Unsere Partner im Kuckuck-Telemetrie-Projekt

Wir bedanken uns für die Unterstützung bei diesen Organisationen:

- bei der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, dem Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit (StMUG) sowie der Steffen Gysel-Stiftung für Natur und Vogelschutz für die finanziellen Trägerschaften

- bei British Trust for Ornithology (BTO) für die fachliche Beratung und Unterstützung bei Fang und Besenderung der Kuckucke sowie die gute Zusammenarbeit im Projekt

- bei BirdLife Belarus (APB) ebenfalls für die gute Projektzusammenarbeit und die Unterstützung bei Fang und Besenderung der Vögel in Weißrussland

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH:

Die GIZ hat zwei Unternehmenssitze in Deutschland: Einen in Bonn und einen in Eschborn bei Frankfurt am Main. Daneben hat die GIZ Repräsentanzen in Berlin und Brüssel und ist in 16 weiteren deutschen Städten und damit in nahezu allen Bundesländern vertreten.

Außerdem hat das Unternehmen etwa 90 Standorte weltweit – entweder in gemeinsamen Landesbüros der deutschen Entwicklungszusammenarbeit oder mit eigenen Büros.

Eine ausgewiesene Regionalexpertise, hohe Fachkompetenz und praxiserprobtes Managementwissen bilden das Rückgrat der Leistungen der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH. Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen; weltweit aktiv ist die GIZ außerdem in der internationalen Bildungsarbeit.

Das Unternehmen ist in vielen Arbeitsfeldern aktiv – die Bandbreite reicht von Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung über den Aufbau von Staat und Demokratie, die Förderung von Frieden, Sicherheit, Wiederaufbau sowie ziviler Konfliktbearbeitung, die Sicherung von Ernährung, Gesundheit und Grundbildung bis hin zu Umwelt-, Ressourcen- und Klimaschutz.

Mehr über die GIZ.

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit

Das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit unterstützt das Satelliten-Telemetrie-Projekt aus den Mitteln zum Erhalt der Biodiversität.

www.natur.bayern.de informiert über Ziele und Aktivitäten bayerischer Naturschutzpolitik: Mit der bayerischen Biodiversitätsstrategie will das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit die Artenvielfalt, Lebensraumvielfalt und Erholungsqualität unserer Landschaft erhalten und weiter entwickeln. Als oberste Naturschutzbehörde in Bayern engagiert sie sich für eine lebenswerte Zukunft. Dabei arbeitet sie eng zusammen mit den Fachleuten in den höheren Naturschutzbehörden der sieben bayerischen Regierungen und an 96 unteren Naturschutzbehörden in Landkreisen und kreisfreien Städten, im Landesamt für Umwelt (LfU), in der Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege (ANL) sowie in den beiden Nationalpark- und Biosphärenreservatsverwaltungen.

Mehr unter: http://www.stmug.bayern.de/umwelt/naturschutz/index.htm

 

Steffen Gysel-Stiftung für Natur und Vogelschutz:

Die Stiftung bezweckt die finanzielle Unterstützung von Vogelschutzorganisationen sowie die Schaffung und den Erhalt von Naturschutzgebieten in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein sowie in der westlichen Paläarktis. Dabei muss es sich um steuerbefreite Institutionen handeln, denen die Förderung der Avifauna und ihrer Lebensräume ein besonderes Anliegen ist.

BirdLife Belarus (APB)

APB ist der BirdLife Partner in Belarus, die Organisation wurde 1998 gegründet, hat 24 Mitarbeiter und  3350 Mitglieder. Ihre Hauptaktivitäten sind die Untersuchung und der Schutz von Vögeln, Durchführung von Schutzmaßnahmen für Habitate und Einbinden der Bevölkerung in den aktiven Naturschutz. Die jüngsten Erfolge sind Wiederentdeckung des weltweit bedrohten Schelladlers, die Unterzeichnung des Managementplans für den „Schutz der Biodiversität der Niedermoore in Belarus“ von allen Interessenvertretern und Verabschiedung durch das Umweltministerium sowie die Produktion der Brochüre „Erster unabhängiger Öffentlichkeitsbericht: Ökologische Probleme in Belarus". Weitere Arbeitsschwerpunkte liegen auf dem Schutz einzelner Arten, darunter der weltweit bedrohte Seggenrohrsänger, der Erhaltung von Important Bird Areas (IBA) und besonderer Lebensräume wie z. B. naturschutzfachlich bedeutender Wälder.

Mehr über BirdLife Belarus

British Trust for Ornithology

BTO ist ein unabhängiges, gemeinnütziges Forschungsinstitut, welches professionelle Wissenschaft mit Citizen Science kombiniert. Hierbei sollen wissenschaftliche Beweise für Veränderungen in Beständen der Tierwelt, vor allem der Vögel, genutzt werden, um die Öffentlichkeit, Politiker und Entscheidungsträger im Naturschutz zu informieren.

Die objektiv erhobenen Daten des BTO werden sowohl von der Regierung als auch von Nichtregierungsorganisationen genutzt.

Die Langzeit-Monitoring-Daten über den Zustand der Vögel im Vereinigten Königreich setzen einen weltweiten Standard, um die Auswirkungen der Klimaveränderung auf die Tierwelt zu verstehen. Über 40.000 ehrenamtliche Vogelbeobachter sammeln in Zusammenarbeit mit professionellen Wissenschaftlern hochqualitative Monitoring-Daten von Vögeln und anderen Wildtieren. Die Kombination von professionellen Ökologen, Langzeit-Datensätzen, von denen einige den Zeitraum von 50 Jahren übersteigen sowie ehrenamtlichen Mitarbeitern innerhalb des ganzen Landes, gibt dem BTO eine einzigartige, objektive und sachkundige Stimme im Naturschutz.

Mehr über den BTO 

Zum Kuckuck-Tracking-Projekt des BTO


Fakten und Hintergründe zum Kuckuck

Der Kuckuck steht auf der Roten Liste. Wie er dort hingekommen ist und wie wir ihn retten wollen. >> Lesen Sie mehr...

© Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.
zum Anfang
Ihre Ansprechpartnerin

Friederike Herzog
Biologin (B.Sc.)

Tel.: 089/219643055
oder
Email

Kuckuck im LBV-Wiki

Kuckuck-Ruf anhören, Details und Hintergründe erfahren.

>> Der Kuckuck im LBV-Wiki

(F: H. Lutschak)
Der Kuckuck im LBV-Shop

Broschüre, Plüschvogel, Uhren: Spannendes und Nützliches zum Kuckuck finden Sie auch im LBV-Shop.

Mitglied werden - Vogeltränke geschenkt
LBV QUICKNAVIGATION