten, um das gesammelte Wissen zur Anwendung auf die Flächen zu bringen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung als PDF zum Download und Link zur Online-Anmeldung

Livestream zum Braunkehlchensymposium

Aufzeichnung des ersten Tages (4.11.)

Newsletter

Der Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV) ist mit Freistellungsbescheid des Zentral-Finanzamtes Nürnberg, Steuer-Nr. 241/109/70060, als gemeinnützigen Zwecken dienend anerkannt und gem. § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftssteuer freigestellt. Ihre Spende ist steuerlich absetzbar. Mehr